Essen nicht sofort wegwerfen

Anzeige
Der Jahresanfang ist immer auch eine gute Zeit, um klar Schiff zu machen. Bei uns im Pausenraum bedeutet dies: Wir räumen den Kühlschrank auf. Herrenlos gewordene und abgelaufene Ware wird auf ihre weitere Haltbarkeit untersucht und gegebenenfalls entsorgt. So sollte dies auch mit meiner Butter geschehen. Die Kollegin nahm das Päckchen mit spitzen Fingern in die Hand, schaute aufs Ablaufdatum (14.11.2014) und wollte es sofort entsorgen. Mit sozusagen einem Hechtsprung gelang es mir, sie daran zu hindern. Denn erst kurz vor Weihnachten hatte ich mir damit noch ein Brötchen geschmiert. Und ein Blick ins Innere überzeugte sie ein wenig: Die Butter sah noch 1a aus, roch nicht schlecht und fand sogleich als Beweis für ihre Unbedenklichkeit den Weg auf mein nächstes Brötchen. Der Gesichtsausdruck der Kollegin war, nun ja, ein wenig skeptisch. Doch als ich ihr erzählte, dass ich gerade erst einen Ayran zu Hause getrunken hätte, der auch mehr als ein Jahr abgelaufen war, entgleisten ihre Gesichtszüge vollends. „Was soll den wohl an Milch schlecht werden, die eh schon gesäuert wurde?“, fragte ich sie, „ich schmeiße halt ungern Lebensmittel weg.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.