ökumene

Beiträge zum Thema ökumene

Ratgeber
Pfarrerin Dörthe Lahann übernimmt den evangelischen Part bei der morgigen Sonntagsandacht.
Fotos: Stephan Werner
2 Bilder

Sonntagsandacht kommt diesmal aus dem Fahrner Krankenhaus
Ökumene im Netz

Auch wenn einige katholische Kirchen in Duisburg mittlerweile wieder behutsam mit der Wiederaufnahme von Präsenzgottesdiensten begonnen haben, setzen die evangelische und die katholische Kirche unserer Stadt die ökumenischen Sonntag-Andachten im Netz mit technischer Unterstützung von Radio Duisburg weiter fort. Die mittlerweile zehnte Andacht nach Ausbruch der Corana-Krise kommt morgigen Sonntag, 17. Mai, aus der Kapelle des evangelischen Krankenhauses Duisburg-Nord. Sie wird von den beiden...

  • Duisburg
  • 16.05.20
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Auch Hedwig Reinhard (l.) und Beate Salomon-Bock müssen zurzeit Abstand halten.
Foto: Henschke
2 Bilder

Die ambulante ökumenische Hospizgruppe Werden in Zeiten von Corona
Welches Risiko können wir zumuten?

Die ambulante ökumenische Hospizgruppe Werden steht Schwerstkranken und Sterbenden bei. Das entlastet auch die Angehörigen. Doch zurzeit verhindert Corona die Hilfe. Ob im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen oder daheim. Ob in Fischlaken, Heidhausen und Werden, aber auch in Kettwig. Die ambulante Hospizgruppe hilft. Das sollte auch unbedingt so bleiben, wie Leiterin Hedwig Reinhard betont: „Zunächst wollten wir Corona mit Vorsichtsmaßnahmen begegnen und hatten ein Hygienikerin des...

  • Essen-Werden
  • 13.05.20
LK-Gemeinschaft
Dort wurde gedreht: in der evangelischen Gnadenkirche in Wanheimerort.      Foto: Evangelischer Kirchenkreis Duisburg, Tanja Pickartz

Siebte ökumenische Sonntagsandacht aus Duisburg fürs Netz
Kirchen gehen weiter auf Nummer sicher

Auch die beiden Kirchen in Duisburg können bald wieder Gottesdienste mit den Gläubigen in ihren Gotteshäusern feiern, doch evangelische und katholische Seelsorgende gehen weiterhin gerne auf Nummer sicher und wenden sich wieder mit einer Andacht im Internet an die Gläubigen. Die inzwischen siebte ökumenische Andacht gestalten Jürgen Muthmann, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Wanheimerort, und Pastor Hermann-Josef Brandt aus der katholischen Gemeinde St.- Judas Thaddäus. Für Musik...

  • Duisburg
  • 02.05.20
Vereine + Ehrenamt
Die bunte Schaustellermeile wird es ebenfalls nicht geben, was die Sorgen und Nöte der Schausteller noich vergrößern wird.
Fotos: Reiner Terhorst
2 Bilder

Die Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute wirft die Flinte nicht ins Korn – Alle Mai-Veranstaltungen fallen flach
„Auf der Jagd nach neuen Ideen und kreativen Aktionen“

„Wir haben ja schon vor dem Ausgangsverbot und den weiteren Corona-Auswirkungen die Weichen gestellt“, sagt Tobias Kierdorf, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Neumühler Kaufleute. Gemeinsam mit seinen Stellvertretern Bernd Wallhorn und Markus Corzillius sowie dem gesamten Vorstand steht er in ständigem telefonischen Kontakt. Nach dem schon lange vor den offiziellen Anordnungen abgesagten Osterfeuer hätte es gerade jetzt in Neumühl eine Fülle von Veranstaltungen gegeben, die den...

  • Duisburg
  • 26.04.20
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Steinkette der Zuversicht und Gemeinschaft
Steinkette der Zuversicht und Gemeinschaft in Königsborn

Wer in diesen Tagen in der Nähe der Herz-Jesu- Kirche frische Luft schnappt, kann sich an vielen bunten Hoffnungssteinen erfreuen. Die Kette der Zuversicht und Gemeinschaft soll demnächst quer durch den Kurpark bis zu zur Christuskirche reichen. Eine tolle Aktion. „Ich-du-wir“. Vielleicht legen Sie beim nächsten Spaziergang auch einen Stein in die Reihe? Aber bitte immer schön Abstand halten!

  • 07.04.20
  •  1
  •  1
Ratgeber
Der Diplom-Theologe und Diplom-Psychologe Olaf Meier leitet seit 1996 die ökumenische Telefonseelsorge für Mülheim-Duisburg-Oberhausen

Telefonseelsorge während der Pandemie sehr stark nachgefragt in Mülheim
Telefonseelsorge stark gefragt

Die Corona-Krise stellt für viele Menschen eine extreme seelische Belastung dar. Was bedeutet das für die ökumenische Telefonseelsorge, bei der Menschen aus Mülheim, Duisburg und Oberhausen unter den gebührenfreien Rufnummern: 0800-1110111 und: 0800-1110222 anonym, kostenfrei und rund um die Uhr Rat, Hilfe und ein offenes Ohr finden. Ein Gespräch mit dem Diplom-Theologen und Diplom-Psychologen Olaf Meier, der die Telefonseelsorge seit 1996 hauptamtlich leitet. Ist die Zahl der Anrufe, die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.03.20
Vereine + Ehrenamt

Abendgeläut als Hoffnungszeichen in Zeiten von Corona
In Duisburg läuten jetzt jeden Abend um 19.30 Uhr die Kirchenglocken und laden zum Gebet

Die in der vergangenen Woche in Oberhausen gestartete Gebetskette, mit der sich Gläubige zum Vaterunser-Gebet am Abend verbinden, hat jetzt auch die katholischen und evangelischen Gemeinden Duisburgs erreicht. In ökumenischer Verbundenheit läuten seit Montag, 23. März nun in vielen Kirchen Duisburgs um 19.30 Uhr fünf Minuten lang die Glocken und laden die Gläubigen ein, kurz im Gebet innezuhalten und eine brennende Kerze als sichtbares Zeichen der Hoffnung in die Fenster zu stellen. Schon...

  • Duisburg
  • 24.03.20
LK-Gemeinschaft
Der evangelische Kirchenmusiker Daniel Drückes begleitet die ökumenischen Sonntagsandachten musikalisch.         Foto: kirchenmusik-Duisburg.de

Ökumenische Sonntagsandacht aus und in Duisburg jetzt online
Gemeinsam neue Wege gehen

Das ökumenische Projekt der evangelischen und der katholischen Kirche In Duisburg,  in Zusammenarbeit mit Radio Duisburg, ist gut angelaufen. "Die Verantwortlichen haben sich gestern in Rahm vor St. Hubertus getroffen und eine, wie ich finde, sehr schöne Andacht aufgezeichnet", berichtet der evangelische Kirchenmusiker Daniel Drückes. Seit ist sie online und kann unter https://youtu.be/TRp97DxHkoA abgerufen werden. Die Beteiligten hoffen, dass sie mit diesem Angebot in dieser schwierigen...

  • Duisburg
  • 22.03.20
LK-Gemeinschaft
St. Mariä Geburt

Ökumene in Zeiten der Corona-Krise
Aufruf zum Fensterbank-Gebet

Die Evangelische und Katholische Kirche in Mülheim rufen zum gemeinsamen Gebet von zu Hause auf. Jeden Abend läuten um 19.30 Uhr die Glocken. Alle sind eingeladen, eine Kerze ins Fenster zu stellen und gemeinsam innezuhalten. Die Initiative zur Gebetsgemeinschaft von Fensterbank zu Fensterbank ging von der katholischen Stadtkirche aus, die zum Gebet einlädt. „Halten Sie einen Moment inne und bleiben Sie im Gebet mit der Gemeinde und der Weltkirche verbunden“, ruft Stadtdechant Michael Janßen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.03.20
LK-Gemeinschaft
Pfarrer Björn Hensel ist bei der „Autakt-Andacht“ für die evangelische Kirche vor der Kamera.
Foto: Trinitatis
2 Bilder

Ökumenische Sonntagsandachten aus Duisburg im Netz
Der Gottesdienst kommt ins Haus

Die evangelische und die katholische Kirche in Duisburg stehen in einem steten Austauch, wie man ihren Gemeindegliedern Gottesdienste gewissermaßen ins Haus bringen kann. Da es einzelne Gemeinden überfordern würde, dieses individuell und in Eigenregie zu machen, hat man jetzt eine erste Möglichkeit gefunden, die Idee in die Tat umzusetzen. Große Gottesdienste können die beiden Kirchen auch in Duisburg jetzt nicht mehr feiern. Mit technischer Unterstützung von Radio Duisburg wenden sich...

  • Duisburg
  • 21.03.20
Kultur

Corona-Krise
Ökumenisches Glockenläuten

Alle katholischen und evangelischen Kirchen in Oberhausen werden ab dem 22. März 2020 jeweils sonntags um 10.45 Uhr die Glocken läuten. Das haben Superintendent Joachim Deterding und Stadtdechant Dr. Peter Fabritz für die Dauer der Corona-Krise beschlossen. „Damit wollen wir den Gläubigen zeigen, dass wir in Gedanken und Gebet bei ihnen sind“, erklärt Stadtdechant Fabritz. Es sei ein Zeichen der Gemeinschaft und Verbundenheit für alle Christinnen und Christen. „Normalerweise versammeln sich...

  • Oberhausen
  • 20.03.20
Kultur
Die Künstlerin Nonny Mathe hat dieses Anliegen in ihrem Werk, das zum offiziellen Bild des diesjährigen Weltgebetstages erklärt wurde, symbolträchtig umgesetzt. Es trägt den Titel: „Rise! Take Your Mat and Walk”. 
Foto: N. Mathe

Ökumenischer Gottesdienst in Neumühl zum Weltgebetstag
„Steh auf und geh!“

Seit vielen Jahren sind die evangelische Kirchegemeinde Neumühl und die katholische Kirchengemeinde Herz-Jesu ökumenisch engagiert. Auch ein gemeinsamer Weltgebetstags-Gottesdienst hat Tradition. Engagierte Frauen aus beiden Gemeinden haben ihn gestaltet. Er wird am Freitag, 6. März, 15 Uhr, in der katholischen Herz-Jesu-Kirche an der Holtener Straße durchgeführt. Den ökumenischen Weltgebetstag feiern Christinnen und Christen in über 100 Ländern der Erde jedes Jahr immer am ersten Freitag...

  • Duisburg
  • 04.03.20
Kultur

„Steh auf und geh!“
Weltgebetstag am 6. März wird mit über 30 ökumenischen Weltgebetstags-Feiern in Essen begangen

Der Weltgebetstag wird in diesem Jahr am 6. März gefeiert. Unter dem Motto „Steh auf und geh!“ wurden die Texte, Gebete und Lieder der Gottesdienste von Christinnen aus dem südafrikanischen Land Simbabwe zusammengestellt. In den Essener Gemeinden sollen über 30 ökumenischen Weltgebetstags-Feiern stattfinden. „Steh auf und geh!“, ein Vers aus einer biblischen Heilungsgeschichte, steht als Motto über dem diesjährigen Weltgebetstag. Die Texte, Gebete und Lieder des Gottesdienstes wurden von...

  • Essen-Süd
  • 27.02.20
Kultur
Vom 22. Februar bis zum 12. April zeigen die Kupferdreher Kirchengemeinden den Ökumenischen Jugendkreuzweg 2020 - im Mittelpunkt stehen sieben ikonografische Darstellungen der Passionsgeschichte.

KUPFERDREHER KIRCHENGEMEINDEN ZEIGEN ÖKUMENISCHEN KREUZWEG DER JUGEND
icon - Ein Selfie Gottes

In partnerschaftlicher Verbundenheit zeigen die Evangelische Kirchengemeinde Kupferdreh und die Katholische Kirchengemeinde St. Mariä Geburt vom 22. Februar bis 12. April in ihren beiden Kirchen die berührenden Bilder des Ökumenischen Jugendkreuzwegs 2020. Höhepunkt der Ausstellung, die unter der Überschrift „icon – Ein Selfie Gottes“ steht, ist eine gemeinsame Kreuzweg-Andacht am Mittwoch, 4. März, um 19 Uhr in der Christuskirche, Dixbäume 87. Der diesjährige Ökumenische Jugendkreuzweg...

  • Essen-Ruhr
  • 20.02.20
Vereine + Ehrenamt
Die Showtanzgruppe „Eternity“ verzauberte das Publikum mit ihrem Harry Potter Showtanz.
Fotos: ÖKV
2 Bilder

Die 21. Ökumenische Karnevalsveranstaltung begeisterte die Röttgersbacher
"Wir haben wie verhext gezaubert“

Dass Kirche und Karneval keine Gegensätze sind, wird seit mehr als zwei Jahrzehnten im Röttgersbach mehr als deutlich. Entstanden durch eine gemeinsame Idee aus den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden, gibt es dort eine Ökumenische Karnevalsveranstaltung (ÖKV), die längst nicht mehr aus Narrenfahrplan der Region wegzudenken ist. So war es auch wieder in diesem Jahr. Schon vor dem Programmbeginn sorgte das DJ-Team „Die Partyschweine“ bei den Gästen mit „kölsche Tön'“ für trotz des...

  • Duisburg
  • 19.02.20
  •  1
Politik
2 Bilder

CDU-Fraktion: Gründung einer gemeinsamen Telefonseelsorge als weiterer Baustein für mehr Ökumene

Die CDU-Fraktion begrüßt die Gründung der gemeinsamen Telefonseelsorge von Caritas und evangelischer Kirche. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Integration: „Die Telefonseelsorge ist für unsere Stadt ein großer Segen. Sorgen und Nöte, Fragen des Lebens und Überlebens, Beziehungskrisen, Fragen nach Schulden und Schuld, Erziehungsfragen, aber auch Bitten um ganz praktische Hilfen, all...

  • Essen-Ruhr
  • 30.01.20
Kultur

Nacht der Lichter am 1. Februar in St. Ludger
Duisburger Taizégruppen laden erstmals gemeinsam zum meditativen Abendgebet

Sieben evangelische und katholische Taizégruppen aus dem gesamten Stadtgebiet laden am Samstag, den 1. Februar um 19.00 Uhr gemeinsam zur ersten „Nacht der Lichter“ in die katholische Kirche St. Ludger am Ludgeriplatz in Duisburg ein. Die Besucher erwartet ein meditativer Abend bei Kerzenschein ganz im Geiste von Taizé nach dem Motto „Mit Gesängen beten“. Thematisch wird es um den biblischen Lobgesang des Simeon „Nunc Dimittis“ aus dem Neuen Testament nach Lukas gehen. Das „Taizégebet -...

  • Duisburg
  • 21.01.20
Vereine + Ehrenamt
Reni Kümmerlein vom Ökumene-Ausschuss stellte die Gastrednerin Christiane Gregor vor. 
Foto: Debus-Gohl
7 Bilder

Beim 31. Werdener Neujahrsempfang drehte sich Vieles um Ökumene und Klimaschutz
Global denken, lokal handeln

Beim ökumenischen Neujahrsempfang begrüßte Frank Kühbacher im Forum des Mariengymnasiums die diesmal nicht ganz so zahlreich Erschienenen. Der Diakon nahm ein Wort des Jubilars Beethoven auf, die eigenen Werke seien immer verbesserungswürdig: „Auch bei der Ökumene wird es uns nicht in einem großen Wurf gelingen. Beim Fahrplan zur Einheit der Kirche sind wir nicht die Komponisten, sondern die Interpreten. Wir üben noch.“ Pfarrer Oliver Ruoß wird im Zuge des ökumenischen Frühlings am 26....

  • Essen-Werden
  • 15.01.20
Kultur
Das Programmheft bekommt man in den Kirchen und online als PDF.

„Klangräume“ präsentieren Kirchenmusikprogramm bis Juli 2020
Ökumene der Musik

Eine Auswahl an Konzerten von Passionsmusik bis Pop enthält das neue ökumenische Kirchenmusikprogramm „Klangräume“, das ab sofort in allen Gemeindezentren und an vielen öffentlichen Stellen kostenfrei ausliegt. Kantoren, Chöre und Solisten laden zu vielfältigen Konzerten in die Kirchen der Ruhrstadt ein. Zahlreiche Passionskonzerte werden vor den Ostertagen dargeboten. Beim Konzert zur österlichen Bußzeit am Sonntag, 5. April, 18 Uhr gastieren der Folkwang Frauenchor, die Folkwang Upper...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.12.19
Vereine + Ehrenamt
Leuchtendes Zeichen für den Frieden: Eine Pfadfinder-Delegation mit Pfarrerin und Pfadfinderin Anne Bremicker (3.v.li.) übergab das Friedenslicht aus Bethlehem an Superintendentin Marion Greve (Mitte), Kirchenkreis-Geschäftsführerin Katja Wäller (3.v.re.) und Skriba Silke Althaus (2.v.re.).
7 Bilder

Friedenslicht aus Bethlehem erreicht den Kirchenkreis Essen
Pfadfinder übergaben Superintendentin Marion Greve ein leuchtendes Zeichen für den Frieden

Unter dem Motto „Mut zum Frieden“ setzt die Aktion Friedenslicht aus Bethlehem auch in diesem Jahr ein leuchtendes Zeichen für eine tolerante Gesellschaft. Am Samstag vor dem 3. Advent nahm eine deutsche Delegation aus 150 Pfadfinderinnen und Pfadfindern das Friedenslicht in Wien entgegen und begleitete die kleine Flamme auch nach Essen, wo eine zentrale Aussendefeier in der Kreuzeskirche stattfand. Von dort aus verteilen es Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Essener Pfadfinderstämme an soziale...

  • Essen-Nord
  • 16.12.19
Vereine + Ehrenamt
Der Männertreff serviert duftenden Kaffee und vieles mehr. 
Foto: Bangert
2 Bilder

Der ökumenische Männertreff lud zum Waffelbacken für die gute Sache
Aber bitte mit Sahne

Heute ist der große Tag: Waffelbacken und sehr viel mehr im Haus Fuhr. Koordinator Thomas Leven und seine 14 Mitstreiter legen sich in Zeug. Der ökumenische Männertreff trifft sich regelmäßig jeden dritten Mittwoch des Monats im Haus Heck. Ein Kreis vielseitig interessierter Männer findet gerade die Themenvielfalt der einzelnen Abende spannend: Ganz ungezwungen möchten irgendwas zwischen fünfzehn und vierzig Männer von tollen Referenten etwas lernen und dabei noch in Ruhe ein Bier genießen....

  • Essen-Werden
  • 05.12.19
Kultur
Für die Marktkirche hat der AWO-Kindergarten Frintroper Höhe eine "Waldkrippe" gestaltet - die lebensgroßen Figuren sind ein wunderschöner Blickfang im blauen Westchor. Wir durften beim Aufbau der Krippenausstellung zuschauen.
16 Bilder

Essen Krippenland
Krippenausstellung in der Marktkirche thematisiert den Klimawandel

Unter der Überschrift „Schöpfung bewahren“ erzählen Krippen aus Recycling- und Naturmaterialien vom 30. November bis zum 6. Januar in der Marktkirche das Geschehen der Heiligen Nacht. Bei der Auswahl der Exponate hat sich der Ökumenische Arbeitskreis Essen Krippenland von der aktuellen Diskussion über die Folgen des Klimawandels und den Protesten der jungen Umweltbewegung „Fridays for Future“ inspirieren lassen. Blickfang im blauen Westchor ist eine „Waldkrippe“ mit lebensgroßen Figuren, die...

  • Essen
  • 29.11.19
Politik
In der Marktkirche gedenkt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen am Sonntag um 17 Uhr in einem ökumenischen Gottesdienst der Opfer der Reichspogromnacht am 9. November 1938.

GEDENKVERANSTALTUNGEN
Gottesdienste, Rundgänge und Kundgebungen erinnern an die Opfer der Reichspogromnacht

Der biblische Vers „Du sollst dir kein Bild machen!“ (Exodus 20,4) ist die Überschrift eines Ökumenischen Gedenkgottesdienstes, mit dem die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Essen (ACK Essen) am Sonntag, 10. November, um 17 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, an die Gräueltaten der Reichspogromnacht im nationalsozialistischen Deutschland des Jahres 1938 erinnert. Die Predigt hält Dr. Theresa Kohlmeyer, Leiterin der Abteilung Glaube, Liturgie und Kultur im Bistum Essen;...

  • Essen
  • 07.11.19
Kultur
Jugendliche beten zusammen
3 Bilder

meet the middle - Initiative | LIGHT HOME
Gott feiern im Bowling-Center

Zum ersten LIGHT HOME Worshipabend kamen 50 Jugendliche und junge Menschen Unter dem Namen LIGHT HOME hatte das Team von „meet the middle“ zu Worship-Musik (christliche Musik zum Mitsingen) in die Bowling World Monheim eingeladen. Am Sonntag, 27.10.2019 kamen gut 50 junge Leute in die zum Wohnzimmer umgestaltete Clublounge des Bowling-Centers. Zu Gast war die Band „Change-Worship“ aus Velbert, die mit einer Mischung aus Rock- und Elektroklängen die Menge zum Mitsingen- und tanzen anregte....

  • Monheim am Rhein
  • 02.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.