Alles zum Thema Ruhestand

Beiträge zum Thema Ruhestand

Politik
Atilla Cikoglu, Vorsitzender der SPD Fraktion im Rat der Stadt Moers

SPD: Land bleibt bei Streichung der Fördermittel für die ZWAR Zentralstelle
„Der Mensch im Mittelpunkt“

hat Karl-Josef Laumann seinen Vortrag zur Festwoche des Caritasverbandes am 25. Juni im Rheinberger Stadthaus betitelt. Atilla Cikoglu, Fraktionsvorsitzender der SPD im Moerser Rat: „Scheinheiliger geht’s nicht! Der Mensch im Mittelpunkt! Gleichzeitig erhalten wir über das Bürgermeisterbüro die Nachricht, dass das Laumann Ministerium selbstverständlich dabei bleibt, die Förderung der ZWAR Zentralstelle zu streichen!“ Zur Vorgeschichte: Das Bündnis für Moers aus SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN...

  • Moers
  • 24.06.19
  •  1
Kultur
Das Führungsduo der Stadthalle, Katrin Jubitz (li.) und Frank Dreher (2. v. re.), verabschiedet sich mit vielen Weggefährten von seinem Prokuristen Frank Bierkemper. Foto: Jungvogel

Prokurist Frank Bierkemper feiert seinen Ausstand
Abschied von der Stadthalle

Eigentlich gehört er längst zum Inventar: Vor mehr als 26 Jahren begann Frank Bierkemper seine Karriere als Veranstaltungsleiter in der Kamener Stadthalle. Vielen Fachmessen hat er seit dem aus der Wiege geholfen und diese jahrelang erfolgreich begleitet. So manchen Stars und Sternchen stand er als charmanter Gastgeber zur Seite und hat etliche Politiker kommen und gehen sehen, wie beispielsweise Alt-Bundespräsident Johannes Rau und jüngst noch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Ab jetzt...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.06.19
Vereine + Ehrenamt

Nach 30 Jahren beim DRK Bochum in die Rente verabschiedet
Herr Rohm in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

„Ruhestand ist kein Stillstand, sondern die Gelegenheit das Leben von einem neuen Blickwinkel aus zu betrachten“  Unter diesem Motto luden das Präsidium und der Vorstand des Kreisverbandes am 10.05.2019 zu einer offiziellen Feierstunde anlässlich der Verabschiedung, von Herrn Carl Gerhard Rohm in den Ruhestand, ein. Herr Rohm war seit 1989 in unserem Kreisverband, zuletzt in der Funktion des Vorstandsvorsitzenden, tätig. Im Oktober 2018 hat er, diese verantwortungsvolle Position an...

  • Bochum
  • 20.05.19
Vereine + Ehrenamt
Blumenstrauß zum Abschied: TV-Eintracht-Vorsitzende Ursula Rempe (v.l.), Helene Berlenheger und Miriam Badelo, die die Übungsstunde übernimmt. Foto: Verein

TV Eintracht 1914 Brambauer
Übungsleiterin Helene Berkenheger in den Ruhestand verabschiedet

Über 33 Jahre war Helene Berkenheger als  Übungsleitertätigkeit im Bereich „Ran an die Geräte – Turnen für Mädchen“ aktiv, jetzt wurde sie vom Vorstand des TV Eintracht 1914 Brambauer in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Helene Berkenheger war zudem lange als Kinderturnwartin tätig und kümmerte sich in diesem Bereich um die Organisation von Kinderausflügen und Weihnachtsfeiern. Die Vorsitzende Uschi Rempe überreichte ihr in der letzten Turnstunde einen Blumengruß und ein...

  • Lünen
  • 07.05.19
Blaulicht
Jörg Bramsel ist der neue Chef der Hertener "Dorfsherrifs". Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen gratulierte ihm zu seiner neuen Position.

Bernhard auf der Springe übergibt an Jörg Bramsel
Chef der Hertener "Dorfsherrifs" geht in den Ruhestand

Elf Jahre war Polizeihauptkommissar Bernhard auf der Springe Leiter des Bezirks-und Schwerpunktdienstes der Hertener Polizeiwache, also Chef der Polizisten, die in der Bevölkerung auch als "Dorfsherrifs" bekannt sind. Jetzt geht der 62-jährige in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Polizeihauptkommissar Jörg Bramsel an, der die Stadt Herten unter anderem aus seiner Zeit bei der Motorradstaffel kennt. Zuletzt war er Dienstgruppenleiter auf der Dattelner Wache. Jörg Bramsel freut sich sehr...

  • Herten
  • 30.04.19
Ratgeber
Was Arbeitnehmer beim Renteneintritt beachten müssen, dazu gibt die Broschüre wichtige Tipps.

Einige Dinge gibt es auch als Rentner zu beachten
Vom Berufsleben in den Ruhestand - Ratgeber gibt wichtige Tipps für den Übergang

Ratgeber gibt wichtige Tipps für den Übergang Bottrop. Endlich mehr reisen, ein neues Hobby ausprobieren oder nebenbei noch etwas arbeiten, um geistig fit zu bleiben? Es gibt ganz unterschiedliche Wünsche für die Gestaltung des Ruhestands. Doch Rentner oder Pensionäre befinden sich in einer besonderen finanziellen Situation: Einkünfte, Ausgaben und Zeithorizont sind überschaubar geworden. Es gelten Sonderregelungen, etwa bei der Besteuerung, oder Einschränkungen bei der Vergabe von...

  • Gladbeck
  • 26.04.19
  •  1
Ratgeber

MHB: Ärztlicher Direktor in den Ruhestand verabschiedet

Am Donnerstag wurde Herr Priv.-Doz. Dr. med. Klaus-Dieter Stühmeier, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Operative Intensivmedizin und Schmerztherapie sowie Ärztlicher Direktor im Sankt Marien-Hospital Buer, in den Ruhestand verabschiedet. Im Anschluss an einen durch Propst Markus Pottbäcker, Vorsitzender des Verwaltungsrates der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH, und Diakon Matthias Breier geleiteten Dankgottesdienst in der Kapelle des MHB fand im Michaelshaus ein festlicher Empfang...

  • Gelsenkirchen
  • 26.04.19
Kultur
Anita Rosenberg (li.) und Nicole Peeters - zwei kluge Frauen, die wissen wie kostbar das gedruckte Wort sein kann. In der Xantener Bücherei befinden sich viele Schätze, die es zu entdecken gibt.
2 Bilder

Die langjährige Leiterin der Xantener Stadtbücherei, Anita Rosenberg, befindet sich im Ruhestand
Aus Zeit und Raum

Nach 43 Jahren in ihrem Beruf als Bibliothekarin ist Anita Rosenberg in den Ruhestand getreten. Die langjährige Leiterin der Xantener Stadtbücherei hat viele Xantenerinnen und Xantener als Kinder auf ihrem Weg zum Erwachsen werden begleitet und ihnen mit Rat und Tat bei der Auswahl ihrer Bücher zur Seite gestanden. Von Christoph Pries Xanten. Anita Rosenberg hat in Leipzig Bibliothekswesen studiert. Mit dem Besuch der Leipziger Buchmesse in ihrem Urlaub kurz vor dem Ruhestand, schließt...

  • Xanten
  • 16.04.19
  •  1
  •  1
Politik
Die Terminkalender aus fast 30 Jahren Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Heiligenhaus - Siegfried Peterburs hat sie alle aufbewahrt, ebenso wie zahlreiche Visitenkarten.
4 Bilder

Technische Dezernent der Stadt Heiligenhaus wird verabschiedet
Grüner Strich ist ihm ein wichtiges Anliegen

Fast 30 Jahre war Siegfried Peterburs für die Stadtverwaltung Heiligenhaus tätig. Nun verabschiedete sich der Technische Dezernent im Rahmen einer kleinen Feier in den Ruhestand. Dabei blickte er - ebenso wie Bürgermeister Michael Beck - auf das zurück, was er in seinem Berufsalltag gemeistert und angestoßen hat. "Allein über 30 Bebauungspläne hast du seit der Jahrtausendwende auf die Schiene gebracht", so Beck. "Eine Stadt entwickelt sich fortlaufend weiter. Und du warst in Heiligenhaus...

  • Heiligenhaus
  • 05.04.19
Wirtschaft
Nach über 22 Jahren Leitung der Sparkassen-Geschäftsstelle Hüllen geht Theo Maas in den Ruhestand. Neue „Chefin“ in der Geschäftsstelle wird Jennifer Mecking. Vorstandsmitglieder Stephanie Olbering und Michael Klotz (beide links) verabschiedeten sich von Theo Maas und gratulierten Jennifer Mecking zur neuen Stelle.

Leiter der Sparkasse in Hüllen geht in Ruhestand
Letzte Schicht für Theo Maas

Nach fast 46 Berufsjahren bei der Sparkasse Gelsenkirchen scheidet Theo Maas, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Hüllen, aus dem Dienst aus. Fast 23 Jahre lang war er dort an der Wanner Straße tätig. Theo Maas geht mit einem weinenden und einem lachenden Auge: „Mir wird der Kontakt zu den Kunden fehlen. In all den Jahren sind enge, zum Teil freundschaftliche Bindungen entstanden.“ Auf der anderen Seite freut er sich auf ein Geschenk: mehr Zeit für seine Frau, seine Kinder und Enkelkinder...

  • Gelsenkirchen
  • 05.04.19
LK-Gemeinschaft
Bürgermeister Frank Hasenberg überreichte im Beisein von Dirk Wienen (Personalratsvorsitzender, li.) und Michael Pfänder (Fachdienstleiter Interne Dienste und Personal) Jutta Nitsche die Verabschiedungsurkunde.

News aus Wetter
Sieben Bürgermeister später +++ Jutta Nitsche geht nach 50 Jahren in den Ruhestand

Man erlebt viel und dabei auch so manch skurrile Episode, wenn man wie Jutta Nitsche ein halbes Jahrhundert in der städtischen Verwaltung gearbeitet hat. Am Freitag war es dann soweit: Bürgermeister Frank Hasenberg überreichte Jutta Nitsche, die viele Wetteraner als Stimme und Gesicht des Rathauses kennen, ihre Abschiedsurkunde. „Ich spreche im Namen aller Mitarbeiter, wenn ich Dir sage, dass wir heute alle etwas traurig gestimmt sind. Denn Du bist die gute Seele und das Gesicht unseres...

  • Wetter (Ruhr)
  • 03.04.19
Wirtschaft
Ein bekanntes und geschätztes Gesicht der Stadt Heiligenhaus: Bernd Wacket erlebte als Inhaber des Rewe-Marktes viele Jahre voller Kundenkontakte, voller Team-Meetings, voller verkaufsoffener Sonntage und voller Stadtfeste. Auch bei weiteren Aktionen mit verschiedenen Einrichtungen und Sportvereinen zeigte der freundliche Geschäftsmann, wie wichtig ihm ein guter Service ist.
4 Bilder

50 Jahre im Beruf - Bernd Wacket blickt zurück auf ein halbes Jahrhundert
"Ich bin lieber beim Obst als am Schreibtisch"

Bernd Wacket, der als Inhaber des gleichnamigen Rewe-Marktes in Heiligenhaus für viele ein durchaus bekanntes Gesicht ist, kann in 2019 auf 50 Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Wie er in jungen Jahren zu seiner Berufung fand und was ihm in dem halben Jahrhundert immer besonders am Herzen lag, das erzählte der 67-Jährige im exklusiven Stadtanzeiger-Interview. Herr Wacket, wie begann ihre berufliche Laufbahn? "Meine Eltern waren bereits Inhaber eines Lebensmittelmarktes in Duisburg, dadurch...

  • Heiligenhaus
  • 01.04.19
Wirtschaft
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankten Schwester Michaela, Geschäftsführer Michael Derksen (r.) und Pflegedienstleiter Thomas Jansen für die langjährige Mitarbeit und wünschten  Petra Scholten (r.) und Brigitte Geissler alles Gute und vor allem Gesundheit für ihren Ruhestand.

Team vom St. Josefs-Hospital Xanten dankt Petra Scholten und Brigitte Geissler
Den Ruhestand genießen

Xanten. „Das Xantener Krankenhaus war wie mein Zuhause, ich hatte richtig Heimweh, als ich weg war.“ Das sagt Petra Scholten – eine von zwei langjährigen Mitarbeiterinnen des Sankt Josef-Hospitals Xanten, die nun in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurden. Schon 1970 knüpfte Petra Scholten erste Kontakte zum Xantener Krankenhaus und entdeckte hier während eines Probejahres als Hilfspflegerin ihr Herz für die Krankenpflege. Nach einer Zwischenstation in Viersen kehrte sie nach Xanten...

  • Xanten
  • 26.02.19
Politik

Hickhack um Altersbezüge des Kleinik-Arbeitsdirektors
Dortmunder Arbeitsdirektor möchte Ende Juni in den Ruhestand gehen!

Wer soll nun hinter die Fichte geführt werden? Eine Posse aus der Provinz Großstadt ! Aus dem Artikel lässt sich nicht kennen wer sind die Entscheidungsträger in der Sache ! Oder die rechtlichen Rahmenbedingungen? Wer kann zu diesem Vorgang eine rechtsverbindliche Aussage treffen ! Sollten die Rathausparteien, nicht ein unabhängiges Rechtsgutachten anfordern und so Klarheit in die verworrene Situation bringen! Inwieweit politische Aspekte, alte Seilschaften in diesem Wirrwarr eine...

  • Dortmund-West
  • 19.02.19
Vereine + Ehrenamt
Das Foto zeigt Schulleiter Uwe Neumann, Conny Tausendfreund, Wilfried Faber-Dietze und Florian Eckert, stellvertretender Schulleiter, bei der Verabschiedung.

Schulleiter Uwe Neumann bedauert Verlust
Verdiente Lehrkräfte am Berufskolleg verabschiedet

Uwe Neumann, Schulleiter des Berufskollegs Dinslaken, verabschiedete in der letzten Lehrerkonferenz verdiente Lehrkräfte. Conny Tausendfreund arbeitete seit 2008 am Berufskolleg Dinslaken und war seit 2014 Fortbildungsbeauftragte. Sie organisierte zahlreiche pädagogische Tage, betreute Referendare und unterrichtete in den internationalen Förderklassen. Sie wechselt auf eigenen Wunsch zu einem Berufskolleg an ihrem Wohnort Essen. Schulleiter Neumann bedauerte den Verlust der engagierten...

  • Dinslaken
  • 11.02.19
Politik
Klaus-Peter Langner (2. von rechts), hier neben seiner Frau Doris, wurde jetzt vom Ersten Beigeordneten Hans-Georg Winkler (links) und Jugendamtsleiter Andreas Pap in den Ruhestand verabschiedet.

Aus dem Schwerter Rathaus
Opa ante portas: Klaus-Peter Langner hat sich in den Ruhestand verabschiedet

Papa ante portas? Klaus-Peter Langner lächelt. Nein, sagt der stellvertretende Leiter des Jugendamtes der Stadt Schwerte, er werde künftig weder Senf noch Wurzelbürsten oder Badezusatz in rauen Mengen ordern wie Heinrich Lohse im Film von Loriot. Es könnten eher Windeln werden, denn der 63-Jährige sieht Großvaterfreuden entgegen. Klar, dass er sich auf seinen Ruhestand freut. Klaus-Peter Langner gehört zu denen, die der städtischen Jugendarbeit ein Gesicht gegeben haben. Der Mann hat sich in...

  • Schwerte
  • 08.02.19
Kultur
Peter Berlin, Geschäftsführer Elisabeth-Krankenhaus Essen, Prof. Peter Markus, Ärztlicher Direktor, Prof. Stefan Niesert, Direktor der Frauenklinik, Dr. Dirk Albrecht, Sprecher Contilia Gruppe, und Prof. Udo Di Fabio, Richter des Bundesverfassungsgerichtes a.D. und Festredner (v.l.).

Chefarzt geht in den Ruhestand
Prof. Stefan Niesert wurde am Elisabeth-Krankenhaus Essen verabschiedet

Nach über zwei Jahrzehnten geht im Elisabeth-Krankenhaus Essen der Chefarzt der Frauenklinik, Prof. Dr. Stefan Niesert, in den Ruhestand und wurde im Rahmen eines Festaktes verabschiedet. Der der 66-jährige Arzt war 40 Jahre ärztliche tätig und 22 Jahre als Chefarzt. Rund 40 000 Babys haben während seiner Tätigkeit als Chefarzt in der Frauenklinik im Elisabeth-Krankenhaus Essen das Licht der Welt erblickt. Allein im vergangen Jahr 2018 waren es 2551 Frauen, die sich Prof. Stefan Niesert und...

  • Essen-Süd
  • 02.02.19
LK-Gemeinschaft
Die Achtung von Schulleitung, Kollegium und Schülerschaft war ihm stets gewiss, denn Frank Pätzold legte immer besonderen Wert auf ein vernünftiges und faires Miteinander, Zuverlässigkeit, Höflichkeit, Toleranz und gegenseitigen Respekt. Foto: Gymnasium Bergkamen

Gymnasium Bergkamen: Frank Pätzold geht in den Ruhestand
"Schulschluss" nach 31 Jahren für den Hausmeister

Am heutigen Freitag hat Frank Pätzold seinen letzten Rundgang durch das Schulgebäude am Städtischen Gymnasium Bergkamen gemacht. Noch einmal die Alarmanlage scharf schalten, das Licht löschen und die Türen verschließen, dann macht Hausmeister Pätzold endlich „Feierabend“. Er startet an diesem Wochenende in den wohlverdienten Ruhestand. Generationen von Schülern haben ihn kennengelernt. Am 1. April 1988 trat Frank Pätzold seinen Dienst am Städtischen Gymnasium Bergkamen an, zuvor arbeitete er...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.01.19
Politik
Bürgermeister Tobias Stockhoff bedankte sich bei den Mitarbeitern der Stadtverwaltung für ihre lange Dienstzeit. 
Von links nach rechts: Hedwig Windbrake, Barbara Altkemper, Rüdiger Klostermann, Rita Schwark, Bernd Maas, Ulrich Keiner, Bürgermeister Tobias Stockhoff und Personalratsvorsitzende Waltraud Hadick.

Ehrungen für lange Dienstjahre
Jubiläen und Verabschiedungen in der Stadtverwaltung

Dorsten. In einer Feierstunde im Rathaus wurden einige Mitarbeiter der Stadtverwaltung Dorsten für lange Tätigkeit im öffentlichen Dienst ausgezeichnet beziehungsweise in den Ruhestand verabschiedet. Bürgermeister Tobias Stockhoff und Personalratsvorsitzende Waltraud Hadick sprachen die Auszeichnungen aus und wünschten den angehenden Ruheständlern alles Gute. 40-Jähriges Dienstjubiläum: Rüdiger Klostermann (Entsorgungsbetrieb) 25-Jähriges Dienstjubiläum: Barbara Altkemper (Ordnungs- und...

  • Dorsten
  • 17.12.18
Vereine + Ehrenamt
Von links: Richter am Amtsgericht Christof Wischermann, Frau Hallebach, Bürgermeister Rudolf Jellinek, Schiedsmann  a.D. Martin Hallebach
3 Bilder

Abschied mit Ehrung
Essen: Schiedsmann Hallebach im Ruhestand

Essen Im Rahmen einer Feierstunde im Amtsgericht Essen wurde Martin Hallebach (90) als Schiedsmann für Heisingen und der Ruhrhalbinsel aus dem Dienst verabschiedet. Nach 30jähriger Tätigkeit erhielt Hallebach Dankurkunden von Amtsgerichtspräsident Volesky und dem Vorsitzenden der Bezirksvereinigung Essen im Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen, Stefan Hagemann.  Den besonderen Dank der Stadt Essen überbrachte Bürgermeister Rudolf Jellinek welcher betonte, dass das öffentliche Leben...

  • Essen-Ruhr
  • 15.12.18
Vereine + Ehrenamt
An der Verabschiedung nahmen Bürgermeister Roland Schäfer, Leiter der Zentralen Dienste Thomas Hartl, Personalratsvorsitzender Michael Hoffmann und Gleichstellungsbeauftragte Martina Bierkämper, teil. Foto: Stadt Bergkamen

Alles Gute!
Udo Harder verabschiedet sich in den Ruhestand

Am Montag, 26. November, wurde Udo Harder von der Stadt Bergkamen verabschiedet. Bergkamen. An der Verabschiedung nahmen Bürgermeister Roland Schäfer, Leiter der Zentralen Dienste Thomas Hartl, Personalratsvorsitzender Michael Hoffmann und Gleichstellungsbeauftragte Martina Bierkämper, teil. Udo Harder kann auf 36 Jahre bei der Stadt Bergkamen zurückblicken. Nach seinem Studium zum Sozialarbeiter und dem Anerkennungsjahr bei der Stadt Kamen, wurde Udo Harder am 17. Mai 1982 bei der Stadt...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 01.12.18
Vereine + Ehrenamt

Landschaftsverband Rheinland
LVR-HPH-Netze verabschieden Barbara Kaus in den Ruhestand

Heute haben die heilpädagogischen Hilfen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR-HPH-Netze) Barbara Kaus in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet. Frau Kaus hat unglaubliche 37 Jahre lang in der Verwaltung in Langenfeld gearbeitet. Sie war u.a. Leiterin der Personalabteilung und stellvertretende Kaufmännische Direktorin. In den letzten vier Jahren hat sie das betriebliche Eingliederungsmanagement gesteuert. Die beiden Direktoren Gabriele Lapp und Jens Ende, sowie der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 29.11.18
Wirtschaft
Margret und Kurt Hohnwald möchten ihren Kunden für die Treue danken. 
Foto: Henschke

Die Heidhauser Fleischerei Hohnwald schließt zum 30. November ihre Pforten
„Auf Wiedersehen zu sagen fällt schon schwer“

Nach über 25 Jahren in Heidhausen schließt die Fleischerei Hohnwald zum 30. November ihre Pforten. Für immer. Aus Altersgründen. Wie wird das so als Rentner? Kurt Hohnwald bietet sein breitestes Grinsen: „Da müssen wir uns erst einmal dran gewöhnen, meine Margret und ich.“ Margret Hohnwald setzt ein fast trotziges Lächeln auf: „Mit 66 Jahren fängt das Leben an. Wir werden schon nicht ins Loch fallen. Kurt geht zum Angeln und ich reite.“ Der Gemahl wirft ein: „Ab und zu verkleiden wir uns...

  • Essen-Werden
  • 21.11.18