Spruchkammerurteil: SG Hill Hattingen gerettet, Weitmar 45 III in der Abstiegsrunde - keine Neuansetzung

Anzeige
Gut eine Stunde tagte die eilig zusammengetrommelte Spruchkammer des Fußballkreises Bochum am Samstag (15.) in Hordel. Einziges Thema war der Spielabbruch am letzten Spieltag der Kreisliga B4. Dort führte der SC Weitmar 45 III nach rund 70 Minuten mit 3:1 gegen Hedefspor Hattingen II. Doch nach Platzverweis, Tumulten und verbalen Aussetzern von Spielern sah sich der Schiedsrichter nicht in der Lage, das Spiel ordnungsgemäß zu Ende zu bringen.

Die Spruchkammer unter Vorsitz von Helmut Jersch kam nun zu der Auffassung, dass Weitmar 45 für den Abbruch verantwortlich ist, dieses auch so akzeptiert hat und das Spiel mit einem 2:0-Sieg für Hedefspor gewertet wird. Eine mögliche Neuansetzung am Sonntag wurde nicht veranlasst.

Damit hat die SG Hill Hattingen die Klasse erhalten, während der SC Weitmar 45 III nun die Abstiegsrunde spielen muss. Zwei der vier Tabellendreizehnten können sich dort retten. Die ersten Paarungen lauten am Mittwoch, 19. Juni, ab 18 Uhr: TuS Kaltehardt II - SC Weitmar 45 III auf dem Platz von SuS Wilhelmshöhe an der Everstalstraße und BW Grümerbaum - SF Westenfeld. Hier sind die Sportfreunde Durchholz Gastgeber auf der Anlage, Am Goltenbusch, in Witten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.