Stefan Tigler beim Jahresabschluss zum "Sportler des Jahres" beim WTV gekürt

Anzeige
(Foto: privat)

Bei der Jahresabschlussfreier der WTV-Leichtathletikabteilung konnte Abteilungsleiter Manfred Frach abermals auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2014 zurückschauen und führte launig durch einen abwechslungsreichen Abend.

Ein Mammutjahr liegt auch organisatorisch hinter der Abteilung, hatte man doch im guten Wohnzimmer des Weseler Sports, dem Auestadion, neben den turnusmäßig stattfindenen Grossveranstaltung wie dem 18. Weseler Dreiwiesel Lauf und dem Sparkassen Triathlon die diesjährigen LVN – Meisterschaften sowie als Saisonhöhepunkt die Deutschen U 23 Leichtathletik-Meisterschaften erstmalig ausgerichtet und hierfür bundesweit grosses Lob für Organisation und Durchführung eingeheimst.

Die Jahresbesten der jeweiligen Altersgruppen wurden geehrt und die Pokale und Urkunden überreicht.

Jahresbeste ihrer Altersklasse wurden:

Jungen, männliche Jugend

M 7: Oliver Stach, M 8: Nick König, M 9: Fynn Axmann, M 10: Tim Rothkopf, M 11: Mewes König,M 12: Jannis Heidenreich, M 13: Lukas Zobel, M14: Tobias Rademacher, Schüler A: Marc Rabeling, m. Jgd. B: Stefan Tigler, m. Jgd. A: Kai Köllmann, Männer: Torsten Sanders.

Mädchen, weibl. Jugend

W 8: Paula Sydorenko, W 9: Lene Stumpen, W 10: Hanna Nunnendorf, W 11: Judith Schmidt, W 12: Helen Bur, W 13: Elisa Stumpen, W 14: Alina Arenz, Schi. A: Anna Storm, w. Jgd. B: Lisa Ulbrich, w. Jgd. A: Susann Schepers, Frauen: Melanie Sanders.

Es schloss sich an die Ehrung zum Sportler des Jahres. Einmal mehr keine einfache Aufgabe das WTV - Team, hatte man doch mit dem nominierten Stefan Tigler einen deutschen Jugendmeister aufgeboten, welcher mit Thorsten Sanders dem amtierenden Deutschen Juniorenmeister im Hochsprung gegenüberstand. Die Wahl fiel schliesslich auf den Shootingstar Stefan Tigler, welcher im Anschluss an seine Ehrung Manfred Frach Rede und Antwort stehen musste.

Ein netter Zug der Trainingsgruppen ist im Anschluss das „Dankeschön“ an die unermüdlich agierende Trainerschar, indem die jeweiligen Jugendlichen ein kleines Geschenk vorbereiten und die Trainer nach vorn zur Bühne holen, um sich für die Mühen, das gute Training sowie die geopferte Freizeit bei den allwöchentlichen Wettkämpfen zu bedanken. Ihr herzliches Dankeschön ging an Katharina Frach, Angela Frach, Ralf Hoffmann, Wolfgang Schroller, Rolf Messerschmidt, Dieter Jantz, Sandra Rahn und natürlich an Manfred Frach.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.