135 km in drei Tagen – Spendenlauf fürs Regenbogenland Weezer organisiert Spendenlauf für Kinderhospiz

Anzeige
Am vergangenen Donnerstag lud Marius Reuters, 23 jähriger Student aus Köln, zum ersten Infoabend für den Spendenlauf „135 km bis zum Regenbogenland“ ins Markt Café nach Weeze ein. Nach bereits zwei erfolgreichen Spendenlauf-Teilnahmen 2013 und 2014 möchte der Sportler diese Tradition nun weiterführen. Er plant daher einen dreitägigen Spendenlauf von seinem Heimatdorf Weeze bis nach Düsseldorf zum Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland. Das Regenbogenland ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die sich zu 75% aus Spendengeldern finanziert und nach Meinung des Organisators viel zu selten mediale Aufmerksamkeit und Unterstützung erfährt. Eine besondere Motivation für Reuters ist, dass auch eine bedürftige Weezer Familie die Hilfe des Regenbogenlandes gerne und regelmäßig in Anspruch nimmt. Bei dem Treffen waren neben einigen Weezer Vereinen auch Vertreter von Chefs Culinar, RWE und der freiwilligen Feuerwehr Weeze, sowie die Organisatoren des „Herzlauf Hilden“ anwesend. Gemeinsam wurde das Konzept des diesjährigen Spendenlaufes besprochen und erste Entscheidungen getroffen. Der Spendenlauf beginnt am Samstag dem 1. August mit einer Startveranstaltung in Weeze und endet nach drei Tagesetappen und 135 km am 3. August in Düsseldorf. Spenden werden auch jetzt schon gerne angenommen und fließen zu 100% auf das Konto des Kinder- und Jugendhospizes. Bei Fragen oder Anmerkungen zum Spendenlauf oder Werbemöglichkeiten: reuters@elarbau.de


Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf e.V.
Deutsche Bank
Konto-Nr.: 632412300
BLZ: 300 700 24
IBAN: DE33 300 700 240 6324123 00
Verwendungszweck: 135km Spendenlauf (+ggf. Adresse für Spendenquittung, falls gewünscht)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.