Passionskonzert mit expressiven Klangbildern am 11. März in der Himmelfahrts-Kirche

Anzeige
(Foto: Beate Florenz-Reul)
Ein ganz besonderes Konzert findet am Freitag, 11. März, 19.30 Uhr in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt an der Pastor-Janßen-Straße in der Weseler City statt. In der Pressemittilung heißt es: "Die Worte Ingeborg Bachmanns („Hinter der Welt wird ein Baum stehen“) bilden den thematischen Schwerpunkt des diesjährigen Passionskonzertes, gleichsam der Beitrag der Pfarrei Sankt Nikolaus zum Stadtjubiläum „775 Jahre Stadt Wesel.“

Gedenkstelen für ehemalige jüdische Mitschülerinnen und -schüler des heutigen Andreas-Vesalius-Gymnasiums (AVG) stehen im Zentrum. Barocke, romantische und zeitgenössische Musik von Johann Kirnberger; Antonio Vivaldi; Felix Mendelssohn-Bartholdy und Willem Winschuh setzen zu der Bildsprache der Stelen expressive Klangbilder. Tanz und Performance von Theresia Kammann unterstreichen den außergewöhnlichen Rahmen dieses Konzertes.

Karten im Vorverkauf (10 Euro) gibt's bei Tönnes (Brückstraße 3), in der Buchhandlung Korn (Brückstraße 13) und im Pfarrbüro Sankt Nikolaus (Martinistraße 10a). An der Abendkasse ab 19 Uhr haben Schüler freien Eintritt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.