Gegendarstellung zu Artikel "Spielleiter vom VfL Bochum abgewiesen" v. 30.07.2013

Anzeige
In meinem Artikel "Spielleiter vom VfL Bochum abgewiesen" vom 30.07.2013 schrieb ich "....Nach kurzem Zögern bat die Frau an der Ausgabe einen nicht offiziell gekennzeichneten Herrn mit rot und längs gestreiftem Hemd sowie rot geränderten, glänzenden Augen, die auf den Genuss von Pre-Match Stimmungsmachern in flüssiger Form hindeuteten, um Rat...."

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich beim dem "rot und längs gestreiften Herrn", der sich nachweislich beim Verfasser weder vorgestellt hatte, noch als Ordner oder Kontrolleur gekennzeichnet war, um Theo Mennecke handelte. Herr Mennecke war dem Verfasser nicht persönlich bekannt und übte in seiner Funktion als VKSA Vorsitzender des Bochumer Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss an diesem Abend Kontrolltätigkeiten aus.

Zur Schilderung des Vorfalls stelle ich klar: Ich täuschte mich offensichtlich deutlich in meiner persönlichen Wahrnehmung und versichere, dass der nun persönlich bekannte Theo Mennecke am 30.07.2013 bei der Ausübung seiner Kontrolltätigkeit weder unter Alkohol- noch Drogeneinfluss stand. Hier habe ich mich definitiv getäuscht und bitte Herrn Theo Mennecke um Entschuldigung. Weder wollte ich durch meinen lokalkopass.de-Beitrag den mir am Abend des 30.07.2013 völlig unbekannten "Herrn im rot und längs gestreiften Hemd" beleidigen noch seinen Ruf in welcher Form durch üble Nachrede schädigen. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass in der u.a. Verhandlung bezeugt wurde, dass Theo Mennecke als tadelloser Sportskamerad zu betrachten ist.

Diese Gegendarstellung erfolgt aufgrund des Urteils der Kreis-Bochum Jugendspruchkammer FLVW-Kreis 6 Bochum (Verhandlung vom 03.09.2013, AZ: 35/2013: In Sachen: Verdacht der Beleidigung des VKSA Theo Mennecke bzw. übler Nachrede) in dem Jörg Krogull aufgegeben wird, dafür Sorge zu tragen, dass in der genannten Internetseite eine Gegendarstellung erfolgt. Dem ist hiermit genüge getan.
0
1 Kommentar
6
Roland Sander aus Bochum | 13.09.2013 | 10:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.