Favorit siegte im Rodemann-Cup - CSV Linden gewann mit 4:1 gegen BW Weitmar - 23 Bilder von Andreas Molatta

Anzeige

Mit einem deutlichen 4:1 Sieg konnte die erste Mannschaft des CSV SF Bochum-Linden den Titel beim Rodemann-Cup verteidigen und mit dem Erfolg über den BW Weitmar den Vorjahreserfolg wiederholen.

Bereits im siebten Jahr wurde der Rodemann-Cup, das beliebte Vorbereitungsturnier für die Fußball-Seniorenteams aus Linden, Dahlhausen, Weitmar, Stiepel und Ehrenfeld, ausgetragen. Gastgeber war DJK Teutonia zum 100-jährigen Jubiläum.

Die Gruppenauslosung durch Teutonia-Urgestein Gustav Eversberg ergab eine „Weitmarer Gruppe A“ und eine „Lindener Gruppe B“: Dort waren neben dem Titelverteidiger und klassenhöchsten Verein CSV Sportfreunde (Landesliga) auch die SG Linden-Dahlhausen (Kreisliga A), Waldesrand Linden, DJK Adler Dahlhausen (beide Kreisliga B) und der Gastgeber und Aufsteiger in die Kreisliga A, Teutonia Ehrenfeld, aktiv.

Die erste Mannschaft des CSV SF Bochum-Linden gewann mit einem aus Spielern der ersten und zweiten Mannschaft gemischten Team auch das letzte Vorrundenspiel beim Rodemann Cup gegen die SG Linden Dahlhausen durch einen Treffer von Dominik Rodemann mit 1:0. Somit ging das Unternehmen Titelverteidigung weiter. Der CSV trat in der besten Besetzung an und spielte in der Partie um den Finaleinzug über die vollen 90 Minuten gegen den letztjährigen Finalgegner SC Weitmar 45. Dank einer starken Anfangsphase und zwei frühen Treffen erreichte die Mannschaft das Finale des Rodemann-Cups 2013.

Durch die Tore von 1:0 Karpec (43., 11m), 2:0 Lahchaychi (45.), 3:0 Karpec (73., 11m), 3:1 (75.), 4:1. Lawrence (85.) wurde der CSV SF Bochum-Linden CSV seiner Favoritenrolle gerecht. Es spielten: Albov - Carpentier, Cerbasi, Rösner, Cirkel -Duah, Karpec, Lawrence, Meinert (46. Gierth), Senge (61. Rodemann) - Lahchaychi (61. Schulte).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.