Eine Seite, die den aktuellen Ereignissen zum Opfer fiel - Signierstunde mit Ben Redelings

Anzeige
Da haben uns die Ereignisse am Dienstag in Sachen VfL Bochum dann doch ein wenig überrollt. Eigentlich hatten wir für unsere Mittwoch-Ausgabe einen Artikel von Ben Redelings zum Thema Peter Neururer eingeplant. Bochums Fußball-Autor und bekennender VfL-Fan hatte sich so seine eigenen Gedanken zum Thema gemacht. Die hatten wir dankenswerterweise aufgreifen dürfen, doch die kurzfristige Entlassung von Peter Neururer am Dienstagmorgen führte leider dazu, dass wir die geplante Seite kippen mussten. Wer sie dennoch lesen möchte, hat hier und jetzt Gelegenheit dazu.

Signierstunde mit Ben Redelings

Am Samstag, 13. Dezember, ist Ben Redelings zu Gast in der Mayerschen Buchhandlung in der Bochumer City. Um 12.30 Uhr signiert er das Fußballalbum des VfL Bochum, das gespickt ist mit zahlreichen Zitaten von Spielern und Funktionären, mit vielen lustigen Fotos und Faksimiles.

Neururer-Ziate

Und zum Abschied von Peter Neururer, anbei ein kleiner Auszug aus den Zitaten des Fußballtrainers der etwas anderen Art, allesamt zu finden in dem Fußballalbum über den VfL Bochum von Ben Redelings:

„Eine richtig schlaue Analyse fällt mir schwer. Ich bräuchte eine Stunde, um auf den Punkt zu kommen, aber mein Abendessen steht um acht auf dem Tisch.“

„Wäre es kälter gewesen, wäre vielleicht einer meiner Spieler am Boden festgefroren!“

„Wenn ich auf dem Platz stehe, könnte mich sogar meine Frau verlassen.“

„In diesem Beruf komme ich mir nicht selten vor, als würde mir jemand dauernd mit einer Pfanne von vorn, von hinten, von oben auf den Kopf schlagen.“

„Ich habe früher auch die großen Philosophen gelesen. Doch dann habe ich gemerkt, dass die von meinem normalen Denken absolut abweichen. Jetzt lese ich nur noch Fußballfachbücher.“

„Ich wollte eigentlich einen Eilantrag beim DFB einreichen, so dass ich in der Pause acht Spieler auswechseln kann.“ (Peter Neururer nach einem schlechten Spiel seiner Mannschaft)

„Wir hätten nach 14 Minuten das Ergebnis unterschreiben und nach Hause fahren sollen.“ (Peter Neururer nach einer Niederlage seines Teams)

„Wenn wir gewonnen haben, benutze ich zu Hause immer dasselbe Geschirr. Manchmal wochenlang.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.