Viertelmillion Euro-Hilfe für Flüchtlinge vom Weseler Chemiekonzern

Anzeige
Deutschunterricht in einer Flüchtlingseinrichtung der Malteser. (Foto: Malteser/Luetke)
Mit einer Viertelmillion Euro finanziert der Spezialchemiekonzern ALTANA ab Anfang nächsten Jahres einen speziell für Flüchtlinge entwickelten Deutschkurs der Malteser Werke.

Das Pilotprojekt „Deutschunterricht von Anfang an - mit mehrstufigem Konzept zum schnellen Lernerfolg“ kommt etwa 100.000 Flüchtlingen in zehn Aufnahmeeinrichtungen der Malteser in NRW zugute.

Konkret finanziert das Unternehmen für zunächst ein Jahr die Einstellung von qualifizierten Deutschlehrern in sechs Einrichtungen in NRW, auch am Stammsitz des Unternehmens in Wesel.

Darüber hinaus fließt die Spende in die Ausstattung der Unterrichtsräume, den Druck von Unterrichtsmaterialien sowie die wissenschaftliche Evaluation des Pilotprojekts insgesamt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.