BVB versus FC Schalke 04: Die Mutter aller Derbys

Anzeige

Verlieren
verboten

Einhundertsiebzig prickelnde Kohlenpott-Derbys - 60 gewann der BVB, 43 endeten unent-
schieden, 67-mal siegte S 04 - vollgepackt mit sportlichen Highlights, aber auch kuriosen Ereignissen gab es bislang zwischen den ewigen Rivalen Borussia Dortmund und Schalke 04.

Unvergessen das unglaubliche Kopfballtor vom damaligen Schalker Torwart Jens Lehmann in allerletzter Minute. Oder der Biss von Schäferhund Rex in den Allerwertesten von S04-Verteidiger Friedel Rausch, der im Sportstudio auf die Frage von Moderator Dieter Kürten: "Was wäre gewesen, wenn der Hund von vorne gebissen hätte?", schlagfertig antwortete: "Dann hätte er wohl ein paar Zähne verloren."

Und auch das heutige Spannung versprechende 171. Derby-Spektakel um die "Nummer eins im Revier", elektrisiert die Fans und dürfte die Wogen der Emotionen wieder hoch schlagen lassen. Auch weil sich am heutigen Abend die beiden freundschaftlich verbundenen Ex-Mainzer Fußball-Experten Thomas Tuchel und Christian Heidel erstmals in dieser Konstellation gegenüberstehen und dieser prestigeträchtige Lokal-Knaller - von dem viele behaupten, es sei die wahre "Mutter aller Derbys" - unbedingt gewinnen wollen.

Aktuell trennen die beiden Traditionsclubs aus dem Kohlenpott sieben Punkte und acht Tabellenplätze. Liest sich so, als wären die gastgebenden Dortmunder auf dem Papier favorisiert. Aber auf dem Papier gewinnt man nun mal keine Spiele. Logisch dagegen, dass sich sowohl die Borussen als auch die Schalker das Motto "Verlieren verboten!" auf ihre Fahnen geschrieben haben.

Und eins ist sowieso klar: Die Fans des Derby-Siegers gehen am kommenden Montag nicht nur liebend gern zur "Maloche", sondern sie wünschen sich nach dieser innerlichen Genugtuung nun garantiert auch nichts mehr zu Weihnachten.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.