SG Wattenscheid 09 II – Djk Wattenscheid III trennen sich 4:1

Anzeige
Bochum: Sportzentrum Berliner Str. | Ein gutes Spiel sahen die Zuschauer im Spiel des Wattenscheider Duells.
Selbstbewusst begann die SGW II ihr Spiel und dominierte das Geschehen auf dem Platz.
Djk hatte zwar auch ihre Chancen doch im Kasten der 09er stand der Oldtimer Andreas Böhlkau und ließ nichts anbrennen.
Nach 17. Minuten dann DJK mit einem schönen Angriff. Abdalhadi sah die Kugel im Anflug, setzte zum Fallrückzieher an, doch diese zischte knapp am Pfosten vorbei.
Nach 43. Minuten dann Turbolenzen im Strafraum der Djk. Unglücklich fälschte Matthias Kreutz mit der Brust die Kugel ins eigene Tor, zum 1:0 für die SGW II.
In der 2. Hälfte: Beide Mannschaften auf Augenhöhe. Lukasz Kotala passte auf Kwesi Hayford und dieser schloss die Aktion in der 69. Minute zum 2:0 aus 16. Metern ab.
2. Minuten später die Hereingabe von Karim Ben Nakhla auf Lukasz Kotala und es stand 3:0.
Die Kräfte schwanden bei 09 und Djk wurde stärker. So war es nach 80. Minuten Frederik Masanek, der die Abwehr austanzte und das 3:1 erzielte.
Nach 83. Minuten setzte Mohamed Naceur mit dem 4:1 das Endergebnis fest.
Trotz dem Ergebnis von 4:1 zeigte DJK Wattenscheid eine gute Leistung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.