SGW: "Erstes Endspiel" in Oberhausen

Anzeige
Pflichtspielpremiere für Farat Toku (links) und seinen "Co" OlafGaedigk. FOTO: Peter Mohr
Am Dienstag um 20.15 Uhr steigt im Oberhausener Niederrheinstadion das erste "Abstiegs"-Endspiel der SGW. Es ist die Punktspielpremiere für den neuen Trainer Farat Toku.

"Selbstverständlich ist Oberhausen Favorit. Das ist eine gestandene, sehr erfahrene Mannschaft. Aber ich denke, dass wir nicht chancenlos sind. Verstecken werden wir uns nicht", so Toku vor dem Revierderby, das ab 20 Uhr live bei Sport1 im Fernsehen übertragen wird. "Wir haben jetzt nur noch Endspiele", so der 34-Jährige weiter.
Bis auf Demir Tumbul (Muskelbündelriss) und Burak Kaplan (10. gelbe Karte) stehen alle Spieler zur Verfügung. Das heißt: Toku hat sogar ein wenig die Qual der Wahl.
Der neue Trainer ist seit seiner Amtsübernahme noch ungeschlagen durch die Testspiele gekommen. "Wenn die Serie nach dem Abpfiff in Oberhausen noch Bestand hat, dann wäre das ein guter Anfang."
Dass sich im Fanumfeld einiges getan hat, registriert Toku mit viel Wohlwollen. Zum ersten Mal seit langer Zeit wird wieder ein Fanbus Richtung Oberhausen starten. "Ich freue mich über jeden einzelnen Fan, der in der Kurve steht und uns unterstützt", so Toku, der sich bezüglich der Mannschaftsaufstellung in Schweigen hüllte.
Hier die Stadtspiegel-Startelf

Boss, Tobor, Schneider, Clever, Stahmer (Kacinoglu/Jacobs), Mohammad (Klinger), Grummel, Avci, Oppermann, Taskin, Kaya.

Alle Infos zum Spiel hier zeitnah nach dem Abpfiff
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.