SGW: Halbes Dutzend im Test gegen den VfL

Anzeige
Angelo Langer traf zum zwischenzeitlichen 1:2 für die SGW. FOTO: Peter Mohr
Regionalligist Wattenscheid 09 unterlag am Mittwoch in einem Testspiel im Lohrheidestadion dem Zweitligisten VfL Bochum mit 1:6 (1:2).

"Mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden. Nach dem 0:2 sind wir mutiger geworden und haben auch ein schönes Tor erzielt", meinte 09-Coach Farat Toku nach dem Test.
Exakt 2592 Besucher bildeten einen ansprechenden äußeren Rahmen für das freundschaftliche Benefizspiel der Nachbarn. Für den Gast von der Castroper Straße hatte die Partie kurzfristig eine besondere „Note“ bekommen, da es der erste Auftritt des neuen Trainers Ismail Atalan war, der das Lohrheidestadion aus seiner Zeit bei den Sportfreunden Lotte allerdings schon kannte.
Bereits nach gut zwanzig Minuten lagen die Gäste durch Treffer von Diamantakos und einen sehenswerten Distanzschuss von Celozzi mit 2:0 vorn.

Für ein kurzes Stimmungshoch im 09-Lager sorgte Angelo Langer, der aus spitzem Winkel verkürzen konnte und damit die stärkste 09-Phase der Partie einleitete. Nico Buckmaier, Jonas Erwig-Drüppel und Manuel Glowacz boten sich weitere vielversprechende Einschussmöglichkeiten. Zu diesem Zeitpunkt hatte Trainer Farat Toku allerdings schon zwei Rückschläge wegstecken müssen. Felix Clever und Demir Tumbul räumten verletzungsbedingt schon früh das Feld. Tumbul mit einer Zerrung in der Wade, und Innenverteidiger Clever hatte einen Schlag auf den Fuß bekommen.

Nach dem Seitenwechsel legte der VfL noch einmal einen Zahn zu und konnte durch die Treffer von Wurtz, Merkel, Soares und Saglam auf 6:1 erhöhen.
Die Partie zeigte – bei allem Bemühen der eingesetzten Akteure -, dass es ganz vorne am meisten „drückt“. Auf der Suche nach einem Ersatz für Daniel Keita-Ruel ist die SGW noch nicht fündig geworden. Stattdessen sind mit Steffen Scharbaum (Borussia Mönchengladbach/Torwart), Steve Tunga (RW Oberhausen/offensives Mittelfeld) und Serdar Bingöl (BSV Rehden/Außenverteidiger) junge, talentierte Nachwuchsleute verpflichtet worden.
Ebenfalls noch auf dem Verpflichtungsradar befindet sich Haktab Omar Traoré, ein 19-jähriger Außenbahnspieler, der für den Nachwuchs von Eintracht Braunschweig 37 Spiele in der A-Junioren-Bundesliga absolvierte.
Am Sonntag steht der nächste Test gegen den Nord-Regionalligisten VfB Oldenburg an.


Sancaktar, Bingöl, Clever (17. Jakubowski), Schneider, Langer (61. Neustädter), Tietz, Tumbul (28. Tunga), Canbulut (46. Kim), Glowacz, Buckmaier, Erwig-Drüppel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.