TVD Velbert siegt am Böttinger

Anzeige
Velbert: Böttinger Platz SC Velbert | Heute gab es wieder ein Derby in der Bezirksliga zwischen den Gastgebern SC Velbert 2 und der Mannschaft aus der Birth dem TVD Velbert und die legten auch sofort los, nach 13. Minuten stand es schon 2:0 durch Tore von Ayhan Kilic und Hakan Asci. Nachdem Trainer Sascha Behnke seine Mannschaft lautstark aufforderte endlich mal Fußball zu spielen, wurden sie so langsam wach und nahmen am Spielgeschehen teil, man stand jetzt sicherer in der Abwehr und auch das Passspiel klappte besser, in der 41. Minute belohnte man sich nach einer guten Einzelaktion von Marcel Kuhlmann, der einen Pass in die Spitze auf Can Karabulut spielte und dieser im fallen den Anschlusstreffer erzielte.
Nach der Halbzeit erbrachte Hakan Asci seiner Mannschaft einen Bärendienst als er in der 47. Minute nach meckern die Rote Karte sah. Nun wurde das Spiel der Gastgeber besser und es entwickelte sich ein ansehnliches Spiel und in der 77. Minute traf wiederum Karabulut das Tor zum 2:2 Ausgleich.
Trotz Unterzahl hatte der TVD die Möglichkeit zur Führung, wie in der 82. Minute als Benedikt Sommer auf das Tor schoss, aber der wiedermal beste SC Spieler, Torwart Sebastian Küper den Ball festhalten konnte. Doch in der 87. Minute war auch er chancenlos, als Sommer eine Flanke über die rechte Seite scharf herein brachte und Carlo Winkel den Ball über die Linie drückte.
In der 5 minütigen Nachspielzeit rettete Ahmad Yasin durch zwei Glanztaten den Sieg für den TVD.
Auch in diesem Spiel blieb der SC von Verletzungen nicht verschont, alle drei Wechsel waren verletzungsbedingt dabei musste Trainer Sascha Behnke sich selber auch noch einwechseln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.