Andrea Nickel ist jetzt hier in ihrem Revier

Anzeige
Andrea Nickel freut sich auf ihre neuen Aufgaben. Die Försterin wird auch Schülern umweltpädagogische Angebote unterbreiten. (Foto: RVR-Friedrich)
Xanten: Bislicher Insel, RVR NaturForum |

Nach 33 Jahren verabschiedet der Regionalverband Ruhr (RVR) den Revierleiter Wilhelm Matheis in den Ruhestand. Der Förster mit Leib und Seele war siebzehn Jahre lang für den Forstbezirk Niederrhein zuständig.

Xanten. Ab 1. Dezember wird die 29-jährige Försterin Andrea Nickel das 2.300 Hektar große Forstrevier übernehmen. Dieses erstreckt sich von Hamminkeln bis Neukirchen-Vluyn und von Marienbaum bis Schermbeck und umfasst unter anderem das Naturschutzgebiet Bislicher Insel in Xanten, den Baerler Busch in Duisburg und die Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn.
Neben ihrem Studium im Bereich Forstwirtschaft hat die gebürtige Hagenerin ein Zertifikat zur Waldpädagogin erworben. Mit ihrem Fachwissen und der Zusatzausbildung wird sie auch umweltpädagogische Angebote für Schülerinnen und Schüler anbieten und ihnen somit die grüne Metropole Ruhr näherbringen. „Eine wichtige Aufgabe ist es, junge Menschen schon früh für die Natur und das ökologische System zu sensibilisieren“, so Andrea Nickel.

Erfolgreiche Projekte


Der scheidende Revierleiter Matheis erinnert sich gerne an die vergangen Jahre zurück: „2006 gab es für den Forstbezirk Niederrhein eine bedeutende Veränderung, denn der RVR erwarb den Baerler Busch in Duisburg mit einer Größe von rund 320 Hektar“, berichtet Wilhelm Matheis. Ein weiteres erfolgreiches Projekt war die Ansiedlung von Bibern auf der Bislicher Insel. Inzwischen sind die Nagetiere im Forstbezirk heimisch geworden und vermehren sich stetig.
Anfang 2007 richtete der Orkan Kyrill erhebliche Schäden an.
Die RVR-Wälder am Niederrhein wie Forst Esselt in Hünxe oder Marienbaum in Xanten waren besonders stark von Kyrill betroffen. Vor allem Nadelbäume mit rund 11.000 Festmeter Holz fielen dem Sturm zum Opfer. „Nachdem wir die Haupt,- Wander und Radwege wieder zugänglich gemacht haben, konnten wir mit der Wiederaufforstung beginnen. Das alles hat aber über ein Jahr gedauert,“ so der RVR-Förster.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.