Haltestelle Nordstraße bis 2017 barrierefrei

Anzeige
Mit höherem Bordstein und einem zusätzlichen Wetterschutzhäuschen soll die Haltestelle Nordstraße ab 2017 mehr Komfort und Sicherheit bieten. Alexander Müller, Michael Kramer und Wetters SPD-Vorsitzender Peter Zinn warten auf den Bus.
Wetter (Ruhr): Nordstraße | Dass die Haltestelle Nordstraße als zentraler Umsteigepunkt im Stadtteil barrierefrei umgebaut werden sollte, ist lange bekannt. Allerdings gab es immer wieder Probleme unterschiedlichster Art. „Nach langem Drängen der SPD und mit viel Unterstützung von Bürgermeister und Verwaltung ist es nun endlich geschafft“, freut sich Alexander Müller, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins.
Alle Hindernisse, vor allem Grundstücksfragen, seien aus dem Weg geräumt, jetzt könne ein Fördertopf für die Umgestaltung der Haltestelle angezapft werden, so der Politiker. 2017 sollen Busse praktisch auf einer Ebene mit dem angehobenen Bordstein halten können. Außerdem werden Busse auch gefahrlos ganz dicht an die Bordsteinkante heran fahren können. Die Seite in Fahrtrichtung Witten erhält ein Wetterschutzhäuschen.
„Bisher haben die Busse oft mit einem halben Meter Abstand oder noch mehr an den darüber hinaus noch sehr niedrigen Bushaltestellen gestoppt, um sich die Reifen an den herkömmlichen Bordsteinkanten nicht kaputt zu fahren“, weiß Michael Kramer, Mitglied im Verkehrsausschuss. „Dadurch musste beim Einsteigen eine große Lücke überwunden werden, was gerade bei Senioren mit einem Einkaufswagen schon zu schweren Stürzen geführt hat“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.