KCW-Team erreicht bei DM selbstgesteckte Ziele

Anzeige
Im Vordergrund das KCW-Team beim Zieleinlauf über 500m (Foto: Jürgen Kerpen)
Witten: Kanu-Club Witten e.V. | Am vergangenen
Wochenende nahm das Drachenbootteam
des Kanu-Clubs Witten erstmals an der
gemeinsamen Deutschen Drachenboot-
meisterschaft in Duisburg auf der Wedau teil.
Das Ziel war eine Finalteilnahme bei einer
der Distanzstrecken. Auf der 200 m-Strecke
am Freitag reichten die Kräfte nicht und
das Team erreichte Platz 11. Nun musste
alles auf der 500m- Spurtstrecke auf
eine Karte gesetzt werden. Wie am Vortag
gelang am Samstag ein glänzender Einstieg
mit einer sehr guten Zeit, die sofort die
Teilnahme am Halbfinale bedeutete.
Im Halbfinale gelang die Qualifikation für
den Finallauf. Im Finallauf konnte dann die Zeit noch einmal verbessert werden und der 6. Platz war hier die Endplatzierung.
Am Sonntag ging es dann auf die Langstrecke von 2000m im Verfolgungsrennen. Das Team erreichte letztlich Rang 8. Auf dieser Strecke gelang es dem KCW-Team mehrere Drachenbootlängen Abstand zu den nachfolgenden Booten herauszufahren.
Alle Zeiten, die bei der Landesmeisterschaft erreicht wurden, konnten verbessert werden.
Trainer Jürgen Kerpen ist zufrieden:
.„Auf diese Leistungen lässt sich aufbauen. Wir werden nun das Wintertraining kontinuierlich ausbauen um für das kommende Jahr noch besser gerüstet zu sein. Die Ziele sind Teilnahmen an der Deutschen Langstreckenmeisterschaft über 12 Kilometer in Mülheim, der Landesmeisterschaft in Duisburg und der Deutschen Meisterschaft in Schwerin. Bis dahin wird viel trainiert.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.