Domkonzert "Hymnus": Lutherische Choralfantasien mit der Sächsischen Bläserphilharmonie

Anzeige
(Foto: Agentur)

Am Freitag, 30. Juni, um 19 Uhr findet im Rahmen der Weseler Domkonzerte im Willibrordi-Dom ein Sonderkonzert anlässlich des Reformationsjubiläums statt. Das Konzert bildet den Auftakt zum Kreiskirchentag, der in der Zeit vom 30. Juni bis 2. Juli vom Evangelischen Kirchenkreis Wesel veranstaltet wird.

Auf dem Programm steht ein Konzert der sinfonischen Extraklasse: Die Sächsische Bläserphilharmonie bringt mit ihrem Programm „HYMNUS“ Lutherische Choralfantasien zum Erklingen.

Im Zentrum des Konzertes steht eine verknüpfte Folge von Chorälen, die auf Texten von Paul Gerhardt oder den Melodien von Johann Crüger und vielen anderen vertrauten Namen aus dem evangelischen Kirchengesangbuch wie Martin Luther, Georg Neumark und Martin Rinckart basieren.

Die Sächsische Bläserphilharmonie ist das bis heute einzige professionelle Kulturorchester in ausschließlicher Bläserbesetzung. Es wurde 1950 unter dem Namen Rundfunk-Blasorchester Leipzig gegründet und war insgesamt 41 Jahre für den Sender in Leipzig tätig. Das Orchester hat in nunmehr 60 Jahren seines Bestehens mit vielen namhaften Instrumentalisten, Sängerinnen und Sängern sowie Dirigenten aus aller Welt zusammengearbeitet.

Der Eintritt zu dem Konzert beträgt 20 Euro (ermäßigt 18 Euro). Karten sind außerdem zum Preis von 18 (13) Euro bei der Stadtinformation, der Mayerschen Buchhandlung sowie der Buchhandlung Korn erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.