Das StiftsMuseum öffnet seine stattliche Bibliothek

Anzeige
Historische und moderne Zeitschriften bieten eine erstaunlich breite Palette an Themen. (Foto: privat)
Xanten. Auch im Zeitalter digitaler Medien kann auf das bewährte Nachschlagen in Büchern nicht verzichtet werden. Im Stiftsmuseum Xanten findet man eine stattliche Bibliothek mit modernen Büchern und Zeitschriften.
Hier ist geballtes Spezialwissen mit dem Schwerpunkt Niederrhein vorhanden. Ob im Bereich Kunst und Architektur oder Geschichte und Theologie: das meiste davon gibt es nicht im Internet, sondern in Büchern schwarz auf weiß gedruckt. Reihenweise Lexika, Handbücher und Monographien stehen zur Verfügung. Auch universelle Werke zu Einzelthemen wie etwa zur Naturkunde oder zur Geschichte der Mode sind vorhanden. Zahlreiche Zeitschriften, Jahrbücher und Heimatkalender bieten einen Fundus an interessanten Aufsätzen und Berichten. Diese als Handbibliothek bezeichneten Bestände befinden sich in einem großzügigen Lesesaal mit Aussicht auf die Nordfassade des Domes. Dass der Lesesaal und die Bestände für Jedermann frei und kostenlos zugänglich sind, ist vielen nicht bekannt. Deshalb öffnet das Stiftsmuseum den Lesesaal am Samstag, 25. Oktober von 14 bis 16.30 Uhr zum Stöbern und Entdecken. Als sachkundige Ansprechpartnerin steht Christiane Peters den Besuchern zur Verfügung.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
30.762
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 20.10.2014 | 17:26  
Christoph Pries aus Xanten | 21.10.2014 | 12:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.