Vier Westfalen-Titel für Dortmunder Boxer

Anzeige
Auf dem Bild von links: Malek Alhamwi (DBS 20/50), Ringrichter Josef Klimt u. Samir Talo (BC Vorwärts Bielefeld).
Herne: Sporthalle | Am letzten Wochenende fanden in Herne, in der Turnhalle „Am Freibad“, die diesjährigen Westfalenmeisterschaften der Schüler, Kadetten, Junioren und Jugend statt.
Die Dortmunder Boxer aus den Vereinen DBS 20/50, BSV 20 Mengede und ÖSG Vikt.08 Dortmund zeigten Kampfeswillen und hinterließen insgesamt einen guten Eindruck.
Die Trainer Bulat Karimov (BSV 20 Mengede), Erich Weber (ÖSG vikt.08 DO) und Thorsten Brück sowie Goda Dailydaite (beide DBS 20/50) hatten ihre Schützlinge gut vorbereitet.
Mit dem Titel eines Westfalenmeisters schmückten sich Rami Mezher u. Nergui Bat-Erdine (beide ÖSG Vikt.08 DO) sowie Klim Vogt u. Gialuca Disch (beide BSV 20 Mengede).
Den zweiten Platz belegten Mehmet Sönmez (DBS 20/50) und Rene Kubicki (BSV 20 Mengede). Murat Sönmez (DBS 20/50) verlor seinen Vorkampf nach Punkten.
Malek Alhamwi (DBS 20/50), der die Zuschauer durch seinen starken Fight begeisterte, wurde vom Ringrichter in der 3.Runde wegen dreimaligen Haltens disqualifiziert. Der junge Ringrichter war bei diesem farbigen Kampf überfordert, ist der DBS-Vorsitzende Dieter Schumann überzeugt.

Ring frei!
Dieter Schumann
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.