Auslandsgebühren beim Einsatz einer Bankkarte müssen nicht sein

2Bilder

Eine Urlaubsreise oder ein Aufenthalt im Ausland müssen gut geplant werden. Das Geld, das in Bar auf einer Reise benötigt wird, soll ja nicht bereits auf dem Flughafen geklaut werden. Es ist wichtig, mit einer möglichst sicheren Planung zu reisen. Hierfür gibt es einige Möglichkeiten, die ruhig alle in Erwägung gezogen werden sollten.

Gängige Möglichkeiten für Zahlungen im Urlaub oder auf Reisen

Bekannte Möglichkeiten für Zahlungen im Ausland sind zum Beispiel Reisechecks oder vielleicht auch Kreditkarten. Viele Kreditkartenanbieter ermöglichen eine weltweite Zahlung sehr günstig oder sogar ohne weitere Gebühren. Und trotzdem müssen auch im Ausland viele Dinge bar bezahlt werden. Kreditkarten sind praktisch, weil sie eine Zahlung an den meisten Kassen wirklich vereinfachen. Und doch sind Reisechecks vor Ort immer noch sehr beliebt. Reisechecks kosten allerdings vor Ort eine Wechselgebühr und Reisende müssen eine Wechselstube aufsuchen. Die Kosten und die Mühe möchten sich Reisende vielleicht auch am liebsten sparen. Folglich wird am besten doch Bargeld vor Ort abgehoben. Hierfür gibt gute Angebote.

So vermeiden Auslandsreisende hohe Gebühren im Ausland

Es gibt einige Konten, über die kostenlose Auslandsabhebungen möglich sind. Zu diesen Konten dazu gibt es eine gratis Visa- oder Mastercard und teils auch viele Extras. Es finden sich beispielsweise vier Girokonten, mit denen eine Auslandsabhebung und eine Kontoführung kostenfrei bleiben.

Folgende Konten eignen sich sogar als Erstkonto oder Zweitkonto für ganz unterschiedliche Kunden. Die Konditionen

• der DKB Cash,

• der Santander Bank,

• von Wüstenrot und von

• der Norisbank

schaffen eine gute Grundlage für einen entspannten Auslandsaufenthalt. Vor Ort muss letztendlich nur noch eine offene Bank aufgesucht werden. Dort kann ein Reisender dann ohne zusätzliche Kosten Bargeld holen.

Weitere gute Konditionen der Konten

Ein Bankkunde wünscht sich darüber hinaus wahrscheinlich auch weitere gute Konditionen. Die Banken gestalten also nicht nur die Vorteile einer kostenfreien Kontoführung und einer kostenlosen Auslandsabhebung. Es gibt zum Beispiel bei nahezu allen Banken, außer bei der Norisbank eine kostenfreie VISA-Karte.

Die Norisbank verlangt von den Kunden hierfür eine Gebühr und ermöglicht nur eine kostenfreie Nutzung der MasterCard. Besonderheiten der Konten sind außerdem ein Tankgutschein, eine Prepaid-Nutzung der VISA-Karte, eine Nutzung des Filialnetzes der Deutschen Bank oder auch eine Guthabenverzinsung und ein Prämienclub.

Nachteile üblicher Girokonten

Reisende führen mit großer Wahrscheinlichkeit bereits ein Konto. Aber nicht jedes Girokonto gestaltet solche Konditionen. Es ist sicherlich meist der Fall, dass die EC-Karten, die Maestro-Karten und die Option V-Pay entweder hohe Gebühren erzeugen oder dass sie im Ausland doch nicht möglich sind. So manche Karte wird beispielsweise im Ausland nicht angenommen. Darüber hinaus funktioniert eine mit Bargeld aufgeladene Karte nicht, weil dieses System außerhalb von Europa nicht bekannt ist. Wollen Reisende also hohe Kosten vermeiden oder die Schwierigkeit umgehen, dass die Karte im Ausland unbrauchbar ist, sollten die genannten Girokonten ruhig genutzt werden. Als Zweitkonto könnten die Angebote überaus interessant sein, da sie weitgehend auch kostenfrei genutzt werden können.

Ein Fazit zu den Auslandsabhebungen

Sicherlich kann jeder Reisende auch heute noch im Ausland die VISA-Karte nutzen oder Reisechecks mitnehmen. Allerdings gibt es auch die Option, ein Girokonto zu nutzen, das ein Abheben von Bargeld im Ausland kostenfrei ermöglicht. Es finden sich zum Beispiel vier Banken, die auch im Ausland keine Gebühr für diese Leistung verlangen, also ideal zum Auslandseinsatzgebühren Sparen. Attraktive Rahmenbedingungen machen solche Konten für Reisende und auch für gewöhnliche Bankkunden attraktiv.

Auslandseinsatzgebühren sparen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen