Weseler Bühnenhaus startet mit bekannten Gesichtern und einer Midlife-Crisis-Komödie

Anzeige
Mit bekannten Gesichtern wie Saskia Vester startet das Bühnenhaus im neuen Jahr. (Foto: ©Erika Hauri; zur Verfügung gestellt vom Bühnenhaus Wesel)
 
Franziska Traub. (Foto: ©Christine Fenzl; zur Verfügung gestellt vom Bühnenhaus Wesel)
Wesel. Mit bekannten Gesichtern in der Komödie von Donald R. Wilde „Was dem einen recht ist“ startet das neue Jahr im Weseler Bühnenhaus am Samstag, 13. Januar, um 20 Uhr und am 14. Januar um 17 Uhr. Saskia Vester, Norbert Heckner, Franziska Traub und Teresa Rizos spielen in der Midlife-Crisis-Komödie mit, die durch nachvollziehbare Charaktere besticht und mit geschliffenen Dialogen, nachdenklichen Momenten und Situationskomik für beste Unterhaltung sorgt. Eine großartige Mischung aus gefühlvoller Komödie und Gesellschaftssatire – spannend, witzig und intelligent. Karten hierfür kosten 12 bis 18 Euro.

„Es klopft bei Wanja in der Nacht“

Weiter geht es mit einem Puppen- und Schauspiel nach der Geschichte von Tilde Michels für vier- bis sechsjährige Bühnenhaus-Gäste. Bei „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ wird mit Humor und viel Musik am Dienstag, 16. Januar, um 10 und 15 Uhr den drängenden Fragen nach Mitmenschlichkeit und Solidarität in der Not nachgegangen. Ein tierisch-menschliches Stück Theater für kleine und große Menschen über die Kunst des friedlichen Zusammenlebens. Die Karten kosten 5 bis 6,50 Euro.

„vision string quartett“

Das Ensemble „vision string quartett“ ist am Samstag, 20. Januar, um 20 Uhr zu Gast im Bühnenhaus. Jakob Encke (Violine), Daniel Stoll (Violine), Sander Stuart (Viola) und Leonard Disselhorst (Violoncello) spielen nicht nur Werke der konventionellen, klassischen Literatur. Stilübergreifend hat das Quartett Eigenkompositionen und Arrangements der publikumswirksamen neueren Musikformen wie Jazz, Pop und Rock im Repertoire. Karten gibt es zum Preis von 12 bis 18 Euro.

Restkarten für „Volksbegehren“

Am Dienstag, 23. Januar, bittet Jürgen Becker um 20 Uhr zum Blick durchs Schlüsselloch. In seinem neuen Programm „Volksbegehren“ geht es um Fortpflanzung, Blattläuse und der Frage: „Zu mir oder zu dir?" Zu dieser Veranstaltung gibt es nur noch einzelne Restkarten.

Figurentheater

Das Figurentheater „Schachnovelle“ ist am 26. Januar um 20 Uhr zu sehen. Die „Bühne Cipolla“ begeisterte das Weseler Publikum mit seiner Fassung von Thomas Manns „Mario und der Zauberer“. Die Bearbeitung als Figurentheater verspricht eine besondere Weise, sich mit dem Stoff der Novelle von Stefan Zweig künstlerisch auseinanderzusetzen. Die Einführung beginnt um 19.15 Uhr; Karten gibt es von 12 bis 18 Euro.

Mitreißende Klaviershow 

"Mit Herz und Hand" heißt ein Konzert-Abend von "David & Götz - Die Showpianisten" am 27. Januar um 20 Uhr. Die Künstler präsentieren in ihrer neuen mitreißenden Klaviershow eine Eigenkomposition mit einer besonderen Botschaft an das Publikum. Der Spannungsbogen von Brahms bis Strauss, Swing und Rock’n‘Roll, Michael Jackson und Frank Sinatra knistert funkensprühend. Dabei gehen die Künstler an die Grenze des pianistisch Machbaren an zwei Konzertflügeln. Karten gibt es zum Preis von 18 bis 26 Euro.

Mehr Infos zum Programm

Weitere Infos gibt es an der Theaterkasse im Centrum oder unter 0281/203 2344. Mit bekannten Gesichtern wie Saskia Vester startet das Bühnenhaus im neuen Jahr.Foto: Erika Hauri
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.