Von Römern und Franken am Niederrhein

Anzeige
Eine wertvolle fränkische Reiterfibel. (Foto: Axel Thünker)
Xanten: Römermuseum | Die nächste Sonntagsführung im Xantener LVR-RömerMuseum findet am Sonntag, 9. August, statt. Der Prähistoriker Dr. Christoph Eger beleuchtet die unruhigen und spannenden Zeiten am Übergang von der Antike zum Mittelalter. Nachdem die prachtvolle Colonia in den Germaneneinfällen des späten 3. Jahrhunderts zerstört wurde, zogen sich die Menschen hinter mächtige neue Mauern inmitten der städtischen Ruinen zurück. Zum 5. Jahrhundert hin verlieren sich dann die Spuren der römischen Herrschaft, während die Region allmählich von den Franken besiedelt wird. Mit dem frühen Christentum und der fränkischen Zeit beginnt eine ganz neue Epoche am Niederrhein.
Die Führung beginnt um 11 Uhr und ist im normalen Eintritt enthalten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.