SGW: Jacob plant Rückzug

Anzeige
SGW-Vorstandschef Christoph Jacob will sich zurückziehen.
An der Lohrheidestraße scheint ein größeres Stühlerücken bevor zustehen. Vorstandschef Christoph Jacob will sich zurückziehen. Dies erklärte er im Gespräch mit dem Stadtspiegel.

Der ehemalige Torwart will einen „sauberen“ Übergang. Entsprechende Gespräche mit Vorstand und Aufsichtsrat haben bereits stattgefunden.
Knackpunkt sind im Moment die von Jacob in den Verein eingebrachten privaten Gelder. Über die genaue Höhe wollte der 36-jährige keine Auskunft geben. Im November hatte er aus seiner Privatschatulle noch einmal eine fünfstellige Finanzspritze gegeben.
Noch im ersten Halbjahr will Jacob die Jahreshauptversammlung einberufen. Spätestens dann soll der Übergang auch formal eingeleitet werden.
Als Hauptgrund für sein Ausscheiden nennt Jacob das Scheitern seines Projektes mit Trainer Christoph Klöpper, dem vor Weihnachten quasi der Stuhl vor die Tür gesetzt worden war.
Inzwischen haben Vorstand und Aufsichtsrat den Kompetenzbereich von Hartmut Fahnenstich erweitert. Der ehemalige Krayer wurde zum sportlichen Leiter ernannt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.