Musikverein-Jugend ganz aktiv

Anzeige
Klettergarten in Duisburg-Wedau (Foto: Angela Kolodzy)
Alpen: Menzelen |

Alpen. „Im Musikverein in Menzelen wird nicht nur musiziert“, so die Jugendwartin Ann-Marleen Wanders. Den nunmehr 21 Nachwuchsmusikern des Musikvereins aus Menzelen werden neben einer musikalischen Grundausbildung, der Teilnahme am Nachwuchsensemble MusiKids und dem Hauptorchester auch zahlreiche fachliche Fortbildungen und Ausgleichsaktivitäten angeboten.

Philharmonie – Klettergarten - Cajon Workshop



Fachlich ging es im letzten Monat beim Besuch der Duisburger Philharmoniker zu. Die Jungmusiker wurden vom Generalmusikdirektor Giordano Bellincampi begrüßt und konnten hinter die Kulissen der Duisburger Philharmoniker blicken und einer Probe beiwohnen.
Am vergangenen Wochenende ging es für die Kinder und Jugendlichen in die Baumkronen von Wedau. Jugendsprecherin Jessica Weber war von der Entwicklung einiger Kinder und Jugendlichen begeistert. So förderte der Ausflug in den Hochseilgarten Teamgeist, Selbstvertrauen, Fremdvertrauen, Kommunikationsfähigkeit und Sozialverhalten.
Im Rahmen der Alpener Ferienspiele bietet der Musikverein am Samstag, 18.07. einen Cajon-Bau-Workshop für der jedermann an. Anmeldeschluss ist bereits der 24.06.2015.
Der Workshop gliedert sich in drei Teile. Zu Beginn wird die Kistentrommel selber montiert, dann gibt es eine intensive Anleitung mit einer gemeinsamen Probe und zuletzt kann die Cajon mit Farbe gestaltet werden. Die Cajon, seit Jahren der Renner unter den Musikinstrumenten und nicht nur interessant für Schlagzeuger und Perkussionisten, hat auch den Niederrhein erfasst. Zum ersten Mal bietet sich die Möglichkeit in Alpen, das Instrument und seine Spielweise bis ins letzte Detail im Workshop kennen zu lernen. Gespielt werden darauf Rock-, Pop- und Latin-Rhythmen, zusammen mit Nebeninstrumenten ergibt sich ein rundes und kompaktes Klangbild. Für diesen Workshop konnte Jens-Henning Gläsker, routinierter Perkussionist und Musik-Pädagoge aus Detmold, gewonnen werden. Die Kursgebühr von 50 € umfasst den Bausatz und den Workshop. Der Bausatz enthält bis auf einen Akkuschrauber alles, was man zum Bauen braucht. Der Teilnehmer erhält in jedem Fall ein hochwertiges und praktisches Musikinstrument, das absolut familientauglich ist und nicht die Welt kostet. Weitere Informationen beim Vorsitzenden des Musikvereins Malte Kolodzy (0170 / 81 64 241).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.