Seelsorge

Beiträge zum Thema Seelsorge

Kultur
Pastöre Bernhard Lücking und Thomas Fahle verstärken das Team der Katholischen Pfarrei St. Antonius in Essen-Frohnhausen.

Verstärkung in der Pfarrei St. Antonius in Essen-Frohnhausen

Ein herzliches Willkommen bereiteten zahlreiche Gemeindemitglieder der Katholischen Pfarrei St. Antonius den beiden Pastören Bernhard Lücking und Thomas Fahle. „Was für ein schöner Empfang!“ Sind sich die zwei Herren einig. „Die können uns hier wirklich gut gebrauchen!“ Die große Dankbarkeit und Offenheit der Menschen ist deutlich zu spüren. Geistliche Begleitung und Unterstützung für alle Menschen Pastor Bernhard Lücking, der kürzlich in den Ruhestand ging, freut sich nun, als Pastor im...

  • Essen-West
  • 07.03.18
  •  1
Überregionales
6 Bilder

„Manchmal hilft nur Schweigen“: Mit Leib und Seele für die Menschen da

Angelika Koopmann ist seit 31 Jahren Krankenhaus-Seelsorgerin, davon 23 Jahre im St. Clemens-Hospital Oberhausen-Sterkrade. Jetzt hört sie im August auf. Wir gehen durch die Gänge des Krankenhauses, auf der Suche nach einem Platz zum Fotografieren. Auf dem Weg hält Angelika Koopmann immer wieder kurz an, wechselt ein paar Worte mit Patienten oder Mitarbeitern des Krankenhauses. Fast immer wird sie mit einem Strahlen begrüßt - ein Strahlen, dass sich in ihren Augen widerspiegelt. Denn sie...

  • Oberhausen
  • 07.03.18
  •  2
Ratgeber
Symbolbild: Evangelische Telefonseelsorge.

Warum gutes Zuhören so wichtig ist: Eine Mitarbeiterin der Evangelischen Telefonseelsorge Essen berichtet über ihr Engagement

Im Jahr 2017 erhielt die Essener Telefonseelsorge 17.223 Anrufe; die durchschnittliche Gesprächsdauer betrug 18:48 Minuten. Nach wie vor sind akute Sinn- und Lebenskrisen, Krankheit und Behinderung, Vereinsamung und Beziehungsprobleme, die Erfahrung von Mobbing oder auch eine plötzliche Arbeitslosigkeit die häufigsten Themen. Wir sprachen mit einer Mitarbeiterin der Evangelischen Telefonseelsorge Essen über die Gründe für ihr Engagement, die Ausbildung und das, was für diesen Dienst am...

  • Essen-Nord
  • 23.02.18
  •  1
  •  1
Überregionales
Die evangelische Seelsorge sucht weitere ehrenamtliche Helfer. (Symbolbild)

Gladbeck / Dorsten / Bottrop: Seelsorge ROSE sucht Helfer

Seit einer Reihe von Jahren hat sich der Evangelische Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten die Regional Organisierte Seelsorge Ehrenamtlicher, kurz ROSE, auf die Fahnen geschrieben. In einer mehrmonatigen, fundierten Ausbildung werden Interessenten in ehrenamtlicher Seelsorge ausgebildet. Ihre Einsatzorte sind anschließend Krankenhäuser, Altenheime aber auch Kirchengemeinden. Für den nächsten Ausbildungsgang, der Anfang März beginnt, werden noch Frauen und Männer gesucht, die Zeit und Kraft...

  • Gladbeck
  • 12.01.18
  •  1
Überregionales
Die neuen Krankenhaus-Seelsorger: Pfarrerin Christine Jung-Borutta (vorne), Pastoralreferentin Lisa Lepping (r.) und Pfarrer Dirk Brüseke. Foto: Katholisches Klinikum Bochum

Evangelische Kirche verstärkt Seelsorge in den Bochumer Krankenhäusern

Die Evangelische Kirche verstärkt ihre Seelsorge in den Bochumer Krankenhäusern. Mit Pfarrerin Christine Jung-Borutta und Pfarrer Dirk Brüseke werden am kommenden Sonntag (14. Januar) zwei neue Krankenhaus-Seelsorger in ihren Dienst eingeführt. Pfarrerin Christine Jung-Borutta wird künftig mit einer halben Stelle am Standort St. Elisabeth-Hospital des Katholischen Klinikums Bochum tätig sein. Daneben betreut sie weiterhin die Hospiz-Arbeit der Evangelischen Kirche in Bochum. Pfarrer Dirk...

  • Bochum
  • 12.01.18
Ratgeber
Helga Siemens-Weibring (links im Bild), Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland, brachte der Essener Telefonseelsorge am ersten Weihnachtstag ein paar selbstgebackene Plätzchen vorbei - als Anerkunnung für diesen seelsorgerlichen Dienst, der auch an Weihnachten ständig erreichbar ist. Pressefoto: Telefonseelsorge Essen

Überraschender Weihnachtsbesuch bei der Essener Telefonseelsorge: Kirchenleitung sagt Dankeschön für ehrenamtliches Engagement

Überraschenden Besuch erhielt die Essener Telefonseelsorge am ersten Weihnachtstag: Helga Siemens-Weibring, Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland und Synodalälteste im Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises Essen, schaute mit einem Paket voller selbstgebackener veganer Plätzchen vorbei. Die Zutaten dafür hatte eine Firma im Rahmen einer Weihnachtsaktion gespendet: Sie hatte ihre Kundinnen und Kunden gefragt, wem sie gern eine Anerkennung zukommen lassen würden....

  • Essen-Nord
  • 26.12.17
  •  1
Überregionales
Schifferpastor Frank Wessel verabschiedet seine schwimmende Kirche zu einer Bescherungstour durch den Duisburger Hafen.             Fotos: Reiner Terhorst
6 Bilder

Mancher schüttet uns sein Herz aus - Die Yacht Gottes ist „ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“

Es ist noch früh am Morgen, fast noch dunkel im Ruhrorter Hafen. Es ist Sonntag, 3. Advent. Der Bläserkreis Duisburg-Nord ertönt an Bord der Johann Hinrich Wichern das „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit.“ Schifferpastor Frank Wessel friert, der Berichterstatter ebenfalls. Dick eingepackt, winken wir am Steiger Schifferbörse noch dem davonfahrenden Schiff zu. Trotz der nassen Kälte ist es uns irgendwie „warm ums Herz“, durch den Ruhrorter Hafen weht ein „feierlicher Wind“. Wir hören noch,...

  • Duisburg
  • 23.12.17
  •  1
  •  3
Ratgeber

Vorweihnachtlicher Gottesdienst im Elisabeth-Krankenhaus

Wenn am kommenden Donnerstag, den 21.12.2017 um 14:00 Uhr die Patientinnen und Patienten des Elisabeth-Krankenhauses in Gelsenkirchen-Erle gemeinsam mit ihren Angehörigen zum vorweihnachtlichen Gottesdienst in der Kapelle eingeladen sind, dann ist es bis Weihnachten nicht mehr weit. Weihnachten im Krankenhaus? Allen Patienten, die so kurz vor Weihnachten noch im Krankenhaus sind oder sogar über die Festtage dort bleiben müssen, sprechen im Anschluss an den vorweihnachtlichen Gottesdienst,...

  • Gelsenkirchen
  • 19.12.17
Ratgeber

Vorweihnachtsgottesdienst und Krankenhausrundgang im Sankt Marien-Hospital Buer

Am Freitag, den 22.12.2017 findet im Sankt Marien-Hospital Buer der traditionelle und schön gestaltete Vorweihnachtsgottesdienst statt. Beginn ist um 14:00 Uhr in der festlich geschmückten Krankenhauskapelle. Die Patientinnen und Patienten können den Gottesdienst live auf dem „Kapellenkanal“ des hausinternen TV-Dienstes empfangen. Wie in jedem Jahr findet im Anschluss ab circa 15:00 Uhr der Rundgang von Direktorium und Krankenhausseelsorge durch das Haus statt. All jenen Patienten, die...

  • Gelsenkirchen
  • 18.12.17
Ratgeber
Marien-Hospital Gelsenkirchen Portraits 08.02.2011 Foto Volker Wiciok

Etwas Sinnvolles tun

Mitgefühl zu Weihnachten möchte die Seelsorge im Marienhospital den Patienten, die die Weihnachtstage im Krankenhaus verbringen müssen, zuteilwerden lassen. Nach den guten Erfahrungen in den vergangenen Jahren bietet die Seelsorge im Marienhospital Gelsenkirchen auch in 2017 ein besonderes Ehrenamt an. Menschen, die sich spontan und kurzfristig die Zeit nehmen können und wollen, sind herzlich eingeladen, am Mittwoch vor Weihnachten (20.12., 14 bis 16 Uhr) zusammen zu kommen und die...

  • Gelsenkirchen
  • 06.12.17
Überregionales
6 Bilder

Neue Notfallseelsorger/inn nehmen ihr ehrenamtliche Tätigkeit nach erfolgreicher Ausbildung auf.

Im gesamten Kreisgebiet Mettmann gewährleisten die drei evangelischen Kirchenkreise sowie das katholische Kreisdekanat die Notfallseelsorge an 365 Tagen an 24 Stunden.   Seelsorgerinnen und Seelsorger im Ehren- und im Hauptamt arbeiten zusammen und garantieren mit der Koordinatoren der Ökumenischen Notfallseelsorge Guido Boes und Jürgen Draht eine verlässliche Organisation für die Begleitung von Menschen in Extremsituationen. Am vergangenen Sonntag, 03.12.2017, wurden sechzehn neue...

  • Hilden
  • 05.12.17
  •  1
Überregionales
„Bruno“ der Bär - Ein Wegbegleiter für Kinder in Not

„Bruno“ der Bär - Ein Wegbegleiter für Kinder in Not

„Bruno“ der Bär wird nun auch Kindern in Unna in schwierigen Zeiten zur Seite stehen. Verantwortlich dafür ist ein Kooperationsprojekt der Firma Extox, die vom Bundesfamilienministerium für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet wurde, mit den Städten Lünen und Unna. Initiiert wurde das Projekt in Unna vom städtischen Pflegekinderdienst. Die Beigeordnete Kerstin Heidler betonte: „Der Hintergrund dieser Aktion ist ein durchaus ernsthafter. In vielen Familien kommt es aus unterschiedlichen...

  • Unna
  • 15.10.17
Überregionales
Auf der MS Deutschland, dem ZDF-Traumschiff, bereiten sich Kapitän Hubert Flohr (r.) und der Bochumer Pfarrer Rainer Meschenat auf die Zeremonie zu einer Goldenen Hochzeit vor.

Von der Schule aufs Traumschiff

Bochumer Pfarrer sorgen für Seelsorge auf hoher See Auch in diesem Sommer tauschen wieder Bochumer Pfarrer ihre Kanzel mit einer kleinen Kapelle in einem Bergdorf oder einem Andachtsraum auf hoher See. Als evangelische Urlauber-Seelsorger betreuen sie vor Ort die zahlreichen Feriengäste und unterstützen den örtlichen Pastor. In diesem Jahr beteiligen sich gleich drei Bochumer Pfarrer an der Urlauber-Seelsorge der Evangelischen Kirche. Der frühere Harpener Pfarrer Helwig Bröckelmann ist...

  • Bochum
  • 01.08.17
  •  1
Überregionales
Hans-Jürgen Ludwig und Susanne Schumann (außen) mit den neuen ehrenamtlichen Seelsorgern.
2 Bilder

Seelsorger begegnen und begleiten

St. Sixtus Hospital freut sich über neue Seelsorger - Hildegard Hegemann, Heike Scheibner, Marlene Töhle-Tönnes und Richard Gernemann sind die vier neuen ehrenamtlichen SeelsorgerInnen, die das Team um Pastoralreferentin Susanne Schumann, Pfarrer Hartmut Wortmann und Pastoralreferent Hans-Jürgen Ludwig komplettieren. Zehn Monate hatte ihre Ausbildung beim Bischöflichen Generalvikariat in Münster gedauert. In der Zeit befassten sich die angehenden Seelsorger intensiv mit Praxis und Theorie...

  • Haltern
  • 07.07.17
Ratgeber
Heinrich Bedford-Strohm ist Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und bayerischer Landesbischof. Pressefoto zur freien redaktionellen Verwendung: epd-Bild/Kirchenkreis Essen

EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm würdigt das Engagement der Essener Telefonseelsorge

In einem Schreiben an den Förderverein der Essener TelefonSeelsorge e.V. (FETS) hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, die Arbeit der Essener Telefonseelsorgerinnen und Telefonseelsorger gewürdigt und dem ökumenisch ausgerichteten Förderverein für seine Unterstützung dieses wichtigen Dienstes gedankt. Gespräche können zum Segen werden „All den Menschen, die sich in der Telefonseelsorge engagieren bzw. sie vor Ort...

  • Essen-Nord
  • 25.04.17
Kultur
Das Kolumbarium St. Pius.

Das Kolumbarium St. Pius in Wattenscheid ist ein Ort für die Toten - und die Lebenden

„St. Pius wurde 1956 als Pfarrkirche errichtet und 2006 geschlossen, weil sie als Gottesdienstraum nicht mehr benötigt wurde.“ - Pastoralreferent Ralf Tietmeyer steht in der Begräbniskirche, dem Kolumbarium St. Pius, durch das er öfter auch Besucher führt. Den größten Teil seiner Arbeit machen jedoch Beerdigungsdienst und Trauerbegleitung aus. Ein Kolumbarium ist ein Bauwerk, welches der Aufbewahrung von Urnen dient. „Kolumbarien finden sich vorwiegend in Westdeutschland“, gibt Tietmeyer einen...

  • Wattenscheid
  • 08.03.17
Überregionales
Schon seit Jahren ein gutes Team (v.l.n.r.) Pastoralreferent Martin Wichert (St. Martinus Moers), Pfarrer Uwe-Jens Bratkus-Fünderich (Evangelische Kirchengemeinde Moers-Repelen), Pfarrer Heinrich Bösing (St. Martinus Moers) und Pfarrer Thorsten Kämmer (Evangelische Kirchengemeinde Moers-Repelen). Foto: privat

Die Seele brennt

Uwe-Jens Bratkus-Fünderich - der Name ist in Moers-Repelen Programm. Er ist hier seit 25 Jahren als Pfarrer und Seelsorger tätig. "Seelsorgerische Gespräche führe ich vor allem bei Beerdigungen, Taufen und Trauungen. Aber auch oft so zwischen „Tür und Angel“, auf dem Markt, beim Einkauf oder wenn ich mit meinem Hund Lissy unterwegs bin." Manchmal reichen wenige Minuten im Gespräch – vor allem, wenn er die Person gut kenne – manchmal ergebe es sich, dass er einen weiteren Gesprächstermin...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 08.03.17
  •  1
Überregionales

Von Opfern und Tätern

Erst wenige Wochen ist es her, dass sich Polizisten auf der Rheinhauser Wache gezwungen sahen, einen Mann zu erschießen, der die Beamten zuvor mit einem Messer angegriffen hatte. Nach Ereignissen wie diesen wird in der Regel viel darüber gesprochen, welche Motive der Täter hatte, woher er stammt und wie es zu der Tat kommen konnte. Das war auch bei dem Attentat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt so. Nicht zu Unrecht wird oft bemängelt, dass im Nachhinein zu wenig über die Opfer und zuviel über...

  • Duisburg
  • 25.01.17
  •  1
  •  3
Überregionales

Adventfeier für Patientinnen und Patienten

Am Mittwoch fand in der Kapelle des Marienhospitals Gelsenkirchen eine Adventfeier für Patientinnen und Patienten statt Das Programm der Adventfeier wurde von den drei St. Augustinus-Kindergärten gestaltet. Die Kinder des Kindergartens St. Martin musizierten gemeinsam, der Kindergarten St. Nikolaus führte einen Lichtertanz auf und der Kindergarten St. Lucia trug das Lied vom kleinen Drecksstern vor. Musikalisch begleitet wurden die Darbietungen an Keyboard und Orgel von Nicole Funke-Wydra,...

  • Gelsenkirchen
  • 02.12.16
Politik
Die Kreissynode der Evangelischen Kirche in Bochum tagte in Werne.

Nah bei den Menschen

Kreissynode: Superintendent Hagmann würdigt Arbeit der Notfall- und Klinikseelsorge nach dem Brand im Bergmannsheil Nah bei den Menschen – diesem Ziel fühlt sich die Evangelische Kirche in Bochum weiterhin verpflichtet und will dafür auch im kommenden Jahr ihre finanziellen Mittel einsetzen. Das ergaben die Haushaltsberatungen der Kreissynode am Mittwochabend in Werne, an deren Ende die Synodalen den Etat 2017 einstimmig verabschiedeten. Im Verlauf der Synode würdigte Superintendent Dr....

  • Bochum
  • 28.11.16
  •  1
Überregionales
 ©Odilon Dimier/6PA/MAXPPP ; Senior man shaking younger man's hand, over the shoulder view

SpontanEhrenAmt

Ein Lächeln und eine kleine Freude schenken, etwas Anteil nehmen an der Situation der Erkrankung, erfahren, dass Geben ebenso selig macht wie Nehmen, das ist die Möglichkeit, die das „SpontanEhrenAmt“ der Seelsorge im Marienhospital vor Weihnachten anbietet. Am Mittwoch vor Weihnachten (21.12.16 14.00 - 17.00 Uhr) kommen Interessierte zusammen und lernen die seelsorgliche Arbeit im Marienhospital kennen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung gehen sie mit erfahrenen Personen auf eine...

  • Gelsenkirchen
  • 28.11.16
Überregionales
Gerhard Flehmig, Pastor

Zeitgemäße Seelsorge im Marienhospital

Innovationsfonds des Bistums fördert neuen Ansatz In der Krankenhausseelsorge am Marienhospital Gelsenkirchen gehen Pastor Gerhard Flehmig und das Team der Patienten-Paten neue Wege. „Wir stellen den einzelnen Menschen in den Mittelpunkt unseres Seelsorgeangebots und versuchen jeweils individuell zu ermitteln, welchen seelsorgerischen Zuwendungsbedarf ein Patient ganz konkret hat. Wenn man so will, haben wir die Seelsorge am Marienhospital Gelsenkirchen ein Stück weit grundlegend neu...

  • Gelsenkirchen
  • 17.11.16
Ratgeber
Das Alter, das Ende des Lebens oder eine schwere Krankheit sind verunsichernde Themen.

Patientenverfügung hilft im Notfall

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass jede medizinische Maßnahme nicht nur im Sinne der Medizin angebracht sein muss, sondern nur mit Einwilligung des Patienten vorgenommen werden kann. Über diesen erklärten Patientenwillen kann sich niemand hinwegsetzen. Doch was geschieht, wenn der Patient nicht mehr in der Lage ist, seine Vorstellungen zu artikulieren? Wie kann er sicher gehen, dass Entscheidungen so ausfallen wie er sie selbst in der Situation getroffen hätte? Das Ethik-Komitee der...

  • Herne
  • 11.11.16
  •  1
Überregionales
Auf dem Bild zu sehen sind: Michael Hanné, Flughafengeschäftsführer; Johannes Westerdick, katholischer Flughafenseelsorger; Ute Clevers, evangelische Flughafenseelsorgerin; Msgr. Ulrich Hennes, Stadtdechant der Katholischen Kirche und Henrike Tetz, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Düsseldorf (v.l.).

Ökumenische Seelsorge am Flughafen in Düsseldorf

Sie sind aufmerksame Begleiter im Terminal des Flughafens: Die neuen Flughafenseelsorger Ute Clevers und Johannes Westerdick stärken den Passagieren ab sofort den Rücken und haben ein offenes Ohr für alle Anliegen. Die seit 15 Jahren bestehende Flughafenseelsorge wird erstmalig ökumenisch von der Evangelischen und der Katholischen Kirche in Düsseldorf angeboten. „Wir freuen uns, dass beide Kirchen die Flughafenseelsorge in Zukunft zusammen übernehmen. Es ist uns wichtig, dass sich unsere...

  • Düsseldorf
  • 14.10.16
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.