Auch die U10 verliert gegen Kamp-Lintfort

Wie die erste Herrenmannschaft mussten sich auch die Minis in Kamp-Lintfort geschlagen geben. Zu ungewohnter und sehr ungünstiger Zeit (donnerstags um 18.15 Uhr) musste die U10 in Kamp-Lintfort antreten. Nach einem total verschlafenen Start wachten die Weseler erst Mitte des ersten Viertels auf. Doch statt die vielen Möglichkeiten zu verwandeln wurde nur ein Korb zum Zwischenstand von 2-15 erzielt. Das zweite Viertel agierten unsere Minis dann viel besser und kamen zu zahlreichen Chancen, die nun auch zum Korberfolg führten, sodass Wesel zur Halbzeit mit 22-21 führte. Doch auch nach dieser Aufholjagd konnte man den jungen Spielern die Unsicherheit förmlich ansehen. Statt sich auf die Stärken zu konzentrieren und mit Tempo und Teamgeist weiter davonzuziehen, wurden zu viele Einzelaktionen gestartet, die meist erfolglos blieben. Vor dem letzten Viertel stand es 35-31 für Wesel. Direkt zu Beginn des Schlussviertels konnte Kamp-Lintfort innerhalb von einer Minute drei Körbe erzielen. Von da an liefen wir immer einem knappen Rückstand hinterher. Auch wenn es gelang immer wieder den Ausgleich zu erzielen, nutzte Kamp-Lintfort die Fehler in der Defensive und gewann letztendlich mit 47-45. Nach den Erfolgen der letzten Spiele haben die Minis einen Dämpfer hinnehmen müssen und sind müde und enttäuscht nach Hause gefahren. Die Zeit bis zum nächsten Spiel wird im Training (immer montags 16-17.00 Uhr in der Halle der Ellen Key Schule) genutzt um die Wurfsicherheit und das Mannschaftsspiel weiter zu entwickeln, um in den kommenden drei Partien der Saison noch einmal alles zu geben.
Es spielten: Marlon May, Samuel Tilahun, Jonas Humm (7), Umut Öztürk, Tim Urbanek (2), Domenic Brauwers (2), Erik Lienesch (14) und David Folak (20)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.