Ziel: der perfekte Körper. Und das sofort

Anzeige

Du lebst
nur einmal

In früheren Zeiten umschmeichelte eine chromblitzende Nobelkarosse einerseits das ausgeprägte Ego der Männer, andererseits galt sie auch als vielbeachtetes Statussymbol. Heutzutage ist es ein knackiger Körper. Und um den zu erreichen, quälen sich in deutschen Fitnessstudios rund neun Millionen Menschen - soviel wie in keinem anderen europäischen Land.

Dabei geht es für eine Vielzahl von Freizeittrimmern nicht nur darum, gesund zu leben, sondern sie wollen im Grunde nur eins: den perfekten Körper. Und das möglichst sofort. Deshalb greifen die Muskeljunkies immer öfter zu "unterstützenden Maßnahmen". Nach der Devise "Muskeln machen Leute" spritzen und schlucken sie, als gäbe es kein Morgen. Und riskieren manchmal sogar ihr Leben.

Der Leiter des Ressorts "Präventionspolitik und Gesundheitsmanagement beim Deutschen Olympischen Sportbund, Prof. Dr. Mischa Kläber, geht davon aus, dass von den neun Millionen Fitnessstudiobesuchern jeder fünfte Besucher - das wären immerhin 1,8 Millionen Menschen - mit illegalen Substanzen nachhilft. Vom Körperkult getrieben, blenden gerade junge Fitness-Fans die gesundheitlichen Spätfolgen des Dopens aus.

Sie wollen einfach nur sexy aussehen und Spaß haben, egal welchen körperlichen Gefahren sie sich dabei aussetzen. Verbote werden missachtet. Die Vernunft bleibt außen vor. Für sie steht noch immer das Jugendwort des Jahres 2012 "Yolo" (You only live once) ganz oben auf der Liste. Zu Deutsch: "Du lebst nur einmal".

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.