Nur die guten Vibes – Bunte Yum Yum-Sause eröffnet die Rotunde Bochum

Anzeige
Bochum: Rotunde | Die traditionsreiche Kulturspielstätte Rotunde eröffnet mit der nicht minder legendären Partyreihe Yum Yum am Mittwoch, dem 14. Juni, ab 23 Uhr ihre Türen. Rund anderthalb Jahre nach ihrer Schließung, startet die beliebte Musik-, Club- und Kulturlocation Rotunde ordentlich aufgehübscht (und leicht umgebaut) nun endlich mit einer Festwoche ihr Programm. Mit Yum Yum wird dabei eine der gefragtesten Clubnächte Deutschlands präsentiert, die ohne Musikgenre-Grenzen, dafür aber mit farbenfroher Dekoration, Süßigkeiten, Geschenken und mit maximal freundlicher Grundstimmung als Markenzeichen daher kommt. Die Party begeistert ihre Gäste regelmäßig mit einem stilvollen und zeitlosen Mix aus Songs von u.a. Amy Winehouse, Jamie XX, Major Lazer, Gregory Porter, Marvin Gaye, Beyoncé, De La Soul, Stevie Wonder, The Weeknd, Marvin Gaye, Aluna George. Yum Yum war eine der populärsten Formate der Rotunde-Geschichte und schlägt ab dem 14. Juni ein neues Kapitel der Rotunde-Geschichte auf.

Sonnenschein auf dem Dancefloor, in Herzen und Hüften zu verbreiten, ist das Ziel des Yum Yum-Soundsystems.

Damit passt es bestens zum positiven, genreübergreifenden Programm der Rotunde. Musik kennt keine Grenzen. So machte es auch Yum Yum mit Musikstücken aller erdenklicher Stile, die – einzigartig miteinander gemixt – in ein kleines Gesamtkunstwerk verwandelt werden. Die Grundpfeiler bilden Soul, Hip Hop, Rock, R&B, Reggae und Club-Classics, aber auch viele andere, nicht eindeutig identifizierbare Richtungen sind gern gesehene Gäste auf den Turntables. So entstehen kreative Mixe und auch über 600 exklusive Yum Yum-Remixe, die ungewöhnliche Kombinationen zulassen. Ähnlich, wie bei einer Liveband, wird mal schnell, mal langsam, mal laut und mal leise gespielt.

Neben der Musik ragt Yum Yum durch die sehr freundschaftliche und enge Verbindung zum Publikum heraus. So ist es selbstverständlich, exklusive Goodies, die in enger Zusammenarbeit mit Künstlern entstanden sind, an die Gäste zu verschenken. Beispielsweise sind die Yum Yum-Mixtapes zu begehrten Sammlerobjekten avanciert. Auffallend buntes und liebevolles Artwork in allen möglichen Facetten (T-Shirts, Buttons, Sticker, Plakate etc.) sind das Aushängeschild der Partyreihe. Yum Yum ist in den vergangenen zehn Jahren in Bochum zum Kult geworden und tourt mittlerweile in Barcelona, Wien, Moskau, London und Shanghai. Ortsunabhängig gilt dabei: Keine Szene-Ettiketten. Nur der richtige Song im richtigen Moment zählt. Tanzen mit einem verschmitztem Lächeln. Willkommen zurück in der Rotunde!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.