Herner Marathon-Mann Udo Förster rennt für „speed of light ruhr“

Anzeige
Leuchtendes Vorbild: Udo Förster. (Foto: privat)
Herne: Königsgruber Park |

Anfang Oktober erstrahlt der Emscher Landschaftspark in neuem Licht: „speed of light“, ein Projekt der Kunstorganisation NVA aus Schottland, gastiert im Ruhrgebiet. Natürlich machen auch Licht-Läufer aus Herne mit.

120 illuminierte Läufer werden zu Lichtquellen eines pulsierenden, lebendigen Lichtbands, das sich zwischen sechs geschichtsträchtigen Orten der Metropole Ruhr bewegt und neue Wahrnehmungsdimensionen eröffnet.

Die Beteiligten, die aus dem ganzen Ruhrgebiet stammen, haben sich in der vergangenen Woche zum ersten Mal getroffen und spannende Details dieser außergewöhnlichen Lauf- und Kunstperformance erfahren.

Freude über die Auswahl

Mit von der Partie ist auch der Herner Udo Förster. Der 48-Jährige ist für diesen Lauf geradezu geschaffen: Er ist nicht nur Marathon-Sportler, sondern auch Ironman-Triathlet. „Ich gehe im Juli 2014 beim Ironman European Championchip in Frankfurt an den Start“, berichtet er stolz und freut sich riesig, für „speed of light ruhr“ ausgewählt worden zu sein.

Insgesamt nehmen aus Herne drei Männer und zwei Frauen teil.

Mit großem Aufwand, ausführlichen Tests und Liebe zum Detail entwickelten die Designer von NVA die für „speed of light“ charakte-ristischen Lichtanzüge. Insgesamt 15 Prototypen entstanden, die unter verschiedenen Bedingungen getestet wurden und bei denen zunächst auch unterschiedliche Leuchttechniken ausprobiert wurden.

Schließlich, im Herbst 2011, wurde die Entwicklung der Anzüge abgeschlossen. Zum Einsatz kommen nun LEDs (Lumineszenz-Dioden), die als Leuchtmittel direkt ins Gewebe der Anzüge eingearbeitet werden.

Die folgenden Strecken werden neu ins Licht gesetzt:

3. Oktober: Startpunkt: Halde Hoheward, Herten. Ziel: Jahrhunderthalle Bochum und Westpark. Die rund 19 Kilometer lange Strecke führt auch durch den Königsgruber Park unserer Stadt. Lauf-Zeit: 19.30 bis 23 Uhr.

4. Oktober: Startpunkt: Nordsternpark, Gelsenkirchen. Ziel: Unesco-Welterbe Zollverein, Essen. Strecke rund acht Kilometer. Zeit: 19.30 bis etwa 22 Uhr.

5. Oktober: Start: CentrO Oberhausen. Ziel: Landschaftspark Duisburg-Nord. Strecke: rund 9 Kilometer. Zeit: 19.30 bis ca. 22 Uhr.
www.speed-of-light-ruhr.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.