Fußballkreis: Fairplay ist willkommen

Anzeige

Auf der Arbeitstagung des Fußballkreises Bochum am Montag ab 18 Uhr im Wichernhaus Günnigfeld an der Parkallee 20 wird Fairplay ein großes Thema:

Begrüßung per Handschlag

Der westfälische Verband hat nämlich seine Mitgliedsvereine angehalten, zur neuen Saison die Willkommenskultur auf dem Fußballplatz zu fördern. Hierzu gehört das aus dem Profi-Bereich seit Jahren gängige Hand-shake-Ritual, bei dem die Spieler vor dem Anpfiff am Schiedsrichter und aneinander vorbeilaufen, um sich per Handschlag zu begrüßen. Ein wichtiges Sig­nal auch im Hinblick auf die Gewältprävention auf den Plätzen und hinter der Bande.

Norweger Modell

Weiterhin stehen am 10. August in Günnigfeld die Themen Schiedsrichtermangel, Auf- und Abstiegsregelungen sowie das „Norweger Modell“ (Spielen mit verminderter Spieleranzahl) unter anderem auf der Agenda. Könnte ein spannender wie informativer Abend werden.

Ein Teilnehmer pro Verein Pflicht

Ein Teilnehmer pro Verein ist Pflicht - aber es dürfen sich auch mehr Interessierte über den aktuellen Stand im heimischen Amateurfußball informieren.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.