Zeitreise - Extrem Hochwasser in Wesel im Januar 1995

Anzeige
Anfang Januar hatte ich eine Weiterbildung zum beruflichen Wiedereinstieg begonnen. Das Schulungsgebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Rhein.
Jede Pause wurde genutzt, um auf dem Deich eine Runde zu drehen.

Als die Meldung zum Hochwasser in Wesel durch dir Presse gingen war es für mich besonders interessant. Schließlich kannte man so etwas doch nur durch die Medien!

Am 31. Januar wurden am Pegel Wesel 11,36 Meter gemessen.

Der Flugplatz Römerwardt, damit auch die unteren Ebenen der FlachglasParkflächen, standen komplett unter Wasser.
Die direkte Zufahrt zur Rheinpromenade, die Fischertorstraße, war überflutet, ebenso Kleingärten, deren Grundstück direkt an die Straße grenzt.
Die Zufahrt zum Campingplatz Grav-Insel war unpassierbar.
Das Wasser reichte bis fast in die Innenstadt.
2
2
2
2
1
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
35.942
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 20.01.2015 | 20:22  
15.216
Christoph Niersmann aus Hilden | 20.01.2015 | 20:48  
54.004
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 20.01.2015 | 21:22  
32.691
Jürgen Daum aus Duisburg | 20.01.2015 | 21:37  
12.621
Elke Preuß aus Unna | 21.01.2015 | 10:31  
16.159
Anke-Ellen Anton aus Xanten | 21.01.2015 | 10:32  
51.194
Renate Schuparra aus Duisburg | 21.01.2015 | 18:36  
13.902
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 22.01.2015 | 15:05  
15.512
Christiane Bienemann aus Kleve | 23.01.2015 | 11:12  
28.175
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 27.01.2015 | 10:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.