Seelsorge

Beiträge zum Thema Seelsorge

Kultur
2 Bilder

Katholiken
Neue Ladenkirche eröffnet

Die katholische Stadtkirche hat eine neue Ladenkirche. Eröffnet wurde sie am 27. November unter anderem mit einer vom Stadtdechanten Michael Janßen gehaltenen Andacht. Die seit 2004 bestehende Ladenkirche wird jetzt auch von zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen der Caritas unterstützt. Sie bieten dort ein inklusives und niederschwelliges Beschäftigungsprogramm für psychisch erkrankte Menschen an, die langfristig auch an eine ehrenamtliche Mitarbeit im derzeit zwölfköpfigen ehrenamtlichen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.21
LK-Gemeinschaft
Pastor a.D. Ekkehart Vetter
3 Bilder

Ekkehart Vetter
Der Pastor geht in Pension und bleibt in der Gemeinde

1993 kam der Norddeutsche Ekkehart Vetter aus Stade als Pastor In die Evangelisch freikirchliche Christusgemeinde. Jetzt wurde er von seiner Gemeinde In den Ruhestand verabschiedet. "Ich bleibe aber in der Gemeinde und werde künftig ehrenamtlich statt hauptamtlich mitarbeiten. Doch jetzt gönnen meine Frau Sabine, die ebenfalls in der Gemeinde mitarbeitet, und ich uns erst mal  eine Ruhe- und Reise-Pause!", sagt der Pastor a.D. Im Gespräch Mit der Mülheimer Woche. Generationsübergreifend Dass...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.11.21
Kultur
Düsseldorf-Kaiserswerth: Viele Senioren mussten während der Pandemie auf Freizeitangebote innerhalb der Gemeinde verzichten, nun gibt es wieder zahlreiche Veranstaltungen.
2 Bilder

Düsseldorf-Kaiserswerth: Seniorenangebote der Ev. Kirchengemeinde Kaiserswerth
Neues aus dem Quartiersbüro

Viele Gemeinschaftsaktivitäten der Evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth mussten während der Corona-Pandemie ausfallen. Nachdem lange Zeit keine Gruppen und Kreise stattfinden konnten, kann Diakonin Alexandra Canstein im Gemeindehaus, Fliednerstraße 6, in Kaiserswerth nun wieder Veranstaltungen für Senioren vor Ort anbieten. Der Lokalkurier führte ein Gespräch mit der engagierten Seelsorgerin. Von Andrea Becker Kaiserswerth. Canstein, die bis zum vergangenen Jahr ausschließlich für die...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 08.11.21
LK-Gemeinschaft
Engagierte Mitarbeiterinnen kümmern sich um das gute Gelingen beim Markt-Café.
Foto: Uta Rogalla

Das Gemeindeleben in Meiderich im November
Helle Momente im dunklen Monat

Die Evangelische Kirchengemeinde Meiderich lädt auch im November mit dem Marktcafé, der Kirchenkneipe und der Clean-Up-Aktion zu unterschiedlichsten Begegnungen ein. Sie bietet zudem im dunkelsten Monat des Jahres mit der Öffnung der Friedhofskapelle am Ewigkeitssonntag neben Gottesdiensten und Andachten ein wichtiges zusätzliches seelsorgliches Angebot an. Am Ewigkeitssonntag gedenken viele Angehörige und Freunde der Menschen, die auf dem Pfarrfriedhof beigesetzt sind und besuchen an diesem...

  • Duisburg
  • 07.11.21
Kultur
(v.l.) Stephan Werning (Polizei Unna), Torsten Juds (Leitender Polizeidirektor Unna), Stefanie Alkier-Karweick (Pfarrerin und Seelsorge), Landrat Mario Löhr, Johanna Wagner (Philosophin und wiss. Mitarbeiterin im ZeBuS), Detlev Schrör (ZeBuS) und Ralf Böhm (Fortbildungsstelle Polizei).

Werteorientierung der Polizei
Wanderausstellung im Kreishaus-Foyer

Landrat und Behördenleiter der Kreispolizeibehörde Unna, Mario Löhr, hat eine Ausstellung zum Zentrum für ethische Bildung und Seelsorge in der Polizei NRW (ZeBuS) eröffnet. Aufgebaut ist sie im Kreishaus-Foyer für acht Wochen und lädt alle Interessierten ein, sich über die Arbeit der deutschlandweit einzigartigen Einrichtung zu informieren. Das ZeBuS ist eine Kooperation der Polizei NRW und der beiden christlichen Kirchen. Kernaufgaben sind die Ethik und die Auseinandersetzung mit den...

  • Unna
  • 02.10.21
Ratgeber
Die Seelsorge im Helios Klinikum Niederberg lädt herzlich zur Bestattung der verstorbenen Sternenkinder ein und zwar am Donnerstag, 7. Oktober, um 10 Uhr (Beginn). Treffpunkt ist vor der Friedhofskapelle auf dem Katholischen Friedhof in Velbert-Mitte (Talstraße 23). Im Anschluss findet die Beerdigung auf dem Friedhof statt.

Seelsorge im Helios Klinikum Niederberg lädt ein zur Sternenkinder-Bestattung: Donnerstag, 7. Oktober, Friedhof in Velbert
Bestattung verstorbener Sternenkinder in Velbert

Die Seelsorge im Helios Klinikum Niederberg lädt herzlich zur Bestattung der verstorbenen Sternenkinder ein und zwar am Donnerstag, 7. Oktober, um 10 Uhr (Beginn). Treffpunkt ist vor der Friedhofskapelle auf dem Katholischen Friedhof in Velbert-Mitte (Talstraße 23). Im Anschluss findet die Beerdigung auf dem Friedhof statt. Kinder, die bereits vor, während oder kurz nach ihrer Geburt sterben, werden als Sternenkinder bezeichnet. Bei dieser Bestattung geht es um die Sternenkinder, die in den...

  • Velbert
  • 28.09.21
Vereine + Ehrenamt
v.l. zu sehen: Regina Wittler, Jutta Grasshöfer von der Sparkasse Dortmund und Stephanie Ettinger.

4.500,- Euro an die ev. Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen
Sparkasse Dortmund: Hilfe für belastete Kinder und Jugendliche

Die Sparkasse unterstützt damit speziell die pädagogisch-therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Kundenbetreuerin Jutta Grasshöfer übergab die Spende am Standort der Beratungsstelle an deren Leiterin Regina Wittler und Erziehungsberaterin Stephanie Ettinger. Mit der Sparkassenspende soll das Hilfsangebot für Kinder weiter ausgebaut werden. Gerade sie leiden häufig besonders unter familiären Krisensituationen. Aber sie können ihre Sorgen und ihren Leidensdruck oft nur schwer in Worte...

  • Dortmund-City
  • 02.07.21
Vereine + Ehrenamt
Pfarrer Gerald Hillebrand leitete als Superintendent auch diese Kreissynode. 
Foto: privat

Kreissynode bereitet Konsolidierung vor
Trotz Einsparungen geht es weiter

Die Beratungen zur Haushaltskonsolidierung bildeten einen Themenschwerpunkt der Mülheimer Kreissynode, die Corona-bedingt am vergangenen Samstag digital stattfand. Außerdem stellte der Ausschuss für die Ladenkirche Zukunftsplanungen für die Einrichtung vor. Weitere Themen waren die Neuaufstellung nach Auflösung der Anstaltskirchengemeinde bei der Fliedner Stiftung und die politische Forderung nach Aufhebung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe. Im Mittelpunkt aller Arbeitsgruppenberichte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.06.21
LK-Gemeinschaft
Julia Holtz verabschiedet Christian Uhlstein aus dem Kirchenkreis. Der Pfarrer der Trinitatis-Kirchengemeinde wird im Sommer Landesjugendpfarrer der evangelischen Kirche von Westfalen.

Digitale Sommersynode des Kirchenkreises Hattingen-Witten
Debatten über die Zukunft

Dreiviertel aller evangelischen Christen besucht Veranstaltungen des evangelischen Kirchenkreises nur dann und wann. Hattingen-Witten Superintendentin Julia Holtz nannte das eine "bittere Erkenntnis". Schließlich stelle sie sich die Kirche als Gemeinschaft vor, die sich sonntags im Gottesdienst versammelt. Im Jahresbericht anlässlich der Sommersynode mutete sie den knapp 75 digital zugeschalteten Synodalen einen ungeschminkten Blick auf Gegenwart und Zukunft zu. Doch verzagt wirkte sie nicht....

  • Hattingen
  • 14.06.21
LK-Gemeinschaft
Für René Haßmann, Bewohner des Evangelischen Christophoruswerkes, waren die Corona-bedingten Kontakteinschränkungen eine Herausforderung. Deshalb hat er stets gerne in den von Pfarrerin Esther Immer auf den Weg gebrachten Predigten zum Mitnehmen geblättert.  Eine Abwechslung mit Sinn.
Fotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Die Predigt zum Mitnehmen gibt es auch nach Corona
Bunte Zuversicht und Hoffnung

„Ich nehme die Predigt mit, und sie nimmt mich mit. Zeile für Zeile.“ René Haßmann hält ein paar zusammengeheftete Papierseiten hoch. Sofort fällt ein buntes Bild ins Auge. Der Mitt-Sechziger blickt darauf und sagt: „Das animiert doch direkt, den Text darunter zu lesen.“ Er freut sich richtig auf die neue „Predigt zum Mitnehmen“, die er nach einem kurzen Gespräch mit Pfarrerin Esther Immer auf sein Zimmer mitnehmen wird. Nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt, lebt Haßmann seit einem...

  • Duisburg
  • 03.06.21
Ratgeber

Gemeinsames Gedenken stärkt Angehörige

Seelsorgerinnen des St. Barbara-Hospitals laden ein zum gemeinschaftlichen Gebet „Die Erinnerung an Patientinnen und Patienten, die in unserem Krankenhaus verstorben sind, ist für unser katholisches Haus eine seit Jahren praktizierte, freiwillige Selbstverpflichtung. Krankenhäuser sind Orte, wo das Leben und der Weg zur Gesundheit im Mittelpunkt stehen. Aber: Manchmal gehört die Erfahrung von Sterben und Leid auch zum Krankenhausalltag. Dieser Erfahrungsmix macht Krankenhaus aus, und darum...

  • Gladbeck
  • 01.06.21
Vereine + Ehrenamt
Pfarrerin Christine Bicker (l.) feierte ihren letzten Krankenhaus-Gottesdienst. Sie geht in den Ruhestand. Zuvor hat sie mit Pfarrerin Kerstin Duchow (r.) am neuen Gottesdienst-Modell gearbeitet.

Krankenhaus-Seelsorge bietet ab Juli neues Gottesdienst-Modell
Mehr Nähe zum Patienten

Evangelische Gottesdienste in den Krankenhäusern haben Tradition. Doch die Zeiten haben sich geändert, nicht nur aufgrund der Pandemie. Mit einem neuen Gottesdienst-Modell will man jetzt „näher am Patienten“ sein und die persönliche Segnung und Salbung in den Vordergrund stellen. Auch im ehemaligen Katharinen-Hospital und im Evangelischen Krankenhaus – dem heutigen Christlichen Klinikum Unna Mitte und West, wurden sonntäglich Gottesdienste in den Krankenhaus-Kapellen angeboten. Der Tag wird...

  • Unna
  • 29.05.21
Ratgeber
Jesus und seine Jünger auf dem stürmischen See Genezareth: Diese Gemälde von August Macke, das 2014 im städtischen Kunstmuseum zu sehen war, zeigte Menschen in stürmischen Zeiten. Auch die Corona-Krise ist so ein Sturm, der die kirchliche Seelsorge gefordert und verändert hat.
4 Bilder

Evangelische Kirche
Seelsorge als ein Anker in stürmischen Zeiten

"Wo ist denn die Kirche?" fragt Superintendent Gerald Hillebrand mit Blick auf die Corona-Krise. Eine Antwort liefert er gleich selbst. "Dass, was wir als Evangelische Kirche in der Seelsorge und in der sozialen Beratung für Menschen in Not leisten, haben wir auch in den letzten 14 Monaten, für die Öffentlichkeit unsichtbar, getan!" Doch jetzt nahmen sich Seelsorgerinnen aus dem Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr einmal die Zeit, um in einem Pressegespräch das breite Spektrum der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.05.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Herzlichen Dank für euer wichtiges Engagement! Von links nach rechts: Andrea Meth, Diakon Herwarth Schweres, Alexander Rupf, Pastorin Kordula Bründl, Diakon Uwe Göritz, Pfarrer Guido Möller, Monika Roskosch.

Essen und Mülheim an der Ruhr
Ökumenische Notfallseelsorge freut sich über Verstärkung!

Vier neue ehrenamtliche Notfallseelsorgende aus Essen und Mülheim an der Ruhr sind in einem feierlichen Gottesdienst in der Kirche St. Laurentius in ihren Dienst eingeführt worden. Andrea Meth und Diakon Uwe Göritz aus Essen sowie Alexander Rupf und Monika Roskosch aus Mülheim haben die intensive einjährige Ausbildung erfolgreich absolviert. Sie übernehmen jetzt regelmäßig Bereitschaftsdienste, wenn es darum geht, Menschen zu begleiten, die schwere Schicksalsschläge erleben. Der aktuelle...

  • Essen
  • 11.05.21
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Foto zeigt Pfarrerin Elke Banz vor „ihrer“ Hamborner Friedenskirche. Nach über 37 Jahren seelsorgischen Wirkens dort geht sie jetzt in den Ruhestand. 
Fotos. Reiner Terhorst
4 Bilder

Nach 37 erfüllten Jahren in der Evangelischen Kirchengemeinde Hamborn geht Pfarrerin Elke Banz in den Ruhestand
„Jeder Mensch braucht sein Dorf“

„Der Beruf ist einfach wundervoll“, sagt Pfarrerin Elke Banz. Sie hat ihn erlebt und gelebt. Die vielen Gespräche mit unterschiedlichen Menschen haben ihr viel gegeben. Sie hat sie bei ihren Sorgen begleitet, Freude und Leid geteilt und mit ihnen gemeinsam eine Menge bewirkt. Nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt für die Seelsorgerin mit Herz. „Natürlich ist das ein Schritt, der mit sehr unterschiedlichen Gedanken und Gefühlen verbunden ist. An erster Stelle steht für mich Dankbarkeit“, blickt...

  • Duisburg
  • 07.05.21
LK-Gemeinschaft
Das Foto zeigt Pfarrer i.R. Wolfgang Tereick in der evangelischen Kirche in Duisburg-Beeck.
Foto: Oliver Teichert

Pfarrer im Ruhestand ist „back to the roots“
Gespräche beim Spaziergang am Rhein

Nach der Arbeit als Geschäftsführer und Vorstand von großen diakonischen Unternehmen - zehn Jahre in der Nähe von Bremen und dann zehn Jahre in Nürnberg – ist Wolfgang Tereick wieder zurück in seiner „alten Heimatstadt“ und wirkt und hilft als Pfarrer im Ruhestand in der Evangelischen Kirchengemeinde Ruhrort-Beeck an vielen Stellen mit. Wolfgang Tereick ist auf der linken Rheinseite in Homberg geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. Seinen Zivildienst, der damals noch „Ersatzdienst“...

  • Duisburg
  • 10.04.21
Ratgeber
Pfarrerin Elke Banz beantwortet am heutigen Abend Fragen am Service-Telefon der evangelischen Kirche in Duisburg.
Foto: Reiner Terhorst

Service-Telefon der evangelischen Kirche in Duisburg
Pfarrerin Elke Banz ist am heutigen Ostermontag ganz Ohr

Immer montags von 18 bis 20 Uhr ist das Service-Telefon des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg besetzt. Eine Pfarrerin oder ein Pfarrer steht dann immer Rede und Antwort auf unterschiedliche Fragen. Auch am heutigen Ostermontag. Zu den oft gestellten Fragen gehören „Zu welcher Gemeinde gehöre ich?“ oder „Wie kann ich in die Kirche eintreten?“ oder „Holt die Diakonie auch Möbel ab?“: Antworten auf Fragen dieser Art gibt in normalen Zeiten während der Bürozeiten im Haus Kirche, Am Burgacker,...

  • Duisburg
  • 05.04.21
LK-Gemeinschaft
Görge Hasselhoff ist der neue Pfarrer der Evangelischen Ladenkirche in Mülheim.
2 Bilder

Die Ladenkirche Mülheim bekommt Unterstützung
Görge Hasselhoff ist der Neue

Görge Hasselhoff verstärkt Ladenkirche Neu im Team der Evangelischen Ladenkirche ist ab sofort Pfarrer Görge Hasselhoff. Gemeinsam mit Pastorin Regine Stoltze und dem ehrenamtlichen Team wird er in der Einrichtung an der Kaiserstraße 4 persönlich ansprechbar sein und, sobald es die Pandemielage zulässt, auch ein neues Veranstaltungsprogramm auflegen. Pfarrer Hasselhoff folgt Ute Lass nach, die nicht mehr für den Kirchenkreis An der Ruhr tätig ist. Regelmäßige Seelsorgegespräche  Ab sofort ist...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.03.21
LK-Gemeinschaft
Die neue FSJlerin Janna Merten am "Nachrichtenfenster" der Gemeinde. 
Foto: www-kirche-duisburg.de

Neue FSJlerin bringt sich bestens ein
Die Verbindung aufrechterhalten

In der Evangelischen Kirchengemeinde Meiderich können die Türen für die Menschen im Februar nicht wie gehofft geöffnet werden. Aber Mitarbeitenden und Ehrenamtliche zeigen über verschiedene Wege, dass Kirche auch im Lockdown einladend sein kann und die Verbindung per Telefon und Internet aufrecht gehalten werden kann. Ihren Beitrag leistet auch die neue FSJlerin. Wer Rat und Hilfe braucht oder einfach nur Sorgen hat und reden möchte, findet bei den Mitarbeitenden im Gemeinsamen pastoralen...

  • Duisburg
  • 29.01.21
Ratgeber
„Wir haben unsere Dienste zum Teil doppelt besetzt“, sagt Birgit Knatz, Leiterin der Telefon-Seelsorge.

Corona-Situation ist Schuld
Mehr Menschen benötigen Telefonseelsorge: Online-Anfragen haben um 40 Prozent zugenommen

Die Corona-Situation hat auch die Arbeit der Telefon-Seelsorge (TS) verändert. „Seit Beginn der Pandemie wenden sich die Menschen vermehrt an uns“, sagt Birgit Knatz, Leiterin der TS in Hagen. „Wir haben unsere Dienste zum Teil doppelt besetzt.“ Und das sei bundesweit so. Besonders häufig nehmen die Ratsuchenden über die Online-Kanäle Kontakt zur Telefon-Seelsorge auf. „Die Anfragen per Mail und Chat haben in den vergangenen Monaten um 40 Prozent zugenommen“, so die Diplom-Sozialarbeiterin. Vor...

  • Hagen
  • 26.01.21
  • 1
Ratgeber
Aufgrund der großen Nachfrage werden die Sprechzeiten des "Lockdown-Familientelefons" der Stadt Gladbeck deutlich erweitert. Foto: Pixabay

"Lockdown-Familientelefon" ist sehr gefragt
Stadt Gladbeck erweitert Telefonangebot

Der Bedarf ist offensichtlich gegeben: Aufgrund der hohen Nachfrage schon kurz nach dem Start des Angebotes werden nun die Gesprächszeiten des kostenlosen "Lockdown-Familientelefons" der Stadt Gladbeck auch auf den Nachmittag ausgeweitet. Demnach sind ab sofort Mitarbeiter der Stadt Gladbeck montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie darüber hinaus montags bis donnerstags auch von 13.30 bis 15.30 Uhr unter Tel. 02043-992098 erreichbar. Das „Lockdown-Familientelefon“ soll Gladbecker...

  • Gladbeck
  • 26.01.21
LK-Gemeinschaft
Die Kinderbibelarbeit hatte es Pfarrer Winfried Mück schon immer angetan, wie unser Archivfoto unter Beweis stellt.
Foto: Ev. Kirchenkreis Duisburg, Rolf Köppen

Fast 40 Jahre lang war Winfried Mück Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde Neudorf-Ost
Der festliche Abschied wird nachgeholt

Fast 40 Jahre lang war Winfried Mück Pfarrer in der evangelischen Kirchengemeinde Neudorf-Ost. Dass er nun Ende Januar nicht mit einem festlichen Gottesdienst von seinem Amt entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet werden kann, schmerzt die Mitglieder des Presbyteriums, denn es gibt in dem Leitungsgremium und in der Gemeinde kaum Menschen, die bei wichtigen Phasen in ihrem Leben nicht von Pfarrer Mück begleitet worden sind. Aber die Presbyteriumsmitglieder und Mitarbeitenden und...

  • Duisburg
  • 24.01.21
LK-Gemeinschaft
Ulrike Radix und Thomas Waloschcyk, Seelsorgerin und Pflegemanager im EKM, wissen, wie wichtig gerade in der Coronakrise Gespräche mit an den Grenzen der Belastbarkeit arbeitenden Mitarbeitern sind.
Foto: PR-Foto Köhring/SC
2 Bilder

Psychosoziale Gesprächsangebote werden im EKM auch Corona-bedingt erweitert und professionalisiert
„Wie eine Dusche für die Seele“

„In belastenden Situationen sind Gespräche oft eine Dusche für die Seele“, sagt Ulrike Radix. Die evangelische Theologin weiß, was sie sagt und wovon sie spricht. Seit langem ist sie verantwortliche Seelsorgerin für die Ategris GmbH, in deren Trägerschaft sich auch das Evangelische Krankenhaus Mülheim (EKM) befindet.  Bei Ategris, unter deren diakonischem Dach auch das Evangelische Krankenhaus Oberhausen und in Mülheim neben dem EKM auch die Wohnstifte Dichterviertel, Uhlenhorst und Raadt, das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.01.21
Vereine + Ehrenamt
Bietet ab Januar eine fundierte Ausbildung in ehrenamtlicher „Seelsorge“ an: Simone Pfitzner. Foto: Hans-Albert Limbrock

Kirchenkreis sucht gute Seelen
Ehrenamtliche werden für Seelsorge geschult

SOEST/ARNSBERG. Sie sind so etwas wie die stille Reserve in diesem Land. Immer, wenn Staat, Gesellschaft, aber auch Kirche sich aus Verantwortungsbereichen zurückziehen müssen oder wollen, treten vielerorts Ehrenamtliche auf den Plan und füllen diese Lücken. Das klappt meist erstaunlich gut und ist ein Hauptgrund, dass vieles in unserem Land ganz hervorragend funktioniert.  Aber auch wenn etwas gut funktioniert, kann vieles häufig noch verbessert werden. Mit einer „Ausbildung für Ehrenamtliche“...

  • Arnsberg
  • 13.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.