Generationen-Gig des belgischen Schmusebarden: Milow macht Dinslaken glücklich

Anzeige

Vor drei Jahren rockte der sympathische Glatzkopf aus Belgien bereits das Burgtheater. Jetzt kehrte er zurück, adelte das Dinslakener Fantastival zum zweiten Mal und hatte die Massen wieder schnell auf seiner Seite.

Milow vereint die Generationen: Die Mucke geht mit 15 genauso gut wie mit 55. Demzufolge war das Publikum im Schatten der Dinslakener Burg altersmäßig gut gemischt.

Genau wie das Programm des Schmusebarden, der seine Zuhörer mit vielen bekannten und einigen weniger bekannten Songs begeisterte.

Die Nacht vom 20. auf den 21. Juni ist die kürzeste im Jahr. Milow und seine Band blieben lange auf der Bühne und holte sich für seine Zugaben den Warmupper Martin Kelly aus Schottland zum Duett auf die Bühne.

Netter Abschluss eines netten Konzerts.

Und wie geht's mit dem Fantastival-Wetter weiter?
Na so!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.