Umrüstung der Hallenbeleuchtung auf LED-Leuchtröhren spart viel Energie

Anzeige
Es kam zum Austausch alter Neonleuchtstoffröhren gegen neue LED-Leuchtröhren in den Hallen des Velberter Sportzentrums. (Foto: KVV GmbH)
Velbert: Sportzentrum |

EMKA-Sportzentrum Velbert geht mit der Zukunft

In den Sporthallen des EMKA-Sportzentrums werden nach fünfjährigem Betrieb derzeit sämtliche Leuchtstoffröhren in den Sporthallen gegen moderne LED-Röhren getauscht. Die Umrüstaktion betrifft insgesamt 610 Leuchtstoffröhren und wird in Zukunft etwa die Hälfte des derzeitigen Energiebedarfs für die Hallenbeleuchtung einsparen. In Zahlen ausgedrückt sinken die Stromkosten geschätzt um etwa 15.000 Euro pro Jahr. Die Maßnahme soll sich in weniger als zwei Jahren amortisieren und bezahlt machen.

Die Kultur- und Veranstaltungs-GmbH Velbert (KVV) als Betreibergesellschaft des Sportzentrums geht hier mit der Zeit. Um den Energieverbrauch bei der Beleuchtung zu senken, greift bereits das seit 2009 stufenweise eingeführte EU-Glühlampenverbot. Beleuchtungsmittel sollen demnach in erster Linie Helligkeit anstatt Wärme erzeugen. Die Industrie hat darauf regiert und entwickelte neuartige Lichtquellen, unter anderem Licht emittierende Dioden, sogenannte LEDs. Auch für herkömmliche Leuchtstoffröhren gibt es mittlerweile entsprechende LED-Ersatzlösungen. Vorteil der neuen LED-Röhren sind neben einem geringeren Stromverbrauch, eine lange Lebensdauer, unabhängig von der Einschalthäufigkeit sowie Licht, das sofort mit maximaler Helligkeit flimmerfrei direkt nach dem Einschalten verfügbar ist.

Die alten Leuchtmittel werden als Sondermüll fachgerecht entsorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.