Seelsorge

Beiträge zum Thema Seelsorge

Überregionales
Auf dem Bild zu sehen sind: Michael Hanné, Flughafengeschäftsführer; Johannes Westerdick, katholischer Flughafenseelsorger; Ute Clevers, evangelische Flughafenseelsorgerin; Msgr. Ulrich Hennes, Stadtdechant der Katholischen Kirche und Henrike Tetz, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Düsseldorf (v.l.).

Ökumenische Seelsorge am Flughafen in Düsseldorf

Sie sind aufmerksame Begleiter im Terminal des Flughafens: Die neuen Flughafenseelsorger Ute Clevers und Johannes Westerdick stärken den Passagieren ab sofort den Rücken und haben ein offenes Ohr für alle Anliegen. Die seit 15 Jahren bestehende Flughafenseelsorge wird erstmalig ökumenisch von der Evangelischen und der Katholischen Kirche in Düsseldorf angeboten. „Wir freuen uns, dass beide Kirchen die Flughafenseelsorge in Zukunft zusammen übernehmen. Es ist uns wichtig, dass sich unsere...

  • Düsseldorf
  • 14.10.16
  •  1
Politik

Tief bestürzt

Superintendent Gerald Hagmann zum Brand im Bergmannsheil Gedenken in den Gottesdiensten Tief bestürzt hat der Superintendent der Evangelischen Kirche in Bochum, Gerald Hagmann, auf die erschütternden Nachrichten vom Brand im Bergmannsheil reagiert. „In diesen schweren Stunden sind wir in Gedanken und mit unseren Gebeten bei den Angehörigen der Toten und den Verletzten, sagte Hagmann am Freitagmorgen. „Wir beten und hoffen, dass die zum Teil schwer Verletzten schnell gesund werden und sie...

  • Bochum
  • 30.09.16
  •  2
  •  1
Ratgeber
Bei ihrem Fortbildungstag lernten die Ehrenamtlichen, wie sie mit schwierigen Menschen umgehen können.

Über den Umgang mit schwierigen Menschen

Das ist ein schwieriger Mensch! Diese Wertung hören Ehrenamtliche hin und wieder über einen Patienten, bevor sie ihn zum ersten Mal sehen. Mal aus dem Munde eines Angehörigen, mal geäußert von einer Pflegekraft. Doch was genau ist gemeint, wenn die Rede von einem schwierigen Patienten oder aber auch einem schwierigen Mitarbeiter ist? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Fortbildungstages im Evangelischen Krankenhaus Castrop-Rauxel für alle in der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft...

  • Herne
  • 18.07.16
Überregionales

Kollekte für Notfallseelsorge

Die Kollekte in den Gottesdiensten im Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten am Sonntag, 3. Juli, ist zur Unterstützung der Notfallseelsorge im Kirchenkreis bestimmt. Notfallseelsorge ist „Erste Hilfe für die Seele“ in einer akuten Krisensituation. Nach einem plötzlichen Todesfall ist für die nächsten Angehörigen oft nichts mehr wie es war. Manchmal ist es so, als verlören sie den Boden unter den Füßen. Dann ist es gut, wenn die Feuerwehr oder die Polizei die Notfallseelsorge...

  • Dorsten
  • 27.06.16
Überregionales
Pfarrer Manfred Maier aus Borbeck wird am 22. Mai in den Ruhestand verabschiedet (Foto: Kirchengemeinde).

Borbecker Pfarrer Manfred Maier wird nach 33 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

Nach 33 Jahren Pfarrdienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Borbeck-Vogelheim wird Pfarrer Manfred Maier im Gottesdienst am Sonntag, 22. Mai, um 15 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche, Leimgardtsfeld/Ecke Stolbergstraße, von Heiner Mausehund, Skriba des Kirchenkreises Essen, in den Ruhestand verabschiedet. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem Empfang ein. Engagement für Kindergottesdienste, den Friedhof und das Bodelschwingh-Haus Nach seinem Vikariat in Bergisch Neukirchen kam Pfarrer...

  • Essen-Werden
  • 20.05.16
  •  1
  •  1
Ratgeber
"Einfach mal ein Ohr haben": Monika Janik arbeitet in der offenen Seelsorge.
4 Bilder

'Seelsorge to go' in der Reinoldikirche

Eine Kirche ist immer ein besonderer Rückzugsraum. Auch in Reinoldikirche wird von manchen Menschen als Ort der Stille mitten im Trubel der City geschätzt. Manche Menschen wünschen sich aber mehr als Rückzug und Stille. Für sie gibt es im Inneren der Reinoldikirche ein spezielles Angebot. In einem kleinen abgetrennten Raum können sie mit ehrenamtlichen Mitarbeitern über ihre Sorgen und Nöte sprechen. Immer von montags bis donnerstags von 14 bis 17 Uhr ist die kleine Box in der Kirche...

  • Dortmund-City
  • 22.04.16
Überregionales
Zum Jubiläum gratulierten: Marion Greve, Superintendentin des Kirchenkreises Essen; Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland; Pfarrer Werner Korsten, Leiter der Evangelischen TelefonSeelsorge Essen; Christina Kampmann, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW; Jürgen Cleve, Stadtdechant des Katholischen Stadtdekanats Essen; Ruth Belzner, Vorsitzende der Evangelischen Konferenz für TelefonSeelsorge und Offene Tür e.V.; Oberbürgermeister Thomas Kufen (v.l.)

Kirche und Politik würdigen Telefonseelsorge: "Ihre Arbeit ist wichtig und kostbar!"

Anlässlich des 50jährigen Bestehens der Evangelischen Telefonseelsorge Essen haben Vertreter aus Kirche und Politik die Arbeit dieses wichtigen christlichen Hilfsangebots gewürdigt. Gefeiert wurde das Jubiläum mit einem Festakt in der Erlöserkirche; zu den Gratulanten zählten unter anderem NRW-Familienministerin Christina Kampmann, der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen und Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Telefonseelsorge ist verlässliche Ansprechpartnerin...

  • Essen-Süd
  • 20.04.16
  •  1
Überregionales
Tröstlich: Auch wenn man fällt, kann man wieder aufstehen. Wie heißt es in einem aktuellen Song von Andreas Burani? "Du musst weiter gehn, komm nicht auf Scherben zu stehen." Foto: pixabay

"Bleib nicht auf Scherben stehen ..."

Marie Keppel hilft in schwerer Zeit das Telefon gegen die Einsamkeit Es gibt viele Menschen, die das Schicksal in die Knie gezwungen hat. Da ist es tröstlich, wenn sie für sich eine Strategie für die eigene Auferstehung entwickelt haben. So wie Marianne Keppler. Eine persönliche Auferstehungsgeschichte. Hagen.Wenn es nach Marianne Keppel ginge, könnte ihr Telefon öfter klingeln. Ein klingelndes Telefon bedeutet nämlich der Kontakt zu einem Menschen. Und wenn es nur die Stimme ist, die die...

  • Hagen
  • 30.03.16
  •  1
Überregionales

Befähigungskurs für Seelsorgende im Ehrenamt

NIEDERBERG. Der evangelische Seelsorge Klinikum Niederberg sucht Frauen und Männer, die Interesse und Zeit haben andere Menschen seelsorglich im Klinikum zu begleiten. Der Befähigungskurs in Seelsorge wird ergänzt durch regelmäßige Supervisionen und Fortbildungen. Wer psychisch und physisch belastbar ist, sich persönlich weiterentwickeln möchte, offen ist für die Arbeit an sich selbst und mit anderen in der Gruppe und sich christlich gebunden fühlt, wendet sich bitte sehr gerne an Karin...

  • Velbert
  • 12.02.16
Ratgeber

Info-Abend: Ehrenamtlich in der Seelsorge

Am Donnerstag, 28. Januar, informiert das Evangelische Seniorenbüro noch einmal über das Ausbildungskonzept „Ehrenamtlich in der Seelsorge“. Die Ausbildung beginnt im März 2016. Der Informationsabend findet in der Reformationskirche, Markt in Hilden Mitte, von 18 bis 19 Uhr statt. Die Mitarbeit Ehrenamtlicher in der Seelsorge ist unerlässlich. Es gibt viele Situationen, in denen Menschen eine besondere Zuwendung brauchen. Die zukünftigen ehrenamtlichen Seelsorger werden unter anderem in den...

  • Hilden
  • 26.01.16
Ratgeber
Geleitet wird der Befähigungskurs für ehrenamtliche Seelsorger von den beiden hauptamtlichen Krankenhausseelsorgerinnen Dorothea Matzey-Striewski (links) und Karin Anhuef-Natrop.

Da sein und zuhören

Zuhören, Interesse zeigen oder einfach da sein – die ehrenamtlichen Seelsorger im Klinikum Niederberg sind auf vielen Stationen gern gesehene Gäste. Nun hat der Evangelische Kirchenkreis Niederberg sich entschlossen, einen weiteren Befähigungskurs für Seelsorgende im Ehrenamt anzubieten. „Er richtet sich an Frauen und Männer, die Interesse und Zeit haben, andere Menschen seelsorgerlich zu begleiten“, informiert Karin Anhuef-Natrop, Pfarrerin und Supervisorin. Gemeinsam mit Dorothea...

  • Velbert
  • 13.12.15
Ratgeber

Ehrenamtlich in der Seelsorge: Infoabend am 10. Dezember

iserlohn. Bevor im nächsten Jahr der neue Grundkurs „Ehrenamtlich in der Seelsorge“ im Ev. Kirchenkreis Iserlohn startet, sind alle Interessierten zu einem Infoabend eingeladen am morgigen Donnerstag, 10. Dezember, um 19 Uhr im Varnhagenhaus, Piepenstockstraße. Die Pfarrerinnen Claudia Bitter und Ulrike von Mayer, die den Kurs 2016 leiten, stellen am Infoabend den Inhalt und Verlauf vor, beantworten Fragen und klären die Interessen. Für den Grundkurs „Ehrenamtlich in der Seelsorge“ werden...

  • Iserlohn
  • 08.12.15
Ratgeber

Musikalische Adventsfeiern im Evangelischen Krankenhaus Hattingen

Zu musikalischen Adventsfeiern laden in den Adventswochen die Krankenhausseelsorgerin Christa Potthoff und Pfarrer Wilfried Ranft alle Jahre wieder ein: Mit vorweihnachtlichen Liedern, Gedichten und Geschichten sollen Patientinnen und Patienten auf den Stationen sowie Ihre Angehörigen weihnachtlich eingestimmt werden. Zur Unterstützung besuchen am 3. Dezember, um 15.00 Uhr und 15.45 Uhr, die Kinder des Evangelischen Kindergartens „Kindernest“ der Johannesgemeinde unter der Leitung von Frau...

  • Bochum
  • 01.12.15
Ratgeber
Foto (v.li.): Ernst-Albert Bub,Martina Haeseler, Gerda Hengstenberg und Monika Ewald.

Menschliche Begegnung: Augusta sucht Ehrenamtliche - auch für die Palliativstation

„Wir geben nur ein bisschen von unserer Zeit“, sagen Gerda Hengstenberg, Monika Ewald und Ernst-Albert Bub, „aber wir bekommen so viel zurück.“ Die drei Ehrenamtlichen sind aktiv in der Evangelischen Krankenhaushilfe (EKH) der Augusta Kliniken und besuchen dort u.a. Menschen im Krankenbett. „Mit unserer sinnvollen Arbeit entlasten wir sowohl Angehörige als auch das Stationspersonal.“ Hengstenberg übernimmt z.B. Sitzwachen, Ewald ist im Besuchsdienst, Bub im Kapellen- und Radiologiedienst...

  • Bochum
  • 13.10.15
Politik
„Realität erfahren“, und zwar durch hautnahe Erfahrungsberichte - darum geht es beim „Crash Kurs NRW“.

"Crash Kurs" in Iserlohn schockiert

Vornamen von Jugendlichen werden auf der schwarzen Leinwand abgebildet, zusammen mit dem Todesdatum und einem Herzschlag-Ton, der schließlich mit einem anhaltenden Piepen endet - Exitus. Es sind die ersten Minuten der Kampagne „Crash Kurs NRW - Realität erfahren.“ Der Trailer trifft - es ist mucksmäuschenstill in der Aula des Stenner-Gymnasiums in Iserlohn. „Einen Unfall hat jeder schon mal erlebt“, so Andreas Filthaut von der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, der die Veranstaltung...

  • Iserlohn
  • 25.03.15
  •  1
Überregionales

Wie schafft man es, dass es im Kreis wieder eine attraktive Kirche gibt?

Schon die Korinther wollten in der Bibel sehen, um zu erkennen (Kapitel 13, Vers 12) und kritisierten damit, dass der Blick vieler in der Welt nur auf sich selbst gerichtet ist. Doch wo drückt bei anderen wirklich der Schuh? Eine Frage von vielen, die sich der Pfarreirat der Gocher St. Arnold Janssen-Gemeinde gerade stellt und hat deswegen mit der Erstellung eines Pastoralplan begonnen (wir berichteten bereits darüber). Von Franz Geib Die Initiative geht vom Bistum aus, um zu...

  • Goch
  • 07.01.15
Überregionales
Mittendrin in der Seelsorge: Daniel Schwarzmann bei den Vorbereitungen für das Frühstück für Obdachlose in der St. Gertrudis-Gemeinde.
3 Bilder

Der Pfarrer auf der Straße

Über lange Jahre war ungeklärt, wie es mit der Obdachlosen-Seelsorge in Dortmund weitergehen sollte. Dann kam Daniel Schwarzmann. Vor vier Jahre sagte Alfos Wiegel, der Obdachlosen-Seelsorger in Dortmund: „ich werde bei euch bleiben, solange ich gesund bleibe, ich bin ja 76 Jahre alt geworden.“ Jetzt kann er sagen: „Ich werde bei euch bleiben, solange ich gesund bin, ich bin ja nun 80 Jahre alt.“ Einen kleinen Unterschied gibt es aber: Es gibt einen neuen Obdachlosen-Seelsorger, und...

  • Dortmund-City
  • 04.12.14
Ratgeber
Hilfe am Telefon bieten Ehrenamtliche an.

Am Telefon helfen: Freiwillige werden gesucht

Sensibel und einfühlsam helfen Zuhörer der Telefonseelsorge anderen am Telefon. Für eine neue Ausbildungsgruppe, die 2015 in Dortmund beginnt, hat die Telefonseelsorge noch Plätze frei. Die Ausbildung läuft über eineinhalb Jahre und wird montagsabends von 17 bis 20.30 Uhr angeboten. Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen, eine gute Selbstwahrnehmung – das sind Charaktereigenschaften, die die ehrenamtlichen Kräfte der Telefonseelsorge mitbringen müssen. Wer Interesse hat, erfährt Näheres unter...

  • Dortmund-City
  • 14.11.14
Politik

Kirche verabschiedet sich aus der Erwachsenenbildung

Dass Kirchen sparen müssen, ist ein alter Hut. Dass sie massiv sparen müssen, kommt selbst den Synodalen des Evangelischen Kirchenkreises, die sich am Wochenende zur Kreissynode trafen, nur schwer über die Lippen. Es waren verständlicherweise keine leichten Entscheidungen, die der Superintendent Pfarrer Hans-Joachim Wefers, den Teilnehmern abringen musste: Hinter der Diskussion um die Zukunft der kreiskirchlichen Arbeitsfelder verbarg sich die Frage, welche Arbeitsgebiete der Kirchenkreis...

  • Goch
  • 12.11.14
Überregionales

Gochs neuer Pfarrer ist ein Steyler - Im Februar stellt er sich vor

Mittlerweile ist es schon einige Wochen her, dass Pastor Günter Hoebertz der Arnold Janssen-Pfarrgemeinde den Rücken kehrte und Abschied Richtung Sonsbeck nahm. Im Frühjahr des kommenden Jahres wird sich der Nachfolger dem Pfarreirat der Gemeinde vorstellen, wie auch Eddy Strebel gegenüber dem Gocher Wochenblatt bestätigte: „Das Lächeln kehrt in unsere Gemeinde zurück. Uns wurde vom Bistum Münster mitgeteilt, dass die Steyler Mission gerne einen aus ihren Reihen für das Amt stellen würde....

  • Goch
  • 10.11.14
Überregionales
Ab heute Seesorger in der JVA Düsseldorf: Pfarrer Thomas Schrödter.

Neuer Weg-Begleiter für Inhaftierte

Pfarrer Thomas Schrödter, der heute ins Amt des JVA-Seelsorgers eingeführt wird, verrät die Besonderheiten seiner Aufgabe. Die Justizvollzugsanstalt (JVA) Düsseldorf begrüßt heute einen neuen Seelsorger: Pfarrer Thomas Schrödter wird am heutigen Mittwoch, 5. November, um 16 Uhr in einem Gottesdienst in der JVA Düsseldorf, Oberhausener Straße 30, Ratingen in sein neues Amt eingeführt. Die Zeremonie leitet Pfarrerin Dr. Barbara Schwahn, Leiterin der Abteilung Seelsorge im Evangelischen...

  • Düsseldorf
  • 05.11.14
Kultur
Freut sich auf die Filmreihe zum 2. Seelsorgetag in Bochum: Pfarrer Burghard Boyke.

Seelsorgetag 2015: Filmreihe zum Thema Alter startet bereits diese Woche

Eine sechsteilige Filmreihe zum Thema Alter führt in den kommenden Monaten zum 2. Seelsorgetag der Evangelischen Kirche in Bochum im nächsten Jahr hin. Unter dem Motto „Schätze heben, quer denken, leben... Alter(n) - eine Herausforderung" startet bereits ein Jahr vorher, am Freitag (26. September), die Reihe mit Vorführungen bekannter und populärer Kinofilme. Die Kinonachmittage finden im Katharina-von-Bora-Haus am Stadtpark statt, jeweils um 17 Uhr an einem Freitag im September, November,...

  • Bochum
  • 23.09.14
Politik
Der Bischof (links) wird von NRW-Justizminister Kutschaty (Mitte) und Anstaltsleiter Carsten Heim (rechts) durch die JVA Gelsenkirchen geführt.
3 Bilder

Ein Bischof geht in den Knast

Seelsorge ist wichtig für eine erfolgreiche Resozialisierung. Das weiß auch die Justizvollzugsanstalt (JVA) Gelsenkirchen und lud den obersteren Seelsorger, Bischof Franz-Josef Overbeck aus Essen, zu einem Rundgang ein. Grau in Grau, soweit das Auge reicht. Gitter vor jedem Fenster und kaum ein Mensch ist zu sehen, außer er trägt blaue Uniform. Hier, in der JVA Gelsenkirchen, sitzen Männer und Frauen ihre Strafen für Delikte jeglicher Art ab. Viele von ihnen sollen wieder für das Leben „da...

  • Gelsenkirchen
  • 29.07.14
  •  1
Überregionales
Predigt vom Pastor Friedemann Majer
10 Bilder

Theologe der Hoffnung, Pastor Friedemann Majer im Ruhestand. Der letzte evangelische Pastor-Seelsorger in Mendener Altersheimen und im St.-Vincenz-Krankenhaus?

Mit Posaunenchören Hemer und Menden, fröhlichen, hoffnungsbringenden Liedern, fast unendlichen Danksagungen, netten Zukunftswünschen und Geschenken verabschiedeten den Pfarrer Friedemann Majer am Sonntag, den 29. Juni 2014 die Superintendentin Martina Espelöer, Evangelische Gemeinde Menden, Repräsentanten von Mendener Altenheimen, Krankenhaus, katholischen Kirchengemeinden, freier christlichen Gemeinde "Ecclesia", Familie, Freunde und andere Gäste. Mehr als 30 Jahre arbeitete Pfarrer...

  • Menden (Sauerland)
  • 30.06.14
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.