Seelsorge

Beiträge zum Thema Seelsorge

Ratgeber
Abwechselnd geben die Pfarrerinnen und Pfarrer der evangelischen Kirche in Duisburg Auskünfte am Service-Telefon.
Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg

Seelsorge am Telefon
Beratung der evangelischen Kirche Duisburg

„Zu welcher Gemeinde gehöre ich?“ oder „Wie kann ich in die Kirche eintreten?“ oder „Holt die Diakonie auch Möbel ab?“ sind häufig gestellt Fragen, die in der Regel während der Bürozeiten der evangelischen Kirche Duisburg beantwortet werden. Da die persönliche Beratung zurzeit nicht möglich ist, ist ein kostenfreies Service-Telefon eingerichtet worden, das auch während der Corona-Krise immer montags von 18 bis 20 Uhr besetzt ist. Unter der Rufnummer 0800/12131213 geben Pfarrerinnen und Pfarrer...

  • Duisburg
  • 01.12.20
LK-Gemeinschaft
Einnerungen werden wach: Dieses Foto wurde direkt nach der November-Tagung 2012 der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg aufgenommen . Es zeigt Superintendent Armin Schneider (Bildmitte) mit Skriba Pfarrerin Ute Sawatzki sowie Assessor Pfarrer Stephan Blank. Auf der Tagung im Buchholzer Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Trinitatis fand die alle acht Jahre wiederkehrende Wahl für das Superintendentenamt statt. Armin Schneider wurde mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt: von 98 stimmberechtigten Synodalen entschieden sich 90 für Schneider - es gab 6 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen.
Foto: www.kirche-duisburg.de
5 Bilder

Abschiedsgottesdienst von Superintendent Schneider live im Netz
Unendlich dankbar

Auf einen Abschiedsgottesdienst unter den Bedingungen der Corona-Pandemie hätte Armin Schneider, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, am liebsten verzichtet, denn er wollte nicht entscheiden müssen, wer dann am 28. November um 17 Uhr in der Salvatorkirche sitzen darf und wer nicht. Abgenommen hat ihm dies sein Stellvertreter, Synodalassessor Stephan Blank,  so dass zu Pfarrer Schneiders Entpflichtung nur ein kleiner Kreis zusammenkommen kann, zu dem auch Vertretungen aus...

  • Duisburg
  • 22.11.20
LK-Gemeinschaft
Pfarrerin Esther Immer wohnt mit ihrer Familie in Homberg-Hochheide, hat in der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg in der Innenstadt viele Jahre lang gewirkt, und jetzt die 46-jährige Pfarrerin als Seelsorgerin im Evangelischen Christophoruswerk in Meiderich tätig. 
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Bei Pfarrerin Esther Immer stehen die Menschen stets im Mittelpunkt
„Ich steh an Deiner Krippen hier“

In Homberg-Hochheide wohnt sie mit ihrer Familie, in der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg hat sie viele Jahre lang gewirkt, und jetzt die 46-jährige Pfarrerin als Seelsorgerin im Evangelischen Christophoruswerk in Meiderich tätig. Und wieder stehen die Menschen im Mittelpunkt ihres Handelns. Am 1. Mai, mitten in der Corona-Pandemie, als es noch strikte Besuchs- und Kontaktverbote gab, hat sie ihren Dienst angetreten. Unterhaltungen gab es nur auf Abstand, mit Schutzmaske oder...

  • Duisburg
  • 29.08.20
Ratgeber
Abwechselnd geben die Pfarrerinnen und Pfarrer der evangelischen Kirche in Duisburg Auskünfte am Service-Telefon.
Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg

Service-Telefon der evangelischen Kirche in Duisburg
Antworten auf viele Fragen

„Zu welcher Gemeinde gehöre ich?“ oder „Wie kann ich in die Kirche eintreten?“ oder „Holt die Diakonie auch Möbel ab?“. Antworten auf Fragen dieser Art erhalten Anrufende des Servicetelefons der evangelischen Kirche in Duisburg in normalen Zeiten während der Bürozeiten – dies ist jetzt leider nicht der Fall. Das kostenfreie Service-Telefon der evangelischen Kirche in Duisburg (Rufnummer 0800 / 12131213) ist aber auch während der Corona-Virus-Krise immer montags von 18 bis 20 Uhr besetzt, und...

  • Duisburg
  • 25.08.20
LK-Gemeinschaft
In Corona-Zeiten ist das „Schiff, das sich Gemeinde nennt“, die „Johann Hinrich Wichern“ der Evangelischen Binnenschifferseelsorge, besonders gefragt. Die Gespräche laufen auf Abstand. Aber auch von Reling zu Reling und „mit Wasser dazwischen“ ist das möglich.
Fotos: Reiner Terhorst
4 Bilder

Der Evangelische Binnenschifferdienst/Deutsche Seemannsmission begleitet und betreut Binnenschiffer und Seeleute
„Die Leute sehnen sich nach Nähe“ - „Schau mal, da kommt die Kirche“

Die Sonne scheint, eine leichte Brise weht durch den Duisburger Hafen. Die Johann Hinrich Wichern startet von der Schifferbörse aus eine Tour durch die heimischen Gewässer. Der Wochen-Anzeiger ist mit an Bord. Das Kirchenboot trägt den Namen des Theologen aus dem 19. Jahrhundert, der als Begründer der Schifferseelsorge und auch übrigens auch als „Erfinder“ des Adventskranzes gilt. Er hat einmal gesagt: „Wenn die Menschen nicht zur Kirche kommen, muss die Kirche zu den Menschen...

  • Duisburg
  • 05.08.20
Blaulicht

Herzlichen Glückwunsch, Pastor Dr. Oliverdom Oguadiuru

Krankenhausseelsorger des Marienhospitals Gelsenkirchen feiert Silbernes Priesterjubiläum Pastor Dr. Oliverdom Oguadiuru feiert am Mittwoch sein Silbernes Priesterjubiläum. Im Beisein von Propst Markus Pottbäcker und Propst Manfred Paas feiert der Jubilar in der Krankenhauskapelle des Marienhospitals Gelsenkirchen eine Heilige Messe. Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Feierlichkeiten in kleinem Rahmen gehalten. Ein großes Fest soll im Jahr 2021 gefeiert werden, sofern es die Bedingungen...

  • Gelsenkirchen
  • 15.07.20
Ratgeber
Pfarrerin Dörthe Lahann übernimmt den evangelischen Part bei der morgigen Sonntagsandacht.
Fotos: Stephan Werner
2 Bilder

Sonntagsandacht kommt diesmal aus dem Fahrner Krankenhaus
Ökumene im Netz

Auch wenn einige katholische Kirchen in Duisburg mittlerweile wieder behutsam mit der Wiederaufnahme von Präsenzgottesdiensten begonnen haben, setzen die evangelische und die katholische Kirche unserer Stadt die ökumenischen Sonntag-Andachten im Netz mit technischer Unterstützung von Radio Duisburg weiter fort. Die mittlerweile zehnte Andacht nach Ausbruch der Corana-Krise kommt morgigen Sonntag, 17. Mai, aus der Kapelle des evangelischen Krankenhauses Duisburg-Nord. Sie wird von den beiden...

  • Duisburg
  • 16.05.20
  • 1
Kultur
Das Konzept für Gottesdienste sieht vor, dass Ordner den Gästen Plätze zuweisen, damit die Abstände eingehalten 
werden.

Dortmunder feiern erste Messe unter neuen Bedingungen
40 Gläubige zum Gottesdienst in der Propsteikirche begrüßt

Gemeindereferent Stefan Kaiser zeigte den ersten 40 Gottesdienstbesuchern in der Propsteikirche ihre sicheren Plätze verteilt auf 24 Bankreihen. Wie hier das Katholische Forum konnten in vielen katholischen Kirchen Dortmunder wieder gemeinsam Gottesdienste feiern, jedoch unter strengen Auflagen. Mit Mundschutz und gelber Ordnerweste begrüßt Karin Stump vom Leitungsteam die Besucher am einzigen geöffneten Eingang zur Kirche und forderte sie auf, ihre Hände zu desinfizieren. Als Pastor Stefan...

  • Dortmund-City
  • 11.05.20
Kultur
„Wir hören zu“ – sagen die Evangelische Kirche in Düsseldorf und die Diakonie Düsseldorf in Zeiten der Covid-19-Pandemie.

Evangelischer Kirchenkreis Düsseldorf und Diakonie bieten Menschen Unterstützung in der Corona-Zeit
„Wir hören zu“

„Wir hören zu“ – sagen die Evangelische Kirche in Düsseldorf und die Diakonie Düsseldorf in Zeiten der Covid-19-Pandemie. Ihr Ausmaß war zunächst für viele Menschen schwer zu begreifen. Sie kam immer näher und plötzlich hat sie das Leben aller grundlegend verändert.  Aus diesem Grund erhalten über 80.000 evangelische Haushalte in Düsseldorf in den kommenden Tagen eine farbenfrohe und auffällige Postkarte mit den Informationen über die Hilfe-Angebote von Kirche und Diakonie. Die Aktion „Wir...

  • Düsseldorf
  • 02.04.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Unter dem Motto „Plauderei mit ROSE“ können einzelne ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger ab sofort zu Gesprächen angerufen werden.

Corona Dorsten
Seelsorgegespräche per Telefon

Die Regional Organisierte Seelsorge Ehrenamtlicher (ROSE) im Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten bittet um Verständnis dafür, dass sie wegen der Corona-Krise derzeit keine Seelsorgebesuche in den Altenheimen, Krankenhäusern und Privat-Wohnungen durchführen kann. Unter dem Motto „Plauderei mit ROSE“ können aber einzelne ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger ab sofort zu Gesprächen angerufen werden: Montag, 11 bis 17 Uhr, 0163-61 82 979Dienstag, 11 bis 17 Uhr, 0157-34...

  • Dorsten
  • 01.04.20
LK-Gemeinschaft
Notfallseelsorger Bernhard Ludwig betont, dass auch der telefonische Kontakt trösten und stärken kann. Foto: privat

Trösten und stärken per Telefon
Virtuelle Seelsorge

Virtuell statt persönlich – zu dieser Änderung sieht sich aktuell die Notfallseelsorge im Kreis Wesel gezwungen. „Unsere Arbeit lebt gerade in extremen Ausnahmesituationen durch die direkte Kontaktaufnahme zu betroffenen Personen“, erläutert Bernhard Ludwig, leitender Notfallseelsorger. „Vieles lässt sich in direktem Kontakt besser wahrnehmen und es entwickelt sich recht schnell eine vertrauensvolle Ebene. Das ist gut für die Seelsorge und um Verständnis für Abläufe herzustellen. Dann kann man...

  • Moers
  • 30.03.20
Vereine + Ehrenamt
Online Gottesdienst in Zeiten von Covid-19

Jehovas Zeugen haben frühzeitig reagiert und bieten die Möglichkeit, Gottesdienste trotz Quarantäne gemeinsam zu erleben
Jehovas Zeugen - Gottesdienste trotz Corona-Krise

Düsseldorf - Das bundesweite Versammlungsverbot stellt viele Kirchen und Gemeinden vor eine große Herausforderung. Jehovas Zeugen haben auf die neue Situation innovativ reagiert. Gottesdienst per Videokonferenz Bereits seit 2013 bieten die ortsansässigen Gemeinden von Jehovas Zeugen kranken Personen, die kurzzeitig oder langfristig keine Gottesdienste besuchen können, die Möglichkeit an, diese per Telefonkonferenz mitzuverfolgen. Da aufgrund der aktuellen Pandemie jedoch alle...

  • Düsseldorf
  • 29.03.20
  • 2
Kultur
Mit technischer Unterstützung von Radio Duisburg wenden sich evangelische und katholische Seelsorgende schon am nächsten Sonntag, 29. März, wieder in einer aufgezeichneten Videoandacht im Internet an die Gläubigen aus Duisburg… und darüber hinaus.

Duisburg: Zweite ökumenische Sonntagsandacht aus Duisburg fürs Netz
Am Sonntag, 29. März, wieder in einer aufgezeichneten Videoandacht im Internet

Große Gottesdienste können die beiden Kirchen auch in Duisburg jetzt nicht mehr feiern. Mit technischer Unterstützung von Radio Duisburg wenden sich evangelische und katholische Seelsorgende schon am nächsten Sonntag, 29. März, wieder in einer aufgezeichneten Videoandacht im Internet an die Gläubigen aus Duisburg… und darüber hinaus. Die zweite ökumenische Sonntagsandacht – sie reicht zunächst bis zum 19. April – gestalten Esther Immer, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde...

  • Duisburg
  • 27.03.20
  • 2
  • 2
Ratgeber
Superintendent Gerald Hagmann aus Bochum bei der Aufzeichnung der Andacht im Netz für den kommenden Sonntag (22.3.).

Evangelische Kirche Bochum bietet virtuellen Kurzgottesdienst
Schalt AiN - Andacht im Netz

Mit einer Andacht im Netzt (AiN) reagiert die Evangelische Kirche in Bochum auf die Corona-Krise und die Absage der traditionellen Gottesdienste. Premiere von "Schalt AiN" ist am kommenden Sonntag (22. März) um 10 Uhr. "Mit einem modern gestalteten Kurzgottesdienst aus der St. Vinzentius-Kirche in Harpen wollen wir einen Moment der Gemeinschaft schaffen, auch wenn wir räumlich getrennt sind", kündigt Superintendent Gerald Hagmann an. Gestaltet wird die Andacht vom Komma-Team, das regelmäßig...

  • Bochum
  • 21.03.20
  • 2
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Am Gitter vor der geschlossenen Kreuzeskirche hängt eine "geistliche Wäscheleine" mit Karten der Ermutigung. Pfarrer Steffen Hunder hat die Idee einer Münchner Pfarrerin aufgegriffen. Das Angebot wurde am Freitagnachmittag gerne von Vorübergehenden angenommen.

EVANGELISCHE KIRCHE IN ESSEN
Den Menschen nahe bleiben: Tägliche Zeichen der Verbundenheit

In diesen Zeiten kommt es darauf an, dass wir andere Angebote finden, die gute Botschaft des christlichen Glaubens weiterzusagen und Kraft daraus zu schöpfen, sagt die Essener Superintendentin Marion Greve. Die Gemeindehäuser und fast alle Kirchen sind geschlossen, aber es gibt auch tägliche Zeichen der Ermutigung und Solidarität. "Bitte suchen Sie als Pfarrerinnen und Pfarrer, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende vor Ort nach angemessenen Formen, Kontakt mit Gemeindegliedern aufzunehmen:...

  • Essen
  • 21.03.20
Vereine + Ehrenamt

Seelsorge-Team für Hellweg-Berufskolleg ist erreichbar

Ob Liebeskummer, Stress mit den bevorstehenden Prüfungen oder jetzt gerade in dieser Situation Einsamkeit oder auch Trauer: den Schülerinnen und Schüler des Hellweg-Berufskollegs stehen im Alltag Sozialarbeiter, Schulpfarrerinnen oder Lehrer zur Seite, die auch in solchen Lebenslagen unterstützen. Nun gibt es auch während der Schließung des Berufskollegs eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Schulpfarrer Matthias Rodax hat hierfür ein Team von drei Schulsozialarbeitern, zwei Pfarrern und...

  • Unna
  • 21.03.20
LK-Gemeinschaft

Corona - Dorfkirche und Gemeindehäuser in Hiesfeld geschlossen
Gemeindeamt weiter erreichbar

Sonntagspredigt zum Nachlesen auf Facebookseite Auch die Gottesdienste und Veranstaltungen der evangelischen Kirchengemeinde Hiesfeld sind, wie so vieles, der Ausbreitung des Corona Virus SARS-CoV-2 zum Opfer gefallen. So sind das Gemeindehäuser sowie die Kirchen bis auf weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. „Wir hatten erst vorgesehen, so Martin Pieper, einer von drei Pfarrern der Gemeinde, „die Dorfkirche für Einzelgebete geöffnet zu halten. Seit etwa drei Tagen gibt es allerdings...

  • Dinslaken
  • 20.03.20
Kultur
"Wir verbinden traditionelle mit modernen Angeboten", erklärt Superintendent Gerald Hagmann die Strategie der Ev. Kirche Bochum, um die Gläubigen in dieser schweren Zeit zu unterstützen.

Offene Kirchen in Bochum - stille Gebetzeiten - Seelsorge ist gesichert
Ev. Kirche Bochum ist präsent in der Corona-Krise

Auch wenn durch die Corona-Krise das gewohnte kirchliche Leben zum Stillstand gekommen ist, die Evangelische Kirche in Bochum ist weiterhin für die Gläubigen da. "Wir verbinden traditionelle mit modernen Angeboten, um den Menschen in dieser bedrückenden Situation einen Raum und Rahmen für Gedanken, Sorgen und Ängste zu bieten", erklärt Superintendent Gerald Hagmann. Dazu gehören offene Kirchen und stille Gebetszeiten genauso wie Andachten im Internet und Impulse via Facebook. Daneben sind...

  • Bochum
  • 19.03.20
Kultur
In der Coronakrise bietet die ev. Kirche telefonische Seelsorge und Informationen im Internet an. (Symbolbild)

Telefonnummern und Internetadressen
Gladbeck: Evangelische Kirche bleibt erreichbar

Aufgrund der aktuellen Situation bleiben bis zum 19. April die Kirchen und Gemeindehäuser der Evangelischen Kirchengemeinde Gladbeck geschlossen. Bis auf Weiteres finden keine Gottesdienste und Veranstaltungen statt. Persönliche Besuche werden vermieden. Gerne stehen die Pfarrerinnen und Pfarrer aber für telefonische Gespräche zur Verfügung und sind auch per Mail erreichbar. Auf der Homepage der Kirchengemeinde, www.kirchegladbeck.de, sind alle Informationen abrufbar. Darüber hinaus hat...

  • Gladbeck
  • 18.03.20
Ratgeber

Seelsorge am St. Elisabeth-Krankenhaus
Ausbildungskurs für ehrenamtliche seelsorgliche Begleiter

Zur Begleitung eines kranken Menschen gehört neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung die Seelsorge. Um Menschen im St. Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten in schwierigen Lebens- und Glaubenssituationen im Gespräch, beim gemeinsamen Gebet oder durch Zuwendung beizustehen, braucht es eine gute Vorbereitung. Daher bieten hauptamtliche Seelsorger des Dorstener Krankenhauses in Kooperation mit dem Bischöflichen Generalvikariat Münster ab September 2020 eine Ausbildung zu ehrenamtlichen...

  • Dorsten
  • 03.02.20
Vereine + Ehrenamt

Für Hauskommunion und Krankenkommunion sind Ehrenamtliche gefragt
Seelsorge zuhause: Start des Ausbildungskurses für den Kommunionshelferdienst

Zunehmend mehr treue Gottesdienstbesucher von früher können nicht mehr oder nicht mehr regelmäßig zur Kirche kommen. Die Seelsorger der Voerder Kirchengemeinde bemühen sich, sie zu Hause zu besuchen, mit ihnen zu beten und ihren die Kommunion zu bringen. Die alten und kranken Gemeindemitglieder sind froh über diese Verbundenheit mit der Gemeinde. Oft freuen sie sich auch über den Besuch und die Gelegenheit, einmal in Ruhe zu sprechen und es berührt sie, miteinander zu beten. Es wäre...

  • Dinslaken
  • 23.01.20
Vereine + Ehrenamt
Nach über 340 Jahren engagierten Wirkens hieß es im Rahmen einer feierlichen Messe im Mariendom Abschied nehmen von den Franziskanern. Über 20 Priester, 49 Messdiener, zahlreiche Interessierte und die zuletzt sieben hier tätigen Ordens-Brüder versammelten sich dafür in dem Gotteshaus.
3 Bilder

Abschied von den Franziskanern
Der Dom trägt ihre Spuren

"Und wenn auch die Franziskaner gehen. Sie hinterlassen Spuren. Spuren an diesem Ort und Spuren in den Herzen der Menschen." Mit diesen Worten stellte Weihbischof Dominikus Schwaderlapp als Hauptzelebrant der Abschiedsmesse im Mariendom heraus, welche Bedeutung die Ordensbrüder für den Wallfahrtsort Neviges hatten und auch weiterhin haben werden. Feierlich verabschiedeten sich die Franziskaner, nach 345 Jahren werden die Brüder hier nicht mehr für die Seelsorge verantwortlich...

  • Velbert-Neviges
  • 14.01.20
Ratgeber
Annette Raatz ist als ehrenamtliche Notfallseelsorgerin in Essen im Einsatz.

EVANGELISCHE KIRCHE IN ESSEN
Die Ökumenische Notfallseelsorge sucht Verstärkung

Die Ökumenische Notfallseelsorge Essen wird im kommenden Jahr erneut eine Ausbildung für ehrenamtliche Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger anbieten. Die Kursabende finden vom 8. Januar bis zum September 2020 mittwochs von 18.30 bis 21 Uhr (nicht in den Schulferien) abwechselnd in Essen und Mülheim statt; außerdem wird es voraussichtlich wieder drei Ausbildungswochenenden geben. Interessierte können am Mittwoch, 6. November, einen unverbindlichen Informationsabend in Mülheim-Heißen...

  • Essen
  • 01.11.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Im Jugendtreff der Amigonianer in Heßler hat Pater Ralf schon so manche Kickerpartie absolviert und damit bei den Jugendlichen Eindruck gemacht.

Amigonianer
Kicker und Kirche

Mahmud hält den Kasten sauber. Und wenn der baumlange Kerl rechts neben ihm die Tore schießt, ist für den Zwölfjährigen die Kicker-Welt in Ordnung. Am Ende steht es 10:3 für das Duo aus dem Jungen mit dem weißen Basecap und dem Mann im grünen Sommerhemd. Dabei haben die Gegner ihnen nichts geschenkt. Seine jahrelange Kicker-, Berufs- und Lebenserfahrung als Priester, Ordensmann und Pädagoge in Kinder- und Jugendheimen kann der über zwei Meter lange Kölner jetzt mitten im Ruhrgebiet...

  • Gelsenkirchen
  • 05.10.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.