Storch fliegt nicht in sonnigere Gefilde

Anzeige
Dieser Storch scheint in Till-Moyland zu überwintern. (Foto: Andreas Wolff)
Überraschung am frühen Morgen in Till-Moyland: Andreas Wolff schickte die nachstehenden Zeilen:

Heute Morgen überraschte mich dieser Storch auf dem längst verlassenen Nest im Geländebereich des benachbarten Gehöfts in Till-Moyland. Im Gegensatz zu vielen seiner Artgenossen, die sich seit geraumer Zeit zum grossen Flug in ihre Sommerquartiere in Spanien und Afrika gesammelt haben, scheint dieser Adebar noch von keinerlei diesbezüglichen Ambitionen getrieben zu werden. Möglich auch, dass er es bevorzugt, hier zu überwintern, so wie es in den letzten Jahren immer wieder mal vereinzelte Störche machen. Dies hat mich zu folgenden Zeilen animiert:

„Nicht weichen will der Adebar,
weil es für ihn zu schön hier war.
Beschaulich ist’s, gemütlich, still,
in seiner Sommerheimat Till.
Kein Wind, kein Regen, keine Gülle
verleidet ihm der Nahrung Fülle.
Warum sollt’ er sein Herz verbiegen,
mit all’ den ander’n wegzufliegen?
„Nein, nein“, so spricht er still zu sich.
„ich bleib’ in Till, weil’s gut für mich!“

In jedem Falle begleiten ihn meine besten Wünsche!
Mit heimatverbundenen Grüssen:
Andreas Wolff
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.