Ruhestand

Beiträge zum Thema Ruhestand

Vereine + Ehrenamt
Andreas Gora beendet nach 40 Jahren seine Tätigkeit für die AWO.

Abschied nach 21 Jahren als AWO-Geschäftsführer in Dortmund
Das Ende einer Ära: Andreas Gora geht in den Ruhestand

Die Redewendung ist stark strapaziert, aber in diesem Fall trifft sie zu: Bei der AWO in Dortmund endet eine Ära - Andreas Gora geht nach vier Jahrzehnten Arbeit für die AWO und nach 21 Jahren als Geschäftsführer in den Ruhestand. Dabei hatten er und sein früherer Chef nicht geglaubt, dass er mehr als ein halbes Jahr in Dortmund überstehen würde… „1999 fing das an. Mach‘ das auf keinen Fall. Maximal nach einem halben Jahr bist du weg. Du hältst es nicht aus oder wirst rausgeschmissen, sagte...

  • Dortmund-City
  • 06.07.20
Vereine + Ehrenamt
Der Rettungsdienst bedankte sich bei Hans Lemke für sein Engagement.

Leiter des Dortmunder Rettungsdienstes im Ruhestand
Abschied für Dr. Lemke

Mit einer kleinen Rundreise über drei verschiedene Feuer- und Rettungswachen verabschiedete der Dortmunder Rettungsdienst seinen ärztlichen Leiter Dr. Hans Lemke. Nach fast 21 Jahren ging er in den wohlverdienten Ruhestand. Eigentlich wollte er sich von vielen seiner Weggefährten mit einer großen Feier persönlich am Ausbildungszentrum der Feuerwehr verabschieden, der Umstand der Corona-Pandemie ließ dies aber nicht zu. Für die einen ist es Beruf, aber Herzblut, Leidenschaft und für eine...

  • Dortmund-City
  • 06.07.20
Kultur
Hendrikje Spengler wird im Kulturbüro als neue Leitung von Stadtrat Jörg Stüdemann begrüßt.
  2 Bilder

Hendrikje Spengler folgt 2020 auf Claudia Kokoschka
Neue Chefin fürs Kulturbüro

 Das Kulturbüro bekommt ab Januar 2020 eine neue Leitung: Hendrikje Spengler folgt auf Claudia Kokoschka, die zum 1. November 2019 in Ruhestand geht. Der Rat der Stadt bestellte die 38-Jährige mit großer Mehrheit. Hendrikje Spengler leitet die Veranstaltungszentren Saalbau Witten und Haus Witten mit 18 Beschäftigten. Beide Häuser erreichen in über 900 Veranstaltungen jährlich rund 140.000 Besucherinnen und Besucher. Spengler hat dabei sowohl die wirtschaftliche und künstlerische...

  • Dortmund-City
  • 04.10.19
Überregionales

Leiterin des Bruder-Jordan-Hauses geht in den Ruhestand

Mit einem Gottesdienst und einem anschließenden Empfang wurde Margret Backhove (2.v.l. sitzend) als Leiterin des Bruder-Jordan-Hauses und des dort angegliederten Hospizes verabschiedet. Fast zwei Jahrzehnte stand sie dem Seniorenzentrum in der Oststadt, seit 14 Jahren dem Hospiz voran, das auf ihre Initiative als erstes Dortmunder Hospiz ins Leben gerufen wurde. Zahlreiche Gäste aus beiden christlichen Kirchen und der Öffentlichkeit würdigten ihr Engagement und betonten die ökumenische...

  • Dortmund-City
  • 08.09.15
Ratgeber

Vom Beruf ins Ehrenamt

Mit ihrer Arbeit ist die Freiwilligen-Agentur Bindeglied zwischen Organisationen, Vereinen und potentiellen Ehrenamtlern. Sowohl während der Öffnungszeiten, als auch zu individuell vereinbarten Terminen bietet die Freiwilligen-Agentur eine umfassend Beratung an. Auch für Frauen und Männer, die sich Gedanken darüber machen, wie sie die Phase nach dem aktiven Arbeitsleben gestalten wollen. Im Ladenlokal in der Bersworthalle arbeiten neben der Leiterin, Karola Jaschewski, noch zehn...

  • Dortmund-City
  • 04.02.15
  •  2
Kultur
Leiterin Helga Kranz feiert Freitag Abschied vom keuning-Haus.

Feier zur Eröffnung im Keuning-Haus

Gleich zwei Gründe hat das sanierte Keuning-Haus, um am Freitag groß zu feiern: Das Haus an der Leopoldstraße kann mit zum Teil renovierten Räumen wieder eröffnet werden. Und die Leiterin, Helga Kranz, wird in den Ruhestand verabschiedet. Nach der langen Brandschutzsanierung sind die Handwerker endlich fertig: Das Dietrich-Keuning-Haus ist wieder für Besucher geöffnet. Gleichzeitig wird eine wahre Ära in der Geschichte des Keuning-Hauses beendet. Helga Kranz, Leiterin des DKH, verabschiedet...

  • Dortmund-City
  • 08.09.14
Überregionales
Mehr als 30 Jahre lang war Jutta Geißler-Hehlke die Leiterin der Dortmunder Mitternachtsmission. Nun gibt sie die Leitung an ihre Nachfolgerin Andrea Hitzke ab.  In Zukunft will sie im Förderverein die Spendenaquise vorantreiben.
  2 Bilder

Der Un-Ruhestand bleibt

Über 30 Jahre lang hat sich Jutta Geißler-Hehlke als Leiterin der Mitternachtsmission für die Belange von Prostituierten eingesetzt. Nun geht sie in den Ruhestand. Obwohl: Ruhestand, das ist nicht ihre Baustelle: „ Die Arbeit der Mittarnachtsmission war immer auch ein finanzielles Problem. Schließlich sind Prostituierte kein Klientel, für das man gerne spendet. Ich will deshalb weiter Spenden aquirieren, als Unterstützung und Entlastung für die Mitarbeiterinnen der Mitternachtsmission.“ Als...

  • Dortmund-City
  • 30.08.12
Politik
Bald nicht mehr im Amt: Polizeipräsident Hans Schulze geht  zum Ende des Jahres in Rente.

Polizeipräsident in Ruhestand: Hans Schulze geht zum Ende des Jahres

Die Dortmunder Polizeispitze kommt in Bewegung: Am 31. Dezember dieses Jahres geht Polizeipräsident Hans Schulze nach 18 Dienstjahren als Dortmunder Polizeichef in Rente. Das bestätigte Polizeisprecher Manfred Radeck auf die Nachfrage des Cityanzeigers. Schulze war während seiner Dienstzeit insbesondere wegen des Umgangs mit den alljährlichen Neo-Nazi-Demonstrationen am Antikriegstag in der Kritik. Wer Schulzes Nachfolger wird, ist allerdings noch unbekannt. Der Posten des...

  • Dortmund-City
  • 22.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.