17. Bauchtanzfest für Frauen - ein kleiner Mann hat sich trotzdem reingemogelt!

Anzeige
Dieser kleine Mann hat sich auf das Bauchtanzest für Frauen gemogelt- hier mit seiner zeitweiligen Aufpasserin Zabiya!
Ein bunter Haufen aufgeregter Frauen belagerte am Samstag, den 02.03.2013 wieder gutgelaunt das evangelische Gemeindehaus in der Brunebecker Straße.
Zum 17ten Mal in Folge startete das Bauchtanzfest der Tanzgruppe der TuRa-Rüdinghausen e.V. unter der Leitung von Sabine Domke alias Zabiya.

Punkt 18 Uhr strömten die ersten Zuschauerinnen- nachdem sie bereits vor der Tür angestanden hatten- in die Halle. Schon bald darauf platzte der Raum aus allen Nähten und war bis auf den letzten Platz restlos ausverkauft.
Es wurde geschlemmt, angeregt geplaudert und nach Herzenslust am Basar gestöbert und geshoppt. Sonnige Laune nicht nur draußen!
Um 19 Uhr startete das abwechslungsreiche und 16 Tänze umfassende Programm dann endlich mit unserer Kindergruppe "Schimmer der Nacht". Gekonnt verzauberten die Kleinsten das Publikum.

Direkt danach setzte die Tribalgruppe den ersten Kontrast des Abends.
Im Anschluß ging es Schlag auf Schlag: Schleier- und Stocktanz. Die vielen Facetten des Bauchtanz` wurden dem gebannt zuschauendem Publikum präsentiert.
Auf Minimalismus setzte das anschließende Trommelsolo. Hierbei kam es auf die exakt gesetzten Hüft- und Brustakzente an.
Der längste Tanz des Abend mit über acht Minuten Tanzlänge bildete den Abschluß des ersten Teils des Abends.

Im zweiten Teil wurde es dann direkt indisch: eine bunte Bollywood-Choreo startete den zweiten Block. Für viel Ahs und Ohs sorgte die wundervolle Choreografie mit den Fächerschleiern- extra in TuRa Farben- liebevoller Perfektionismus bis ins kleinste Detail!
Ein wahrer Hingucker war das Solo von unserer zauberhaften Yingchun. Schwarzes, wallendes Haar bis zur Hüfte und sanfte, weiche Bewegungen vereint mit asiatischen Charme! Einfach nur toll! Das Publikum dankte es ihr mit tosendem Applaus!
Sehr viel wilder ging es dann beim Afrostyle zu! Mit Spinnen, Schlangen und Lianen geschmückt zeigten die Tänzerinnen der Gruppe "Wahida Tabbassum" dem Publikum was wirklich "wilde Weiber" sind!
RRRRRR- das war echte Frauenpower!!!
Das in der Ruhe wahrlich die Kraft liegt, zeigte die Gruppe "Durishawahr" bei ihrem mystischen Säbeltanz. Mit Konzentration und Ausgeglichenheit balancierten sie die Säbel auf Bein und Kopf und waren der krönende Abschluß eines gelungenen Bauchtanzfestes.
Als Zugabe versammelten sich dann fast alle teilnehmenden Tänzerinnen des Abends zum liebgewonnen Powertanz zu den Klängen von "Stay alive" des Safri Duos. Da hielt es dann auch das Publikum nicht mehr auf ihren Sitzen und tanzten fröhlich mit!
Ein toller Abend- mit einigen Tanzpannen- aber Humor ist, wenn man trotztdem lachend weitertanzt!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.