Die großen Walli-Wochen - Esther Münch: Hörbuch eingespielt und jetzt ab in den Zauberkasten

Anzeige
In die Welt des Weines führt Waltraud Ehlert ihr Publikum. Eine Fortbildung der besonderen Art: Mit Flipchart und fundiertem Fachwissen erschließt sie den Wein auf vielfältige Weise - ob mit horizontaler oder vertikaler Weinprobe. (Foto: Michael Grosler)
 
In "Wallis Wahrheiten", dem aktuellen Soloprogramm von Esther Münch, hat sich Walli auf den Weg gemacht, schwierige Themen verständlich auf ihre ganz eigene Art zu erklären. (Foto: Michael Grosler)

"Watt habbich wieder gesabbelt? Wadde ma, wadde ma - ich machet auch nochmal, Babys!" - Ein Hörbuch mit Esther Münch einzuspielen, da kann einfach kein Auge trocken bleiben. Bleibt es auch nicht. Und trotz allen Spaßes: Am Ende einer einwöchigen Produktionszeit war es geglückt - mit außerordentlich gelungenem Ergebnis: Den Krimi "Totgepflegt" von Minck & Minck gibt's jetzt für alle Lesefaulen auch auf die Ohren.

Im vergangenen Jahr suchte Gabriele Brinkmann alias Edda Minck eine Stimme für ihr Buch. "Ich habe wirklich nicht damit gerechnet, dass es meine Stimme werden würde", zeigt sich Esther Münch immer noch überrascht. Aber sein wir ehrlich: Witzige Dialoge mit Bochumer Schnauze, wer könnte das besser wiedergeben als Esther Münch, humorige Versprecher inbegriffen? Immer wiederkehrendes Highlight: der Aufbahrungsraum: "Habbich schon widda Aufbewahrungsraum gesagt?"
Für die komödiantische und musikalische Powerfrau war es dennoch ein Sprung auf ein neues Parkett. Eine Woche war sie im Studio "einkaserniert" - produziert wurde in Bochum-Linden im Klangwerker- Tonstudio bei Thomas Müskens - und "ich hatte einen Heidenspaß dabei". Herausgekommen sind über 500 Minuten purer Hörgenuss. Fortsetzung folgt, falls die Hörbuchversion des ersten Ruhrpottkrimis um Drehbuchautorin Maggie Abendroth Anklang findet.
Info: Totgepflegt: Maggie Abendroth und der kurze Weg ins Grab, EAN: 4260507134080, Verlag: Highscore Music, Spieldauer: 513 Minuten (395 MB), Format & Qualität: MP3, 192 kbit/s.
Wer Esther Münch live in ihrer Paraderolle als Bochums Reinigungsfachkraft Waltraud Ehlert sehen möchte, findet dazu ab dem 11. August im Theater Zauberkasten, Lo-thringer Straße 36c, Gelegenheit. Gleich mit vier ihrer Programme steht sie dort innerhalb von acht Tagen bei den "Walli-Wochen" auf der Bühne. Werbung, Wein, Wahrheiten und die "Best Ätschas" werden intensiv beleuchtet.
In gewohnter Weise hält das Ruhrgebietsoriginal mit herzlicher "Kodderschnauze" ihrem Publikum den Spiegel vors Gesicht, scheut sich nicht, unangenehme Wahrheiten - humorig verpackt - in die Runde zu werfen und gesellschaftliche und politische Satire im klügsten Sinne zu verbreiten. Oder wie Walli sagen würde: "Ich bin wie Schluckimpfung, Sie lachen jetzt, aber heimlich mache ich Sie schlau." In "Wallis Wahrheiten", dem aktuellen Soloprogramm von Esther Münch, hat sich Walli auf den Weg gemacht, schwierige Themen verständlich auf ihre ganz eigene Art zu erklären.

Termine Zauberkasten:
11./12.8.: Walli macht Werbung
13./14.8.: Wallis Weinseminar für Einsteigas
15./16.8.: Best Ätschas
17./18.8.: Wallis Wahrheiten
Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr, außer am Sonntag, da geht es bereits um 18 Uhr los. Termine

ACHTUNG: Die Vorstellungen am 13., 15., und 16. August sind mittlerweile ausverkauft! Reserveliste unter0234 / 866235 oder robinson@zauberkasten.de


Kleine Hommage an Esther Münch alias Waltraud Ehlert (aus dem Stadtspiegel Bochum von Mittwoch, 29. Juli):

"Manchmal ist es schon schade, dass in Printwerken keine Hörproben übermittelt werden können. Denn wie die richtigen Worte finden, die das "Gesabbel" von Esther Münch adäquat beschreiben und wiedergeben?
Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht die Bochumerin auf der Bühne und palavert über den Sinn und Unsinn dieser Welt. Vornehmlich in der Rolle der Reinigungsfachkraft Waltraud Ehlert philosophiert Esther Münch locker-flockig und sehr direkt über das Leben. "Waltraud sagt, was Esther denkt", gibt das Ruhrgebietsoriginal unumwunden zu. Und sie denkt viel und hat einiges zu sagen - auch Dinge, die der ein oder andere nicht unbedingt hören will. Doch auch ungeliebte Wahrheiten müssen ausgesprochen werden und das tut Waltraud Ehlert in schöner Regelmäßigkeit. Dass Esther Münch die Texte und Programme ihres Alter Egos "Walli" selbst "verzapft", ist selbstverständlich. Sie weiß, wovon sie spricht, und ist bei allem, was sie tut, mit Leidenschaft bei der Sache. Der Spagat zwischen Lachsalven und Tiefsinn gelingt ihr spielend. Basierend auf einem Mix aus grandioser Beobachtungsgabe, intensiver Recherche und präziser Analyse, machen die Abende mit Walli einfach Laune!"

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
1.596
Dagmar Krauße aus Bochum | 02.08.2017 | 17:38  
30.418
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 03.08.2017 | 01:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.