SGW: „Unser Spiel durchziehen“

Anzeige
Mittelfeldspieler Matthias Tietz droht mit einer Mittelhandverletzung, die er sich am Dienstag zugezogen hat, für die Partie gegen Schalkes U23 auszufallen. Foto: Peter Mohr
Zum Abschluss der kräftezehrenden englischen Woche trifft Regionalligist Wattenscheid 09 am Samstag um 14 Uhr in Wanne-Eickel (Mondpalast-Arena) auf die U23 von Schalke 04.

Trainer Farat Toku sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg: „Wir haben mit Aachen und Dortmund gegen zwei Top-Teams bewiesen, dass wir auch die Spitzenmannschaften ärgern können.“
Deswegen geht er auch einigermaßen selbstbewusst in das Kräftemessen mit dem königsblauen Nachwuchs: „Wir wollen unser Spiel durchziehen und Schalke bearbeiten.“
Insgeheim hofft der 09-Coach auch etwas darauf, dass seine Mannschaft vor dem gegnerischen Tor noch kaltschnäuziger agiert. Möglicherweise muss Toku allerdings seine in den letzten beiden Spielen ins Match geschickte Startformation ändern.

Kaltschnäuzigkeit fehlt noch

Matthias Tietz hat sich eine schmerzhafte Mittelhandverletzung zugezogen. Sein Einsatz ist fraglich. Erste Nachrückaspiranten sind Demir Tumbul und Ozan Yilmaz.
Momentan kein Thema für die Anfangself ist Burak Kaplan, der sich vor einem Jahr in der Partie gegen Schalkes U23 seine schwere Knieverletzung zugezogen hatte. Mit Kaplans Fitnesszustand ist Toku nicht zufrieden.
Hoch zufrieden war er dagegen mit dem Auftritt seines Teams am Dienstag beim 1:1 gegen den neuen Tabellenführer aus Dortmund: „Wir können mit diesem Punkt sehr gut leben.“
Die gut 2000 Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches Spiel mit reichlich Torchancen auf beiden Seiten und der frühen 09-Führung durch Neuzugang Jonas Erwig-Drüppel. Am Ende hätte es - trotz teilweise drückender BVB-Überlegenheit - sogar einen „Dreier“ für die Lohrheidekicker geben können, als der eingewechselte Fabio Dias BVB-Schlussmann Bonmann bei einem Rückpass attackierte, das Leder dann zu Daniel Keita-Ruel spitzelte, doch der Schuss des Ex-Ratingers wurde kurz vor der Torlinie noch geblockt.
„Die Torchancen sind da. Vielleicht fehlt uns ganz vorne etwas die Lockerheit. Aber die holt man sich durch Erfolgserlebnisse“, so Toku. Am liebsten Samstag in Wanne-Eickel gegen „Königsblau“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.