U18-Wahl zum Bundestag an vier Standorten in Wesel

Anzeige
U18-Wahlen an der Gesamtschule Am Lauerhaas (Archivbild Landtagswahl NRW) (Foto: Uwe Völkner FOX Fotoagentur)

Der Stadtjugendring Wesel freut sich, dass in Wesel auch anlässlich der Bundestagswahl eine U18-Wahl stattfindet. Drei Schulen sind hier in das bundesweit größte Demokratieprojekt eingebunden. Dies sind die Gesamtschule am Lauerhaas, die Gemeinschafts-Hauptschule Martini und das Andreas-Vesalius-Gymnasium (AVG).
Gesamt- und Hauptschule wählen am Freitag in der Unterrichtszeit, die Schülerinnen und Schüler des AVG haben bereits seit Mittwoch die Qual der Wahl.
Während die schulischen Wahllokale auf die Schülerschaft beschränkt sind, ist das SCALA-Kulturspielhaus am Freitag zwischen 14:00 und 18:00 Uhr offen für alle Wählerinnen und Wähler - einzige Bedingung: Man muss unter 18 Jahre alt sein.

Wie auch am "echten" Wahlsonntag buhlen sieben Direktkandidaten und 23 Parteien um die Gunst der Wählerinnen und Wähler. Es werden also auch hier Erst- und Zweitstimme abgegeben.

Die selbstbestimmte Meinungsbildung und die Auseinandersetzung mit dem politischen System von jungen Menschen sind Herzstück des Projekts U18. Eigene Themen und Prioritäten werden erkannt und untereinander diskutiert. Parteiprogramme werden hinterfragt und verglichen, so dass eine Wahlentscheidung getroffen werden kann. Die Schulen binden das Projekt in unterschiedlicher Weise in ihren Unterricht ein. Sie knüpfen dabei an die Erfahrungen mit der NRW-Landtagswahl im Mai an. 

Der Stadtjugendring hat die Aufgabe übernommen, die Ergebnisse der Weseler Wahllokale zusammenzuführen. Sie können bereits kurz nach Schließung des letzten Wahllokals am Freitag, 15. September um 18:00 Uhr im Lokalkompass abgerufen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.