SG Wattenscheid 09 III macht den Aufstieg perfekt

Anzeige
(Foto: Robert Neumann)
Wattenscheid: 07.06.2015
Fußballwetter an der Berliner Straße war angesagt.
Geschlossen führte Schiedsrichter Ralf Jahn die Mannschaften SG Wattenscheid 09 III und FC Höntrop zum Mittelfeld des Spielfeldes. Andreas Böhlkau wurde nach 43 jähriger aktiven Zeit vom Urgestein Hermann Herroven unter Beifall der Fans verabschiedet. Auch von Spielertrainer Sven Reiß kamen Danksagungen und Andreas Böhlkau wurde zum Ehrenspielführer der 3. Mannschaft berufen.

Mit 10 minütiger Verspätung dann der Anpfiff. Im offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Mannschaften packende Duelle. FC Höntrop kam zur ersten Chance. Sascha Wallberg zieht aus 16 Metern ab und Spiderman David Filipowski lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Querlatte.
Unterstützt wurde die Dritte von den Fans und 09 Dynamites, die wie ein zwölfter Mann hinter der Mannschaft standen. So konnte Lukas Blaschke nach 31 Minuten das 1:0 markieren.
FC Höntrop spielte gut mit, aber das Quäntchen Glück bei dem Abschluss fehlte. Nach 42 Minuten war es Ercan Altun, der für das 2:0 sorgte. So ging es dann in die Pause.
Zur 2. Hälfte brauchte Lukas Blaschke nur eine Minute und es stand 3:0 für Wattenscheid 09.
FC Höntrop von da an nicht mehr effektiv genug. 09 erarbeitet sich mehr Spielanteile und nach 63 Minuten donnert Sebastian Sieling den Ball zum 4:0 in die Maschen.
Dann in der 68. Minute kam die Stunde des Andreas Böhlkau. Der eingewechselte Ehrenspielführer der dritten kam zu seinem letzten Einsatz. Es sollte mit ihm noch zu einem Highlight kommen.
Nach einem Foulspiel im Strafraum von Höntrop, zeigte Schiedsrichter Ralf Jahn auf den Elfmeterpunkt. Unter Beifall machte sich Andreas Böhlkau auf den Weg zum Elfmeterpunkt, legte sich den Ball zurecht und verwandelte ihn sicher zum 5:0.

Nun wollte es Jan Blaschke aber auch wissen und macht in der 75. Minute das 6:0.
Auch sollte der beste Verteidiger des Spiels nicht zu kurz kommen. David Schmidt verwandelt die Kugel in der 85. Minute zum 7:0.
Trotz dem hohen Ergebnis, sagt es nichts über die Leistung von FC Höntrop aus. Das Quäntchen Glück fehlte trotz guter Leistung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.