"Mellmausländer"-Treff zum 60-Jahr-Jubiläum

Anzeige
Etwa 825 Jahre geballte Lebenserfahrung stellten sich dem Fotografen beim Jubiläums-Treff (sitzend von links): Ursula Woeste, Ursula Krüger, Ursula Schäpers, Jutta Scheffels, Inge Casula; (stehend von links:) Alfred Möller, Wilfried Konietzko, Ingrid Bünte, Margret Cremer, Eckhard Mallwitz und Horst Mönkemeyer. Foto: amö
 
55-Jahrtreff 2011 im Wittener Ratskeller.
.

60 Jahre
"Mellmausländer"-Treff

Nicht nur das Abc brachte den
Entlassjahrgang 1956 in die Höh

Wieder einmal traf sich der Mellmausländer Entlassjahrgang 1956, um in geselliger Runde das inzwischen schon 60. Jahr der Schulentlassung zu würdigen.

Sechs lange Jahrzehnte sind inzwischen ins Land gegangen - wo sind sie nur geblieben?
Von den ehemals 40 Klassenkamerad(inn)en fanden nur noch elf Ehemalige den Weg zum Jubiläums-Treff ins Mellmausländer Ristorante "La Grappa". Und immer noch voller Hochachtung gedachten die Anwesenden ihren damaligen Klassenlehrern Gert Kreuder und Herbert Tietz, die in den 50er-Jahren den lebensunerfahrenen Rüdinghäuser Schülern überzeugend die Wilhelm-Busch-Weisheit "Nicht allein das Abc bringt die Menschen in Höh, sondern auch der Weisheit Lehren muss man mit Vergnügen hören", überzeugend vermittelten.

Und was hat die entbehrungs-
reiche Kriegsgeneration des Jahrgangs 1941 nicht alles erlebt und mitgemacht, als für sie der Ernst des Lebens begann. Konrad Adenauer war Kanzler. Arbeit gab's reichlich. Und malocht wurde noch acht Stunden pro Tag - und samstags. Fernseher wie Telefon hatten nur die "Betuchten". Heizung und Badezimmer: Fehlanzeige! Statt dessen ein "Plumpsklo" auf dem Hof. Das Auto: ein (noch) unerfüllter Traum. Doch mit dem Wirschaftswunder ging's langsam aufwärts. Lang gehegte Urlaubswünsche wurden plötzlich wahr. Viele "düsten" mit dem unverwüstlichen "Käfer" eben mal nach Holland sowieso, aber auch über den Brenner via Italia oder über die Pyrenäen nach España. Und die guten alten Zeiten: Das Bierchen in der Eckkneipe kostete damals nur schlappe 35 und der Liter Super 56 Pfenning. Irgendwann stand die Familienplanung ganz oben auf der Agenda: verliebt, verlobt, verheiratet, jetzt verrentet und schon viele Jahre Oma und Opa.

Klar auch, dass Persönliches, Aktuelles, Erinnerungen sowie manches Anekdötchen und Witzchen zu einem rundum stimmungsvollen Wiedersehen beitrugen. Und weil die "Einschläge" gnadenlos immer näher kommen, beschloss der Rüdinghauser Entlassjahrgang 1956 einstimmig, sich fortan "alle Jahre wieder" zu treffen.



mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.