Aus der WTV-Jugendmeisterschmiede: Elisa und Alina räumen in Bottrop kräftig ab

Anzeige
(Foto: /Montage privat)

WTV-Coach Angela Frach scheint in dieser Leichtathletiksaison 2015 ein besonders gutes Händchen zu haben, stellt doch ihre U16-Trainingsgruppe die zweite LVN– Nordrheinmeisterin im Hochsprung binnen eines halben Jahres:

Nach Marie Rabeling, welche im Februar die Nordrhein- Hallenmeisterschaften gewinnen konnte, wurde Elisa Stumpen am vergangenen Wochenende im Ratinger Leichtathletikstadion LVN – Nordrhein Jugendmeisterin 2015 in der Altersklasse W14. Sie setzte sich in einem starken Feld mit übersprungenen 1.64m durch und verwies in einem spannenden Wettkampf Lena Metzler vom LC Adler Bottrop und Paula Rhode von der Sporthochschule Köln auf die Plätze 2 und 3.

Angela Frach war anschliessend hochzufrieden:„ Elisa hatte in den letzten Monaten immer Leistungen auf hohem Niveau abgeliefert und ich habe mir schon Gedanken gemacht, ob sie diese Form bis zu den Landesmeisterschaften konservieren kann. Dazu kam die starke Konkurrenz bei den Landesmeisterschaften. Lena Metzler und Paula Rhode aber auch die anderen Teilnehmerinnen sind in Ratingen sehr stark gesprungen. Aber es ist alles bestens gelaufen. So bleibt der Titel im Verein.“

Einen starken Auftritt lieferte auch Alina Arenz:

Über ihre Strecke 80 Meter Hürden in der Altersklasse W15 lieferte Alina einen guten Vorlauf und qualifizierte sich mit 12,78 Sek für einen von zwei Zeitendläufen. Hier konnte sie sich auf starke 12,43 Sek steigern und belegte einen sehr guten 5. Platz. Alina hat sich im Hürdensprint bereits für die Westdeutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert und startet hier in 14 Tagen in Hamm (Sieg).

Dort wird in der Altersklasse U16 auch die 4 x 100 Meter Staffel der Trainingsgruppe startet, welche am vergangenen Sonntag hierzu die Generalprobe absolvieren sollte. Qualifiziert hatte sich die läuferisch starke Staffel mit Milena Amerkamp, Alina Arenz, Elisa Stumpen und Marie Rabeling bereits zu Pfingsten anlässlich des Gladbecker Borsig-Meetings, bei dem seinerzeit sogar ein Wechsel vollkommen misslang und für Zeitverlust sorgte. Bei der gestrigen Generalprobe scheiterten nun aber gleich zwei Wechselversuche und die Staffel wurde unglücklicherweise wegen Überschreitung des Wechselraumes disqualifiziert. Das Staffelteam möchte jetzt intern umstellen und bei den Westdeutschen Meisterschaften fehlerfrei und vor allem erfolgreich auftreten und das Potential nutzen.

Ebenfalls im Hochsprung traten Marie Rabeling und Lucas von Brackel an: Bei der männlichen Jugend U14 übersprang Lucas eine Höhe von 1,51m und belegte hier einen guten 4. Platz. Er hat aber wie auch Vereinskollegin Marie Rabeling noch Potential nach oben. Marie wurde bei den Mädchen W14 mit übersprungenen 1,45m 7.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.