Selin Korkmaz siegte beim Girls-Box-Cup in Hamburg

Anzeige
Trainer Ayhan Korkmaz mit Tochter Selin und Nathalia Pawletko
Spitzen-Boxerinnen aus 14 Nationen kämpften vom vergangenen Freitag bis Sonntag in Hamburg um den Turniersieg beim hochklassigen Girls-Box-Cup. Während Selin Korkmaz Turniersiegerin wurde, brach der Ringarzt den Kampf der führenden Nathalia Pawletko wegen einer Verletzung ab.

Nathalia Pawletko bestimmte gegen Jaqueline Polex (Traktor Schwerin) das Tempo und hatte sich leichte Vorteile erboxt, als sie sich in der zweiten Runde eine Verletzung zuzog und der Ringarzt den Kampf abbrach. Pech für die führende Weselerin.

Selin Korkmaz dominierte im Kampf gegen Mirela Balcerzak (Polen), die immer wieder harte Treffer der kampfstarken Weselerin einstecken musste. Den Endspurt der Polin wehrte Korkmaz mit einer schönen Kombination ab und wurde verdiente Punktsiegerin.

Im Finale lieferten sich Selin Korkmaz und Mariam Wahab (Dänemark) einen temporeichen und aggressiven Kampf. Auch in dieser Begegnung gefiel Selin Korkmaz mit sehenswerten Kombinationen und traf mehrmals hart mit ihrer rechten Geraden, so dass sie Punkt- und Turniersiegerin wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.