Lichtsäule zum Sonnenaufgang

Anzeige
Lichtsäule am Morgen des 27. Februar über Bochum
Am Samstag morgen (27.02.2016) erschien gegen 7.15 Uhr knapp über dem östlichen Horizont in Bochum ein senkrechter Lichtstrahl. Hierbei handelte es sich um keinen in den Himmel gerichteten Scheinwerfer (Skybeamer), sondern um ein natürliches Phänomen, eine sogenannte Lichtsäule. Lichtsäulen gehören zu den Haloerscheinungen und entstehen, wenn Sonnenlicht an den Unterseiten von in der Luft schwebenden Eiskristallen reflektiert wird. Es ist derselbe Effekt, wie man ihn an einer Jalousie beobachten kann, an der sich im Sonnenlicht senkrechte Lichtstreifen bilden.
Die Eiskristalle befanden sich heute früh in hohen Wolken (Cirrostratus), die bereits vom Sonnenlicht getroffen wurden, bevor die Sonne am Boden zu sehen war. Daher erschien die Lichtsäule bereits knapp 10 Minuten vor Sonnenaufgang. Etwa 10 Minuten nach Sonnenaufgang wurde sie von der hellen Sonne überstrahlt.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 06.03.2016 | 13:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.