Modus Novus Chor singt am 06.09.2015, 17.00 Uhr in der St. Johannes-Kirche Wesel-Bislich

Anzeige
Wesel: Bislicher Konzertsonntage | Der Kammerchor modus novus wurde 1988 von Fritz ter Wey gemeinsam mit ambitionierten Sängerinnen und Sängern gegründet und umfasst heute ca. 30 aktive Mitglieder.
An ca. 5-7 Wochenenden im Jahr kommt der Chor zu Proben im Raum
Köln / Düsseldorf / Mühlheim zusammen. Konzerte führen das Ensemble in Städte des gesamten Bundesgebietes oder zu nationalen und internationalen Festivals und Wettbewerben.
Die musikalischen Schwerpunkte von modus novus liegen in der
A-cappella- Chorliteratur des 20. Jahrhunderts, besonders der Klassischen Moderne, sowie der Romantik.
Modus novus ist Preisträger bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben. Reisen führten den Chor u.a. in die Benelux-Länder, nach Frankreich, Spanien, Polen und Russland.
Der WDR und der HR haben mit modus novus mehrere Rundfunkaufzeichnungen produziert.

Professor Fritz ter Wey war bis 2009 an der Hochschule für Musik Detmold zuständig für die Ausbildung im Bereich Chorleitung und Chorerziehung.
Fritz ter Wey ist Gründer und Leiter von drei international anerkannten Chorensembles, dem Jungen Chor Aachen, dem Ensemble modus novus und dem Ensemble vox europae.
Den Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit sieht Fritz ter Wey im Bereich der A-cappella-Chormusik des 19. und 20. Jahrhunderts. Viele Chorwerke wurden für seine drei Ensembles komponiert und/oder von diesen uraufgeführt.
Eine Reihe von CD-Produktionen und über 60 Rundfunkaufnahmen seit 1968 bei in-und ausländischen Sendern belegen ter Weys Engagement und begründen sein Renommée auf dem Gebiet der romantischen und modernen Chormusik.
Besonders seine Aufnahmen der Chorwerke von Paul Hindemith und Maurice Duruflé fanden in der Fachpresse große Anerkennung.
Seit über 30 Jahren ist Fritz ter Wey ein gefragter Kursleiter und Gastdirigent bei nationalen und internationalen Festivals und Chorkursen.
Schließlich hat sich Fritz ter Wey als geschätzter Juror bei zahlreichen Wettbewerben einen internationalen Namen erworben.

Konzertprogramm:

1) Vier weltliche Gesänge von JOHANNES BRAHMS(1833 – 1897)
2) Drei ROMANZEN für Frauenchor von ROBERT SCHUMANN(1810 – 1856)
3) Drei SHAKESPEARE SONGS von MATTHEW HARRIS
4) Drei SHAKESPEARE SONGS von RALPH VAUGHAN WILLIAMS(1872 – 1958)
5) MESSE für DOPPELCHOR von FRANK MARTIN(1890 – 1974)


1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.